Christopher Street Day: Der radikale Ursprung der Pride

8. September 2016 - 12:01 | | Kultur | 0 Kommentare

Schwule, Lesben und Transgender vertrieben im Juni 1969 in der New Yorker Christopher Street in einer dreitägigen Revolte die verhasste Polizei aus dem Viertel. Der Aufstand, ausgehend von der Bar „Stonewall Inn“, radikalisierte die LGBT-Bewegung und wurde weltweit zu einem Symbol der Befreiung. Die Homosexuellenbewegung kann in zwei Phasen eingeteilt werden. Die erste Phase begann bereits im 19. Jahrhundert, die zweite nach Stonewall. Während der ersten Phase kam es zu einem entscheidenden Bruch, in Europa […]

Weiterlesen...