„Aufrüstung statt Flüchtlingsrechte? Nicht mit uns!“ – Aktivist_innen besetzen das Bonner Ausländeramt

Im Anschluss an eine Demonstration des „Refugee Schul- und Uni-Streiks“ haben Aktivist_innen das Bonner Ausländeramt besetzt. Sie wollen sich nach eigenen Angaben mit der Aktion vor allem für zwei Anliegen Gehör verschaffen. In der Erklärung der Besetzer_innen heißt es:   1.) Wir wollen auf die unhaltbaren Zustände und die machbaren Lösungen der Flüchtlingskrise aufmerksam machen. Die Kriege und Wirtschaftspolitik von NATO, EU und Deutschland haben millionenfach Fluchtgründe geschaffen. Zwei Drittel der Flüchtlinge kamen 2015 aus […]

Weiterlesen...

„Yes, We Care!“ Wie reproduziert sich der Kapitalismus?

21. April 2015 - 19:00 | | | 0 Kommentare

Ein weitverbreitetes Klischee über den Marxismus ist, dass er sehr viel zu Fragen der Ökonomie, jedoch sehr wenig zum Kampf gegen Frauenunterdrückung zu sagen hat. In dieser Veranstaltung wollen wir das Gegenteil beweisen: Ein genauerer Blick in die Marxistische Theorie zeigt, dass sie uns sehr wohl hilft, um das Verhältnis zwischen Ausbeutung und Frauenunterdrückung zu verstehen. Die Produktion im Kapitalismus hängt eng mit der individuellen und der gesellschaftlichen Reproduktion zusammenn, nämlich – der ständigen Erhaltung […]

Weiterlesen...

Bericht aus Palästina- Unterdrückung des Palästinensischen Volkes

11. September 2014 - 18:00 | | | 0 Kommentare

Hallo liebe Menschen,Jules Jamal El-Khatib ist Palästinensischer Abstammung und Landesvorstand der Linken in NRW und kommt gerade von einer mehrwöchigen Reise aus Palästina zurück und will allen interessierten, einen Einblick in die katastrophale Situation der Palästinenser im Gaza-Streifen ermöglichen. Zudem wird er einen Vortrag über die aktuelle Intervention Israels halten und steht anschließend zu für Fragen und Diskussionen für euch bereit

Weiterlesen...

Doku-Filmabend „Gladio – Geheimarmeen in Europa“

11. September 2014 - 18:00 | | | 0 Kommentare

Bei unserer letzten Veranstaltung haben wir uns mit dem Verhalten von Geheimdiensten bezüglich massenhafter Überwachung beschäftigen. Nun möchten wir einen weiteren Aspekt geheimdienstlicher Tätigkeit in den Blick nehmen: Während des „Kalten Krieges“ hat die NATO systematisch geheime Guerilla-Einheiten in ihren Mitgliedsstaaten aufgestellt, die sich oft aus Nazis rekrutierten. Diese Einheiten legten Todesliste von potenziellen Systemgegnern an und planten einen Guerilla-Krieg gegen die Sowjetunion. Auch gibt es Verbindungen zu mehreren Terroranschlägen (Bologna 1980, München 1980, Bombenlegeraffäre […]

Weiterlesen...