Kriminalisierung von Antifaschismus und warum wir trotzdem Widerstand leisten

24. März 2015 - 18:00 | | | 0 Kommentare

Nachdem 2010 und 2011in Dresden die Nazis erfolgreich von Antifaschisten blockiert wurden, tut sich dort aktuell mit „PEGIDA“ ein neuer ausländerfeindlicher Mob auf. Auch gegen diesen regt sich langsam Protest. Dass  der schnell von staatlicher Seite kriminalisiert wird und welche Konsequenzen das haben kann zeigen die Fälle von „Tim“ und dem Jugendpfarrer Lothar König. Beide wurden jeweils wegen „schwerem aufwieglerischen Landfriedensbruch“ angeklagt, „Tim“ drohen dabei aktuell zwei Jahre Gefängnis ohne Bewährung. Mit dem Anwalt Ernesto […]

Weiterlesen...