Im 21. Jahrhundert sollte es normal sein, dass ein Flüchtling im Parlament sitzt – Im Gespräch mit Shoan Vaisi

9. April 2021 - 13:23 | | Politik | 3 Kommentare

Mit Tarek Alaows wollte ein Geflüchteter für die Grünen in den Bundestag ziehen. Nach Drohungen von Rechtsaußen zieht er seine Kandidatur zurück. Nun hat Shoan Vaisi, ein linker kurdischer Flüchtling, angekündigt, auf dem 12. Listenplatz der Linken in NRW zu kandidieren. Wir haben mit ihm gesprochen. Die Freiheitsliebe: Du bist vor zehn Jahren aus dem Iran nach Deutschland geflohen. Wie kam es zu deiner Flucht? Shoan Vaisi: Im Iran bin ich in eine Gesellschaft geboren […]

Weiterlesen...

Mehr als 100 Tamilen droht Abschiebung nach Sri Lanka – Grüne könnten das verhindern

30. März 2021 - 11:00 | | Politik | 2 Kommentare

Am heutigen Dienstag sollen mehr als 100 Tamilinnen und Tamilen aus Nordrhein-Westfallen, Hessen und Baden-Württemberg nach Sri Lanka abgeschoben werden. Ein Land, in dem Gotabaya Rajapaksa regiert, der während des Genozids an den Tamilinnen und Tamilen Generaloberst der sri-lankischen Armee war. Die von Abschiebung betroffenen Tamilinnen und Tamilen waren vor allem zwischen den 1980er Jahren und 2009, dem Ende des Bürgerkriegs in Sri Lanka, von dort geflohen. Der Bürgerkrieg kostete ca. 100.000 Menschen, vor allem […]

Weiterlesen...

Defender 2021 – US-Kriegsspiele werden wiederholt

28. März 2021 - 12:00 | | Politik | 1 Kommentare

Im vergangenen Jahren sollten 37.000 US-Soldaten an dem Nato-Manöver Defender 2020 teilnehmen, sowie weitere Soldaten der mit den USA verbündeten Nationen in Europa. Wegen Corona wurde das US-Militärmanöver gestoppt, doch abseits aller öffentlichen Debatten wurde nun bekannt, dass auch in diesem Jahr ein Defender-Manöver standen will, mit dem Fokus auf die Länder um Serbien, wie auch auf Russland. Öffentlich gemacht wurde das neue Manöver durch das US-Militär, welches eine Karte veröffentlichte mit den wichtigsten Zahlen […]

Weiterlesen...

Für Netanjahu könnte es eng werden – Im Gespräch mit Markus Bickel

22. März 2021 - 11:00 | | Politik | 0 Kommentare

Morgen wird in Israel gewählt, wieder einmal ist eine Regierung zerbrochen, lange bevor die Legislatur zuende war. Die neuen Wahlen könnten einen weiteren Rechtsruck bedeuten, wie Markus Bickel, Leiter der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Israel, beschreibt. Die Freiheitsliebe: Israel wählt am kommenden Dienstag wieder einmal das Parlament. Was sind die Ursachen für die erneut vorgezogenen Wahlen? Markus Bickel: Die Koalitionsregierung zwischen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Benny Gantz ist schon im vergangenen Dezember zerbrochen. Der formale Grund: […]

Weiterlesen...

Klassismus ist subtile Gewalt – Im Gespräch mit Philipp Schäfer

18. März 2021 - 13:00 | | Politik | 1 Kommentare
Philipp Schäfer – Foto: Thomas Wunsch

Abwertung von Obdachlosen, Erwerbslosen und armen Menschen ist in Deutschland kein Randphänomen – Klassismus ist der Begriff, der dies zusammenfasst. Wir haben mit Philipp Schäfer, Doktorand an der Hochschule Düsseldorf und Autor eines Beitrags im Buch „Solidarisch gegen Klassismus“, über Klassismus, dessen Wirkung und die Möglichkeiten dagegen vorzugehen, gesprochen. Die Freiheitsliebe: Du hast vor kurzem an einem Buch mitgeschrieben, welches den Titel trägt „Solidarisch gegen Klassismus“. Wie kommt es, dass die Debatte zu Klassismus momentan […]

Weiterlesen...

