Dunkles Kapitel unserer Geschichte

22. November 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Bis vor wenigen Jahren schien es als seien die Ewiggestrigen lange vergessen, zumindest, wenn man sich die Mainstreammedien angeschaut hat. Dabei waren Faschismus und rassistisches Gedankengut nie verschwunden, es war nur nicht so stark sichtbar, wie es heute wieder der Fall ist. Max Herre, Fatoni, Sugar MMFK und Megaloh machen das im Song „Dunkles Kapitel“ deutlich. Dunkles Kapitel, unserer Geschichte, Gestern noch Bilder in Schwarzweiß, Jetzt übertragen sie es in Farbe, Und ich frag mich, […]

Weiterlesen...

Schweiz: Fraktion links von Sozialdemokratie und Grünen ist möglich!

18. Oktober 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare
Wahlplakat der Alternativen Liste

In den vergangenen Monaten gab es in der Schweiz große Proteste gegen die Zerstörung des Klimas und einen Frauen*streik an dem Hundertausende teilnahmen. Wir haben mit Marco vom Parteisekretariat der Alternativen Liste Zürich über die Frage gesprochen, wie sich diese Proteste auf die politische Landschaft der Schweiz auswirken könnten. Die Freiheitsliebe: Vor wenigen Monaten nahmen fast 500.000 Menschen in der Schweiz am Frauenstreik teil, vor wenigen Wochen zehntausende am Klimastreik. Wie konnten soviele Menschen mobilisiert […]

Weiterlesen...

Costa-Rica bald das erstes CO2-neutrale Land der Welt!

11. Oktober 2019 - 13:31 | | Politik | 0 Kommentare

Costa-Rica spielt auf globaler Ebene keine große Rolle im politischen Geschehen, dabei lohnt sich insbesondere ein Blick auf die Klima- und Umweltschutzpolitik des Landes, welches Gastgeber des 25. UN-Klimagipfel sein wird. Besonders imposant sind die Planungen nach denen Costa-Rica schon in zwei Jahren das erste CO2-neutrale Land der Welt wäre.  Anlässlich des kommenden Klimagipfels erklärte Costa Ricas Präsident Carlos Alvarado, Mitglied der linksliberalen PAC: „Wir haben immer geglaubt, dass die Wissenschaft die Probleme unserer Gegenwart […]

Weiterlesen...

An den Grenzen Europas und des Rechts

7. Oktober 2019 - 12:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Über Migration wird viel gesprochen im politischen Diskurs, selten wird dabei der wissenschaftliche Stand der aktuellen Debatten berücktsichtigt. Dies zu ändern versucht das Buch „An den Grenzen Europas und des Rechts“. Der Sammelband „An den Grenzen Europas und des Rechts“ setzt sich mit den verschiedensten Bereichen der Migrations- und Flüchtlingspolitik auseinander. Wobei in den verschiedensten Artikeln immer wieder deutlich wird, warum Flucht und Migration nicht das Gleiche sind und auch unterschiedlich diskutiert werden sollten. Dabei […]

Weiterlesen...

Drogenbeauftragte Ludwig hat keinerlei Qualifikation – Im Gespräch mit Niema Movassat

13. September 2019 - 12:00 | | Politik | 2 Kommentare
Die aktuelle Drogenpolitik ist gescheitert. Foto: M A N U E L CC BY-ND 2.0

Die Bundesregierung hat eine neue Drogenbeauftragte, Daniela Ludwig, vorgeschlagen. Wir haben mit Niema Movassat, drogenpolitischer Sprecher der Linken im Bundestag, über die neue Drogenbeauftragte, das Versagen der Regierung und linke Drogenpolitik gesprochen. Die Freiheitsliebe: Daniela Ludwig wird die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, was qualifiziert sie dafür? Niema Movassat: Das weiß niemand so genau. Der Posten der Drogenbeauftragten wird seit jeher nach Parteienproporz statt Kompetenz verteilt. Selbst die Bundesregierung konnte auf Nachfrage nicht sagen, was Frau Ludwig qualifiziert. […]

Weiterlesen...

