„Wahlen gewinnt man über Parteiaufbau“ – im Gespräch mit Max Steininger

22. Oktober 2018 - 14:35 | | Politik | 1 Kommentare

Daniel Kerekes: Max, du bist Landesgeschäftsführer der Linken in Bayern. Ihr seid nicht in den Landtag eingezogen, trotz des relativ starken Stimmenzuwachses. Was ist für dich der Hauptgrund, dass es nicht geklappt hat? Max Steininger: Beim ersten Antritt der LINKEN in Bayern 2008 war DIE LINKE das Kuriosum schlechthin. Es gab da plötzlich eine neue, linke, antikapitalistische Partei. In Bayern! Wenn ein Kandidat einen Furz ließ, stand das als Skandalmeldung auf der Titelseite der Zeitung. […]

Weiterlesen...

Eine linke Fast(food) Analyse der Bayernwahl

15. Oktober 2018 - 15:17 | | Politik | 2 Kommentare

Die Grünen sind die großen Gewinner der Bayernwahl, das ist soweit jedem klar. Doch warum konnte die andere linke Partei, die Linke, nicht von der Erosion der SPD im selben Ausmaß profitieren? Der Versuch einer Erklärung. Die folgende Analyse beziehungsweise Einschätzung kann nur ein Aufschlag sein. Für die Wahl in Bayern waren wohl viele Themen und gesellschaftliche Entwicklungen ausschlaggebend. Eine CSU, die den Bogen in der Frage der Migration überspannte. Eine „angepasstere Linke“ Alternative als […]

Weiterlesen...

„Wir müssen Initiativen wie #Hamibleibt oder #Seebrücke befördern“ – im Gespräch mit Bernd Riexinger

5. Oktober 2018 - 18:11 | | Politik | 0 Kommentare

Der Aufstieg der Rechten, Klassenkampf von Oben und Migration: im Interview mit der Freiheitsliebe sprach der Linken Vorsitzende Bernd Riexinger über sein neues Buch und die Frage, wie man linke Mehrheiten organisiert. Daniel Kerekes: Bernd, du hast ein neues Buch geschrieben mit dem Titel „Neue Klassenpolitik“. Warum jetzt und warum zu diesem Thema? Bernd Riexinger: Weil die Frage der Klassenauseinandersetzungen für eine linke Partei zentral ist. Wir haben seit 40 Jahren Umverteilung von unten nach […]

Weiterlesen...

Journalist im Hambacher erliegt nach Unfall seinen Verletzungen (aktualisiert)

19. September 2018 - 16:39 | | Politik | 1 Kommentare

Laut Aktivisten im Hambacher Forst fiel ein Journalist bei einem Polizeieinsatz 14 Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer. Die Einsatzkräfte sollen keine Sicherungsnetze genutzt haben und gingen laut Aktiven mit Zwang vor. Polizei bestätigt Vorfall. Hambacher Forst.  „Ein Journalist viel durch ein (Baumbrücke) Weg 14 Meter in die Tiefe. Sanitäter sind vor Ort, die aktuelle Situation unklar,“ heißt es auf dem Twitter Account „Hambibleibt“. „Er scheint gefallen zu sein, als Polizisten versuchten einen […]

Weiterlesen...

„Zeit des Wolfes ist gekommen“

6. September 2018 - 13:32 | | Politik | 0 Kommentare

Der thüringische Verfassungsschutz hat in einer Pressekonferenz angekündigt, eine mögliche Beobachtung der AfD Thüringen zu prüfen. Anlass dafür sei laut der Behörde die öffentliche zusammenarbeit mit der Identitären Bewegung und die Chemnitzer Vorfälle vom 26. und 27. August beim „Trauermarsch“, der von der Thüringer AfD mitorganisiert wurde. Der Thüringer Verfassungsschutz ging einen eher unüblichen Weg: sie kündigten in ihrer Pressekonferenz die eine Prüfung der Beobachtung der AfD an. „Dies sei unüblich“, erklärte der Thüringer Leiter […]

Weiterlesen...