Schweiz: Volksinitiative zum Burkaverbot muss abgelehnt werden

6. März 2021 - 16:47 | | Politik | 1 Kommentare

In der Schweiz wird am morgigen Sonntag über ein Verhüllungsverbot abgestimmt. Die Initiative wird von rechten Kräften getragen und zielt auf ein Verbot der Burka, wie auch der Vermummung bei Demonstrationen, im öffentlichen Raum. Initiiert wurde die Volksinitiative vom Egerkinger Komitee, einem Verein, dessen Ziel es ist „Widerstand gegen die Machtansprüche des politischen Islam in der Schweiz“ zu organisieren. Das Komitee hatte auch schon das Minarettverbot in der Schweiz durchgesetzt. Wenig überraschend wird das Verbot […]

Weiterlesen...

Es braucht ein Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan – Im Gespräch mit Günter Burkhardt

25. Februar 2021 - 13:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
Solidarität mit Asylsuchenden, das war die Devise.

Die Situation der Geflüchteten an den Außengrenzen Europas ist katastrophal, wie der Brand des Flüchtlingslagers Moria verdeutlichte. Wir haben mit Günter Burkhardt, dem Geschäftsführer von Pro Asyl, über die aktuelle Situation, die mangelnde Hilfe Deutschlands und ein Abschiebeverbot gesprochen. Die Freiheitsliebe: In den letzten Wochen haben wir vermehrt Berichte aus Griechenland und dem Balkan über die Situation der Geflüchteten gesehen, die dort ohne Schutz vor Kälte und Wind leben müssen. Aktuell häufen sich die Berichte. […]

Weiterlesen...

CDU spielt mit rassistischen Stereotypen

16. Februar 2021 - 20:51 | | Gesellschaft | 1 Kommentare
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die CDU ist anscheinend schon im Wahlkampfmodus. Und wie könnte es anders sein, wirbt sie in ihrem Wahlkampfvideo dabei nicht mit sozialen Verbesserungen oder einer Politik für alle Menschen, sondern sie schürt Ressentiments gegen Migrantinnen und Migranten und stellt vermeintliche „Clans“ als das größte Problem des Landes dar. Mit ihrer Aktion gegen Clans knüpft die Partei dabei an ihre peinlichen Aktionen in Berlin an, bei denen sie eine Sportwagen mietete und einen Aktionsplan veröffentlichte, der […]

Weiterlesen...

Antiziganismus – der vergessene Rassismus

6. Februar 2021 - 14:10 | | Politik | 2 Kommentare

Vorurteile und Rassismus gegen Sinti und Roma sind in Deutschland keine Ausnahme, sondern Alltag, wie die WDR-Sendung „Die letzte Instanz“ am 29. Januar verdeutlichte. Der Aniziganismus, wie dies genannt wird, hat in Deutschland eine mörderische Tradition. Die Art der Artikulation des Antiziganismus hat sich geändert, das Phänomen ist geblieben. Antiziganismus ist somit kein neues Phänomen, sondern hat eine historische Tradition. Er greift heute, anders als in der Vergangenheit, maßgeblich auf vermeintliche kulturelle Eigenschaften zurück. Während […]

Weiterlesen...

Das Wort Zigeuner erinnert an das große Leid unserer Vorfahren – Im Gespräch mit Francesco Arman

4. Februar 2021 - 16:31 | | Politik | 0 Kommentare

Seit dem vergangenen Wochenende wird in Deutschland über die Frage diskutiert, wie man über Rassismus und Antiziganismus reden kann und welche Rolle die Betroffenen dabei spielen (sollten). Auslöser war die Sendung „Die letzte Instanz“, in der überhebliche Witze über Minderheiten wie Sinti und Roma und ihren Wunsch nach Akzeptanz gemacht wurden. Wir unterhielten uns über diesen Themenkomplex mit Francesco Arman. Francesco ist deutscher Sinto und Stadtrat im Gießener Magistrat für DIE LINKE. Die Freiheitsliebe: Am […]

Weiterlesen...