Besorgte Bürger siegen: Eine fatale Entscheidung des Presserats

31. März 2017 - 14:28 | | Gesellschaft | 2 Kommentare

Herkunft und Religion von Straftätern sollen in Zukunft genannt werden, wenn ein begründetes öffentliches Interesse vorliegt – Der Presserat verliert Glaubwürdigkeit. Ich höre die Sektkorken einiger Redaktion immer noch knallen und die besorgten Bürger immer noch jubeln, nachdem die Richtlinie 12.1 des Pressekodex geändert wurde. Zuvor sollte die Herkunft von Straftätern und Verdächtigen nur genannt werden, wenn ein „begründeter Sachbezug“ zur Straftat bestand. Mittlerweile ist das „begründete öffentliche Interesse“ ausschlaggebend. Soll heißen. Wenn sich die […]

Weiterlesen...