Wieviel Populismus braucht die Linke?

3. Juni 2018 - 08:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Wir wollen der tiefsitzenden Ablehnung von neoliberaler Politik eine linke Alternative entgegensetzen und dabei die Interessen der lohnabhängigen Bevölkerung vertreten. Ironischerweise können wir hier viel vom Auftreten und Duktus linker Sozialdemokraten, wie dem US-Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders und dem Vorsitzenden der britischen Labour Party Jeremy Corbyn, lernen. Sie begeistern Millionen mit einer zugespitzten Anklage der gesellschaftlichen Zustände und markieren die Kluft zwischen der einfachen Bevölkerung und den herrschenden Eliten. Sie gelten landläufig als „Linkspopulisten“. Wir gehen […]

Weiterlesen...

Die Linke als Kraft der radikalen Demokratisierung

19. August 2017 - 10:13 | | Politik | 0 Kommentare
Eine breite Masse gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen. Foto: foodwatch, licensed under CC BY-SA 2.0, Stop TTIP CETA Demo am 10.10.2015 in Berlin, via flickr.com

Kein Buch wurde in den letzten Jahren unter Linken in Deutschland mehr diskutiert und gelobt als »Rückkehr nach Reims« von Didier Eribon. Wir sprachen mit dem Soziologen Thomas Goes, der wie Eribon aus einer Arbeiterfamilie stammt und heute an der Uni forscht, über die Lehren aus der Debatte für DIE LINKE. Er plädiert für eine populare Klassenpolitik und erklärt, warum es dafür einer innerparteilichen Kulturrevolution bedarf. Thomas Goes forscht am Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) Göttingen zu […]

Weiterlesen...