London: Sozialistische Buchhandlung von Faschisten angegriffen

7. August 2018 - 17:58 | | Politik | 0 Kommentare
Der Bookmarks Shop in London, Foto: Bookmarksshop

In London wurde vergangenen Sonntag die linke Buchhandlung Bookmarks von vermeintlichen Anhängern des rechtsaußen Tommy Robinson angegriffen. Es ist nicht der erste Angriff auf das Geschäft in der Londoner Innenstadt. Mehrere Männer haben den Buchladen gestürmt und sich Rangeleien mit dem Personal geliefert. Dabei schrien sie Sachen wie „ich hoffe euer Buchladen brennt nieder“, „Tommy, Tommy, Tommy Robinson“ und „Last ihn uns zerstören.“ Auch der Spiegel und andere deutsche Medien berichteten bereits über den Vorfall. Auch Momentum, […]

Weiterlesen...

Pflegenotstand: Die Politik muss stärker unter Druck gesetzt werden – Im Gespräch mit Cornelia Swillus-Knöchel

26. Juli 2018 - 07:00 | | Politik | 1 Kommentare

In Düsseldorf und Essen befanden sich die Pflegerinnen, Pfleger und Angestellten bereits zwölf Tage im Warnstreik. Aktuell verhandeln sie wieder mit den Verwaltungen der Uni-Kliniken, nachdem die „Tarifgemeinschaft deutscher Länder“ beiden Kliniken grünes Licht gegeben hat. Dass die Verhandlungen zum gewünschten Erfolg führen dürften, ist mehr als fraglich. Am Berliner Charite Krankenhaus kämpfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit Jahren für mehr Entlastung. Unterstützt werden sie dabei vom „Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus.“ Wir […]

Weiterlesen...

Debatte um Özil – Rassismus ist das Problem

Die Debatte um Özis Rücktritt ist im vollen Gange. Die einen sagen, Özil würde die Rassismuskeule schwingen, um von seinen Verfehlungen wie Steuerbetrug oder dem gemeinsamen posieren mit Erdogan abzulenken. Doch hinter der Debatte steckt viel mehr, nämlich weit verbreiteter Rassismus, wie auch Özil feststellt. Mesut Özil spricht mir aus der Seele, wenn er in seiner Rücktrittserklärung schreibt: „Gibt es Kriterien, ein vollwertiger Deutscher zu sein, die ich nicht erfülle? Meine Freunde Lukas Podolski und […]

Weiterlesen...

Kroatien bei der Fußball-WM: Nationalismus gehört dazu

12. Juli 2018 - 13:26 | | Balkan21 | 2 Kommentare

An alle die jetzt Kroatien feiern, weil ein „Underdog“ ins WM-Finale eingezogen ist, hier mal ein Hinweis wessen Geistes Kind in der Umkleidekabine des kleinen Balkanlandes bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland herrscht: er hat mit der faschistischen Vergangenheit Kroatien zu tun. „Za dom bracu, za slobodu, borimo se mi“ singt Dejan Lovren gemeinsam mit Ognjen Vukojević und Šime Vrsaljk in das Handy, nachdem Kroatien Argentinien schlug. Auf Twitter und anderen Sozialen Medien wurde das Video mit der […]

Weiterlesen...

Pflegeaufstand in Düsseldorf

19. Juni 2018 - 17:06 | | Politik | 0 Kommentare

Tatort Düsseldorf – Jens Spahn trifft sich zur Konferenz der Gesundheitsminister. Verdi und weitere Organisationen rufen zur Gegendemonstration auf. Das Opfer: Die Alten- und Krankenpflege. In Düsseldorf und Essen kommt es am Mittwoch zum ersten Warnstreiktag der Beschäftigten der Unikliniken in den Tarifauseinandersetzungen mit den jeweiligen Klinikleitungen. Diese fordern nach dem Vorbild einen Entlastungstarifvertrag, der eine neuen und entlastenden Personalschlüssel fordert. Das Pflegepersonal in deutschen Kliniken klagt seit Jahren über die immer stärkere Arbeitsbelastung. Die […]

Weiterlesen...