Was Karl Liebknecht über die Unterstützung von Kriegen sagte

13. Mai 2015 - 14:27 | | Politik | 1 Kommentare
Karl Liebknecht

Karl Liebknecht muss jedem Sozialisten ein Begriff sein. Dieser Mann war eine der bedeutensten Persönlichkeit der deutschen Arbeiterbewegung und seine Werke und Reden sind aktueller denn je. Seine Rede zur Ablehnung der Kriegskredite für den Ersten Weltkrieg hat hierbei eine Relevanz für die heutige Betrachtung der Debatte ob linke Parteien Krieg unterstützen sollen oder nicht. Beleben wir seine Worte. Ein Artikel von Jannis Dmpls. Die Rede aus dem Jahr 1914 nutzt Liebknecht um sein Wahlverhalten […]

Weiterlesen...

Warum wir der Vertreibung der Palästinenser gedenken müssen

12. Mai 2015 - 10:56 | | Politik | 0 Kommentare
Demonstration im Gedenken an die Nakba

Die israelische Bevölkerung hat Netanjahu wiedergewählt. Es ist mittlerweile seine 4. Amtszeit und das neue Kabinett hat nun ihre Arbeit begonnen. Der israelische Ministerpräsident ist ja schon bekannt für seine rassistischen Äußerungen, seine Kriegs- und Siedlungspolitik gegenüber den Palästinenser*innen und die Vernichtungsfantasien, die er gegenüber Iran hegt. Aber was ist mit dem Rest des Kabinetts? Die Justizministerin Ajelet Schaked zitierte 2014 auf ihrer Facebook-Seite den Artikel des Journalisten Eliad Elitzur. Sie identifizierte sich in ihrem […]

Weiterlesen...

Israel Verteidigungsminister droht mit Gewalt gegen Zivilisten und Atombombe

11. Mai 2015 - 10:36 | | Politik | 30 Kommentare
Gazastreifen 2015

Die neue israelische Regierung ist die rechteste in Geschichte des Landes. Das bedeutet vor allem für die PalästinenserInnen, dass sie nun noch stärker mit Angriffen und Gewalt rechnen müssen. So drohte der israelische Verteidigungsminister Yaalon, von den rechten Partei Likud, unverholen mit dem Mord an Zivilisten im Libanon und Palästina und schloß nicht einmal den Einsatz von Atombomben aus. “Wir werden den libanesischen Zivilisten Schaden zufügen, mitsamt den Kindern der Familien”, sagte Yaalon bei einer […]

Weiterlesen...

Die Friedensbewegung muss ihre Isolation überwinden – Im Gespräch Otmar Steinbicker

2. April 2015 - 12:37 | | Gesellschaft | 9 Kommentare
Otmar Steinbicker, Foto: Beate Knappe

Am kommenden Wochenende finden die Ostermärsche statt, eine der traditionell wichtigsten Aktionen der Friedensbewegung. In letzter Zeit hatte diese allerdings weniger mit Aktionen und Positionen von sich reden gemacht, als mit dem Streit über den Umgang mit dem Friedenswinter. Wir haben mit dem langjährigen Friedensaktivisten und Herausgeber des Magazins „Aachener Friedensmagazin aixpaix.de“ über die Zukunft der Friedensbewegung und den Friedenswinter gesprochen. Die Freiheitsliebe: Am kommenden Wochenende finden die traditionellen Ostermärsche statt, was erhoffst du dir? […]

Weiterlesen...

Die Grünen positionieren sich im Ukrainekonflikt rechts von der CDU – Im Gespräch mit Alexander Neu

8. Februar 2015 - 17:50 | | Politik | 9 Kommentare
Alexander Neu bei den Protesten gegen die Sicherheitskonferenz

Von Freitag bis Sonntag fand in München die sogenannte „Sicherheitskonferenz“ statt, gegen die auch dieses mal 5.000 Menschen demonstrierten. Wir haben mit dem linken Bundestagsabgeordneten Alexander Neu über seine Motivation zur Teilnahme an den Gegenprotesten und eine friedliche Lösung für die Ukraine gesprochen. Die Freiheitsliebe: Du hast gestern an den Protesten gegen die Nato-Sicherheitskonferenz teilgenommen. Worum geht es bei der Sicherheitskonferenz und warum sollte man dagegen demonstrieren? Alexander Neu: Es geht um eine Sicherheitskonferenz, keine […]

Weiterlesen...

