Gemeinsam ist alles möglich

5. Februar 2019 - 12:41 | | Politik | 1 Kommentare

Venezuela, mein Gott … Als gäbe es nicht schon genug Großkonflikte in dieser unserer Welt. Fraglos ist Nicolás Maduros Politik wie die seines Vorgängers Hugo Chávez nicht allein verantwortlich für den Niedergang des Landes, das Gros der Schuld daran dürften Maduro und die Seinen allerdings doch tragen. Eine Inflation von unfassbaren Eine-Million-Prozent, Rationierungen, Verarmung, Massenflucht et cetera – und das in einem Land mit, dank des Erdölreichtums, zumindest großen wirtschaftlichen Potenzen – das alles ist allein […]

Weiterlesen...

Streitbar oder neutral?

25. Januar 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Anja Besand ist Professorin für Didaktik der politischen Bildung. Sie lehrt seit 2009 an der Technischen Universität in Dresden, wo sie den gleichnamigen Lehrstuhl innehat. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört unter anderem die Analyse des Verhältnisses von ästhetischem und politischem Lernen im Zeitalter Neuer Medien. 2017 war die Hochschulprofessorin im Auftrag des Sächsischen Kultusministeriums an der Erarbeitung eines sogenannten Handlungskonzeptes „W wie Werte“ beteiligt. Von diesem Konzept verspricht sich die Kultusbehörde eine „Stärkung der demokratischen Schulentwicklung […]

Weiterlesen...

Vorwärts nach Gestern

8. Januar 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Militärs, so heißt es, bereiteten nie den kommenden, sondern stets den letzten Krieg vor. Dieses Aperçu basiert auf der historischen Erfahrung, dass militärische Vorkehrungen für künftige Kriege vor allem auf Lehren aus zurückliegenden beruhen, wobei nicht selten neue gefechts- und kriegsrelevante Entwicklungen übersehen oder unterschätzt werden. Das hatte nach Ausbruch des nächsten Krieges häufig katastrophale Konsequenzen. Zu denken ist dabei etwa an den exorbitanten Blutzoll auf allen Seiten durch den massenhaften Einsatz des Maschinengewehrs im […]

Weiterlesen...

Rüstungsexporte: Transparenz – weiter Fehlanzeige!

18. Dezember 2018 - 19:30 | | Politik | 0 Kommentare

Sigmar Gabriel war guter Laune, als er im März 2015 im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags erschien, um sich an der Diskussion über eine Petition der „Aktion Aufschrei – Waffenhandel stoppen“ für ein weitgehendes Waffenexportverbot zu beteiligen. Der damalige Wirtschaftsminister sah seine Teilnahme als Chance, um sein Eintreten für eine restriktivere Rüstungsexportpolitik öffentlich zu unterstreichen und zu erläutern, was er in seiner bisherigen Amtszeit schon alles erreicht habe. Besonders wichtig war Gabriel der Punkt „mehr Transparenz“: […]

Weiterlesen...

Niederlagendemokratie

20. November 2018 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Niemand hatte die Absicht, eine Republik zu errichten. Im Frühsommer 1918 sah es sogar nach einem Europa aus, das von einem Sonnengott mit einer preußischen Pickelhaube auf dem Haupte beschienen würde. Der Brester Diktatfrieden mit Lenins und Trotzkis Russland hatte seit März 1918 Deutschland aus der Zange des Zweifrontenkrieges befreit; bei der großen Sommeroffensive 1918 sah es in den ersten Wochen deshalb so aus, als wenn Deutschland den Krieg nun auch im Westen gewinnen würde. […]

Weiterlesen...

Der Aufsteh-Versuch und seine Feinde

9. Oktober 2018 - 14:55 | | Politik | 1 Kommentare

Das Theater Magdeburg hatte für den 19. Januar 2017 zum Politischen Salon in das Schauspielhaus geladen. Das Thema hieß: „Falsch abgebogen? – Rechtsruck in Sachsen-Anhalt und Europa“. Auf dem Podium sitzen sollten Elisabeth Schweeger, Leiterin der Akademie Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht von der CDU und der Verleger Götz Kubitschek. Der Verleger gilt als Vordenker der „Neuen Rechten“ und ist in Schnellroda in Sachsen-Anhalt wohnhaft. Zuerst protestierten die Grünen gegen die Veranstaltung, dann […]

Weiterlesen...

Wer zum Teufel sind wir? – der letzte Artikel von Uri Avnery

29. August 2018 - 11:23 | | Politik | 1 Kommentare
By Michael F. Mehnert [GFDL or CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons

Dieser Beitrag ist der Letzte aus der Feder des Friedensaktivisten Uri Avnery, der am 20. August in Tel Aviv gestorben ist. Sein Einsatz für einen palästinensischen Staat an der Seite Israels, für Frieden in Nahost ist legendär und wird bei Freund und wohl auch bei Feind unvergessen bleiben. Lange Jahre hat Das Blättchen bei Uri Avnery Erklärungen und Orientierung im Chaos des Nahostkonflikts gefunden. Wir konnten immer wieder seinen kämpferischen Optimismus bewundern und uns von seinem […]

Weiterlesen...

Korrektur einer soziologischen Fehldiagnose

14. August 2018 - 07:55 | | Politik | 0 Kommentare

Nachdem realitätsferne Sozialwissenschaftler mit Sitz in der Schweiz vergeblich versucht hatten, den Nachweis dafür zu erbringen, dass sich die Lebensverhältnisse in Ost und West qualitativ angeglichen hätten (Blättchen Nr. 12/2018), legte jetzt die Bundesagentur für Arbeit Zahlen vor, die eine andere Sprache sprechen. Im Unterschied zum Befund der Schweizer Soziologen, der unterstellt, dass man nicht so viel rechnen dürfe, sondern vom subjektiven Befinden der Menschen ausgehen müsse, stützt sich die jetzige Analyse auf offizielle Daten zur […]

Weiterlesen...

Wer Handel treibt, schießt nicht

30. Juli 2018 - 12:00 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Wie hysterisch und schauspielerisch drittklassig, wie intellektuell untermaßig und mit Fake News gespickt die regelmäßigen Anpöbeleien des obersten Amtsträgers im Weißen Hause – gegen wen auch immer – jeweils sein mögen, mindestens geben sie immerhin ab und an Veranlassung zur Selbstvergewisserung. Wie vor einigen Wochen, als der Blondschopf mit der deutschen Kriminalstatistik um sich hieb. Beim kürzlichen NATO-Gipfel in Brüssel waren es die deutschen Importe an Energieträgern aus Russland, mit denen Trump Maß für eine […]

Weiterlesen...

Wirtschaftspolitische Geisterfahrt

20. Juli 2018 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare
By Lorie Shaull, Flickr, CC BY-SA 2.0 (edited by JusticeNow!).

Die jüngsten US-Sanktionen gegen Russland erschweren auch die Tätigkeit deutscher Unternehmen. Dass diese am Russlandgeschäft außerordentlich interessiert sind und große Chancen durch die Mitwirkung bei der Modernisierung der russischen Wirtschaft wittern, zeigen jüngste Diskussionen unter den im Ostgeschäft tätigen Firmen. Sie konnten erst jüngst ihre Schlagkraft wesentlich erhöhen. Im März schlossen sich die Wirtschaftsvereinigungen Ost-Ausschuss und Osteuropaverein zum „Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft“ (OAOEV) zusammen. Die neue einheitliche Regionalinitiative soll die Kompetenzen ihrer fast […]

Weiterlesen...