Priester wird wegen Auftritt bei Duigida Predigtbefugnis entzogen

20. Januar 2015 - 22:51 | | Gesellschaft, Politik | 10 Kommentare

Dem Priester Paul Spätling wurde heute von dem Bistum Münster die Predigtbefugnis entzogen. Das heißt, dass er nun nicht mehr im Namen der Kirche sprechen darf. Das Bistum hat dies heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.    Auf der Duigida-Demo erregte der Priester für Aufsehen, als er den Kölner Domprobst kritisierte, da dieser bei der ersten Pegida-Demonstration in Köln das Licht des bekannten Doms hatte abschalten lassen. Außerdem erinnerte Spätling an den „Kampf der Christen […]

Weiterlesen...