Mein Name ist Malcolm X

26. August 2015 - 19:13 | | Kultur | 1 Kommentare

Fünfzig Jahre ist es mittlerweile her, dass die Ikone der schwarzen Befreiungsbewegung Malcolm X ermordet wurde. Bis zum heutigen Tag lebt sein revolutionärer Geist ungebrochen. Rapper wie Tupac Shakur und Immortal Technique, schwarze Nationalisten, muslimische Gemeinden und revolutionäre Linke beziehen sich alle auf die Ideen von Malcolm X. Der Politikwissenschafter Farid Hafez – bekannt für seine Standhaftigkeit in öffentlichen Auseinandersetzungen mit Islamfeinden – verfasste ein Buch über Leben und Werk des Revolutionärs und macht es […]

Weiterlesen...

USA braucht revolutionäre Organisierung statt dem Sozialdemokraten Bernie Sanders

31. Juli 2015 - 11:33 | | Politik | 1 Kommentare

Am Mittwoch Abend gab es über 2.500 Treffen quer durch die USA: In Wohnzimmern, Kneipen und Anwaltsbüros versammelten sich linken WählerInnen. Per Livestream diskutierten sie mit Bernie Sanders. Der Senator aus Vermont will neue UnterstützerInnen gewinnen, um Präsidentschaftskandidat der demokratischen Partei zu werden. Doch sollten SozialistInnen ihn unterstützen? Im November 2016 wird der Nachfolger von Barack Obama gewählt. Am 1. Februar beginnen die Vorwahlen der beiden Parteien. Die Kampagnen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Und […]

Weiterlesen...

Der Kapitalismus verteidigt sich mit allen Mitteln – in Gedenken an Carlo Giuliani

20. Juli 2015 - 12:40 | | Politik, Wirtschaft | 3 Kommentare

Am 20. Juli 2001 demonstrierten hunderttausende Globalisierungskritiker gegen den G8 Gipfel im süditalienischen Genua. Die Polizei ging im Verlauf der Proteste immer brutaler gegen die Demonstrierenden vor: Sie griffen Schlafende in Protestcamps an, traumatisierten hunderte und verletzten tausende. Auch der 23 jährige Carlo Giuliani demonstrierte an diesem Tag. Der Jungkommunist starb durch die Kugeln aus einer Pistole der Carabinieri. Er wurde erschossen und mehrfach überfahren. Die angeklagten Schützen wurden von Gerichten freigesprochen. Der Vater von […]

Weiterlesen...

Marx ist eine unverzichtbare Grundlage um den Kapitalismus zu verstehen – Im Gespräch mit Ralf Krämer

23. Juni 2015 - 10:24 | | Kultur, Wirtschaft | 3 Kommentare
Kapitalismus verstehen von Ralf Krämer

Der Kapitalismus befindet sich in einer Krise, da sind sich selbst die meisten bürgerlichen Ökonomen einig. Auch in der Bevölkerung gärt der Unmut gegen das kapitalistische Systeme oder einzelne Ausprägung, doch um ihn zu überwinden muss man ihn verstehen. Wir haben mit einem gesprochen, der ihn versteht, Ralf Krämer, Sekretär für Wirtschaft im Verdi-Bundesvorstand und Autor des Werks “ Kapitalismus verstehen. Einführung in die Politische Ökonomie der Gegenwart„. Die Freiheitsliebe: Dieses Jahr ist dein Buch […]

Weiterlesen...

Boom, Boom, Boom – KIZ gegen Nationalismus und rechte Hetze

12. Mai 2015 - 23:31 | | Kultur | 2 Kommentare
Cover der neuen KIZ Single

K.I.Z ist eine der bekanntesten Deutschrap-Crews und gehören zur Minderheit der deutschen Musiklandschaft, die sich auch politisch äußern. Ihr neuer Song „Boom, Boom, Boom“ hat es in sich und kritisiert sowohl die Hetze gegen Flüchtlinge, als auch den Sozialchauvinismus in der deutschen Gesellschaft. So rappt Nico zu Beginn des Songs: „Ihr seid sauer auf die Sozialschmarotzer, statt auf den Chef, der sich mit eurem Geld seiner Tochter noch ein Lamborgini kauft.“ Auch Maxim positioniert klare […]

Weiterlesen...

