Black Lives Matter in Augsburg: Von gestohlenem Atem, Gewalt als Emotion und Träumen, die wahr werden.

© Manuel Bühlmaier, Freiheitsliebe

Am 6. Juni 2020 versammelten sich, wie überall in Deutschland und der Welt, tausende Menschen in der Stadt, um gegen Rassismus und Polizeigewalt Stellung zu beziehen und Geschichte zu schreiben. Meine Eindrücke von einem Wahrhaftig beeindruckenden Tag. Es liegt etwas in der Luft. Es ist etwa 2 Uhr nachmittags, mitten in Augsburg. Die Züge, die Straßenbahn, die Wege vom Bahnhof zur Demonstration. Überall begegnet man Menschen, vorwiegend jungen Menschen, gekleidet in tiefem Schwarz, selbstgemachte Plakate […]

Weiterlesen...

Dialektik des historischen Rassismus in den USA – von den Rodney-King-Riots, den Protesten um George Floyd und warum Organisation der Schlüssel ist

10. Juni 2020 - 12:30 | | Politik | 0 Kommentare
Based on ATOMIC Hot Links, Flickr (public domain) (King), HuffPost, (Fair use) (Latasha),  Lorie Shaull, Flickr (CC BY-SA 2.0) (Floyd), mashup by Jakob Reimann.

Grassierende Polizeigewalt, Rassismus, Armut: Durch die Geschichte der Vereinigten Staaten zieht sich ein roter Faden der Unterdrückung. Wie 1992 sehen wir heute Aufstände, die das Potential haben, dieses System zu erschüttern. Wie kam es dazu? Warum gelang die Wende damals nicht? Und was können wir aus der Vergangenheit für die Kämpfe von heute lernen? These: Historisches Ereignis Die Welt steht in Flammen. Im Innern der Stadt verschlingen die Feuer viele Institute des Systems, das den […]

Weiterlesen...