Kettenduldung – Zerstörte Leben durch deutsche Gesetze

9. März 2018 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Mohammed ist Mitte 30 und ein junger Mann aus Essen. So zumindest sieht er es, denn die Behörden, die wollen ihn nicht in Deutschland, nicht in Essen oder sonst wo – zumindest nicht dauerhaft. Deswegen lebt er seit seiner Geburt in Kettenduldung. Kettenduldung, das ist der elendige Zustand, den die deutschen Gesetze ermöglichen, wenn sie das Aufenthaltsrecht eines Menschen immer nur auf einen kurzen Zeitraum befristen und ihm als Konsequenz damit jegliche Perspektive in diesem […]

Weiterlesen...