5.000 demonstrieren gegen „Sicherheitskonferenz“

7. Februar 2015 - 17:46 | | Politik | 5 Kommentare

Rund 5.000 Menschen, darunter auch die Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen, Inge Höger und Alexander Neu, beteiligten sich heute in München an einer Demonstration gegen die sogenannte Nato-Sicherheitskonferenz. Zu der Kundgebung unter dem Motto „Kein Frieden mit der NATO“ hatte ein breites Bündnis von Organisationen, darunter der bayrische Landesverband der GEW und der Linken, und Einzelpersonen aufgerufen. Während dieses Jahr die Kritik vor allem auf Waffenlieferungen in Krisengebiete abzielte, richtete sie sich im vergangenen Jahr gegen die […]

Weiterlesen...

Sie sagen Verantwortung und meinen Krieg

14. Januar 2015 - 14:45 | | Politik | 1 Kommentare

Am 1. September 2014, dem Weltfriedenstag und 75 Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs, fand im Bundestag eine Debatte über Waffenlieferungen statt. Am Ende wurde beschlossen, was vorher schon alle wussten: Die Bundeswehr wird Waffen an kurdische Einheiten liefern. Die FAZ nannte die Entscheidung die „letzte Etappe in Richtung Normalität“, in der „Welt“ hieß es, Deutschland übernehme nun Verantwortung. Der Begriff der Verantwortung hat in der Außenpolitik der letzten Jahre eine steile Karriere gemacht. […]

Weiterlesen...

Ehemaliger israelischer Parlamentspräsident tritt Kommunisten bei

7. Januar 2015 - 12:05 | | Politik | 0 Kommentare

In wenigen Monaten wird in Israel nach nur 2 Jahren neugewählt. Parteiabspaltungen und Übertritte gehören in Israel zur Regel und auch dieses mal treten wieder Abspaltungen und Parteineugründungen an. Eie Partei war in den letzten Jahren weder von prominenten Eintritten oder Abspaltungen betroffen, die traditionsreiche kommunistische Partei Israels, das änderte sich gestern als der ehemalige israelische Parlamentspräsident, Avraham Burg, seinen Eintritt bekannt gab. Avraham Burg, ein orthodoxer Jude, rief dazu auf die Kandidatur von Hadash […]

Weiterlesen...

In der Tradition des Antimilitarismus und Antifaschismus

17. Dezember 2014 - 14:25 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

Die Linksfraktion hat am Dienstag beschlossen, dass sie keine Veranstaltungen mehr unterstützt, an denen sich Organisatoren der Mahnwachen verantwortlich beteiligen.  Vor diesem Beschluss, dem 29 Abgeordnete zustimmen, gab es eine kontroverese Debatte zum Friedenswinter, an dem sich verschiedene Abgeordnete der Linken beteiligten. Die Abgeordnete Kathrin Vogler hat sich nun an diejenigen gewandt, die ihr die Mitarbeit an einer Querfront vorwarfen. Liebe Leserin, lieber Leser, Nun ist es also heraus: Auch ich gehöre zu den „Verschwörungstheoretikern“ […]

Weiterlesen...

Im Gedenken an Karl Liebknechts Nein zum 1.Weltkrieg!

26. November 2014 - 13:00 | | Politik | 0 Kommentare

Am 2.Dezember 1914 stimmte der SPD-Abgeordnete Karl Liebknecht als erster Abgeordneter gegen die Kriegskredite für den 1.Weltkrieg. Mit seiner Ablehnung der Kriegskredite stellte er sich gegen die Fraktionsdisziplin in der SPD-Reichstagsfraktion und auf die Seite des Friedens und der internationalen Arbeiterbewegung. In der Folge musste er Repressalien erleiden und für einige Zeit ins Gefängnis gehen. Die Linksfraktion im Bundestag organisiert zu seinen Ehren eine Konferenz mit Diskussionen und Musik, auf die wir hier aufmerksam machen […]

Weiterlesen...