Wenn Linken-Diffamierung die letzte Waffe bleibt

4. August 2015 - 11:00 | | Gesellschaft | 10 Kommentare
Screenshot Facebook

Der Journalist Dr. Utz Anhalt wurde am Wochenende aus der Facebook-Gruppe der niedersächsischen Linken ausgeschlossen. Während der Autor, der unter Anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb, oftmals durch kluge Artikel in Printmedien auffiel, bezeichnete er in der Facebook Gruppe den gesamten Landesvorstand des Jugendverbandes der Linken als „Kinder“ die im Sandkasten an ihrer Karriere als „Gulagwärter“ üben würde. Utz Anhalt, der dem reformistischen Parteiflügel nahe steht, gehört zu den Kritikern einer angeblichen neurechten Querfront, die – so […]

Weiterlesen...