Wo bleibt der Trauermarsch für die Toten von Garissa?

5. April 2015 - 13:37 | | Politik | 1 Kommentare
Trauer um jeden Toten, nicht nur um westliche – Sozialfotografie CC BY-ND 2.0

Am vergangenen Donnerstag töteten vier Attentäter der terroristischen Al-Shabaab-Milizen 148 Menschen in der kenianischen Universität von Garissa. Weltweit wurde darüber berichtet, Empörung über diesen abscheulichen Mord wurden geäußert, doch dabei blieb es. Kein Trauermarsch, kein Besuch von Staatspräsidenten vor Ort, keine internationale Kampagne, die sich mit den Toten solidarisiert. Jeder Mord ist schrecklich, kein einziger kann gut geheißen werden, das steht fest. Doch ist es erschreckend wie unterschiedlich viel Wert das Leben von Menschen ist, […]

Weiterlesen...