Die große Mehrheit der israelischen Parteien hat kein Interesse an Frieden – Im Gespräch mit Tsafrir Cohen

7. September 2019 - 11:49 | | Politik | 1 Kommentare

In wenigen Wochen finden in Israel Neuwahlen statt, weil nach der letzten Wahl keine regierungsfähige Mehrheit zustande kam. Wir haben mit Tsafrir Cohen, Leiter der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Israel, über die Wahlen gesprochen. Die Freiheitsliebe: Nach den letzten Wahlen im April dieses Jahres hast Du berichtet, dass das rechte Lager die Wahlen klar gewonnen hatte. Warum kommt es nach nicht einmal sechs Monaten zu Neuwahlen? Tsafrir Cohen: Tatsächlich hatte das rechte Lager bei den letzten Wahlen […]

Weiterlesen...

Der Rechtsruck der österreichischen Sozialdemokratie

5. September 2019 - 12:29 | | Politik | 2 Kommentare
Mazedonisch-Griechische Grenze, Foto: flickr, Public Domain Mark 1.0

In wenigen Wochen wird in Österreich gewählt, am gestrigen Abend fanden die ersten TV-Duelle statt. Unter anderem zwischen dem ehemaligen Innenminister Österreichs, Kickl von der FPÖ, und Rendi-Wagner, Spitzenkandidatin der SPÖ. Statt die FPÖ für ihre Hetze anzugreifen, kritisierte die sozialdemokratische Spitzenkandidatin, dass die FPÖ nicht genug gegen Geflüchtete getan habe und keine Rückführabkommen geschlossen hat. Das Problem begann schon bei der Debatte um Rückführabkommen, also jene Abkommen mit denen Geflüchtete noch einfacher abgeschoben werden […]

Weiterlesen...

Gewinn ist wichtiger als Menschenrechte – Im Gespräch mit Barbara Happe

30. August 2019 - 11:55 | | Politik | 1 Kommentare

In der Wirtschaft geht es darum Profit zu erzielen, doch es gibt auch immer wieder Menschen, die den Fokus auf Menschenrechte legen statt auf Gewinn. Wir haben mit Barbara Happe, Vorstandsmitglied beim Dachverband der kritischen Aktionäre und bei urgewald zuständig für Banken- und Rüstungskampagnen, gesprochen. Die Freiheitsliebe: Immer wieder hört man in den Medien von den kritischen Aktionärinnen und Aktionären. Was genau macht ihr? Barbara Happe: In erster Linie sind wir eine Menschenrechts- und Umweltschutzorganisation. […]

Weiterlesen...

Warum es antimuslimischer Rassismus ist und keine Islamophobie

29. August 2019 - 13:02 | | Politik | 1 Kommentare

In Deutschland wird im Kontext von Angriffen auf Muslima und Moscheen immer wieder von Islamophobie gesprochen. Der Begriff Islamophobie suggeriert allerdings, dass es sich nicht um Rassismus handelt, sondern um Angst, mit der Realität hat das wenig zu tun. Aufgekommen ist der Begriff Islamophobie im Laufe der 1990er Jahre mit dem Fall der Sowjetunion und der daraufhin einsetzenden Debatte über Feindbilder. Samuel Huntington, einer der neokonservativen Vordenker der Bush-Ära, schrieb in seinem in den 90er […]

Weiterlesen...

Othering, Rassismus und die Überhöhung der eigenen Identität

28. August 2019 - 14:46 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Rassismus kein neues Phänomen, doch die Feindbilder wie auch die verwendeten Stereotype wechseln, sie sind nicht festgelegt. Neuere Analysen haben es im linken Spektrum schwer Anerkennung zu finden, da sie als Aufweichung linker marxistischer Theorie, dabei gibt es lohnenswerte Konzepte, wie Stuarts Hall Konzept des „Othering“. Heutzutage ist wissenschaftlich unstrittig, dass es keine unterschiedlichen menschlichen „Rassen“ gibt, auch wenn Rechte sich verzweifelt bemühen das Konzept wieder diskursfähig zu machen. Karl Marx setzte sich in seinem […]

Weiterlesen...