System neu denken – Gibt es Alternativen zum Kapitalismus?

28. April 2015 - 17:08 | | Wirtschaft | 5 Kommentare

Die Marktwirtschaft, sie existiert bereits so lange, dass sich kaum jemand eine Welt ohne sie vorstellen kann. Und trotzdem kommt es, seit dem Ausbruch der Bankenkrise 2007, zu immer mehr antikapitalistische Protesten.  Die Stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei, Janine Wissler, sprach gemeinsam mit Mikroökonom Prof. Dr. Erwin Amann und Wirtschaftsphilosoph Dr. Karsten Witt über die aktuelle Form der Marktwirschaft, Sozialismus und darüber, ob man im Kapitalismus eine gerechte Welt erreichen könne. 135 Personen drängten sich in den […]

Weiterlesen...

Linksextremisten im Vatikan oder die Frage was wir als extrem definieren

24. Februar 2015 - 16:00 | | Wirtschaft | 2 Kommentare
Quelle – Fotograf: Frank Weber (CC BY 2.0)

Am gestrigen Montag erschien eine Studie, die den konservativen Politikern und Medien mal wieder Munition lieferte für ihren Kampf gegen den angeblichen „Linksextremismus“. Dabei gab die Studie, die im Auftrag Forschungsverbundes SED-Staat der Freien Universität Berlin, nichts wieder, was angesichts der zunehmenden Kriege und Verarmung weltweit, überraschen sollte. Mehr als 60 der Bürger in Deutschland sind der Meinung, dass wir keine richtige Demokratie haben, weil wir nicht über wirtschaftliche Aspekte mitentscheiden können, damit haben sie […]

Weiterlesen...

Queer und (Anti-)Kapitalismus

30. Dezember 2014 - 16:10 | | Kultur | 0 Kommentare
Queer und Antikapitalismus – Quelle:Theorie.org

Heinz-Jürgen Voß und Salih Alexander Wolter haben auf knapp 200 Seiten queere Theorie und Praxis mit Kapitalismuskritik verbunden. Herausgekommen ist ein auch für Einsteiger_innen gut lesbarer Überblick zu den Erfolgen und Problemen der queer-feministischen Bewegung und ihrer Kritik am Kapitalismus. Queere Theorie und Praxis, dazu noch Kapitalismuskritik – lässt sich das überhaupt in einem Buch unterbringen? Die Antwort lautet: ja. Das Buch Queer und (Anti-)Kapitalismus stärkt häufig ignorierte Blickwinkel (insbesondere von People of Colour), statt […]

Weiterlesen...

Wenn Ignoranz zu Degeneration führt

6. Juni 2012 - 18:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Wir leben in bewegten Zeiten. Die Welt ist globalisiert wie nie zuvor, die Lebenverhältnisse ändern sich beinahe täglich, während in Geschichtsbüchern von Jahrhunderten gesprochen wird, scheinen nun die Dekaden die Jahrhunderte zu ersetzen. Aber Mehr noch: Unsere Welt ist nicht nur vernetzt, sondern auch so dicht besiedelt wie nie zuvor. Anfang diesen Jahres wurde die sieben Milliarden-Marke gebrochen – momentan leben mehr Menschen auf dem Planten Erde als jemals alle Ahnen zusammen. Zudem zeigt der […]

Weiterlesen...

Arbeiten wir um zu leben oder leben wir um zu arbeiten?

28. Oktober 2011 - 18:00 | | Gesellschaft | 31 Kommentare

In der heutigen Zeit wird man leider immernoch über seinen Beruf und seine Herkunft definiert! Die Menschen fragen was man macht und woher man stammt, aus welchem Land die Familie kommt. Solche Fragen werden gestellt, bevor man weiß, welche Interessen die andere Person hat oder wovon sie träumt! Die Arbeit nimmt einen immer höheren Stellenwert im Leben der meisten Menschen ein, viele Menschen definieren sich sehr stark über ihre Tätigkeit und ihre Position. Immer mehr […]

Weiterlesen...