Der Kampf um sexuelle Selbstbestimmung ist elementarer Bestandteil eines linken Feminismus

16. September 2015 - 12:18 | | Politik | 0 Kommentare
„LEBEN UND LIEBEN OHNE BEVORMUNDUNG“ Demonstation und Kundgebung auf dem Platz des 18. März am Berliner Brandenburger Tor. Zahlreiche Frauen demonstrieren friedlich und in guter Stimmung mit Transparenten und Demo-Tafeln für die Abschaffung des § 218, mehr Selbstbestimmung und für die Stärkung ihrer Rechte. © Uwe Steinert, Berlin. www.uwesteinert.de

Die Ausgangslage für parlamentarische Initiativen im Bereich der sexuellen und reproduktiven Rechte von Frauen ist derzeit schwierig: Viele Frauen* sind bereits so daran gewöhnt, dass auf ihren Körper (auch) von Seiten des Staates zugegriffen wird, dass sie sich mit dem Status Quo irgendwie arrangiert haben. Obwohl es auch aktuell Proteste gibt, wird das große Mobilisierungspotential, das die Forderung nach einem Recht auf legale und sichere Schwangerschaftsabbrüche in den 1970er Jahren hatte, nicht mehr erreicht. Zwangsberatung […]

Weiterlesen...

Kritik des Staatsfeminismus oder warum der Staat kein Vorkämpfer für Gleichberechtigung ist

14. Juli 2015 - 15:43 | | Kultur | 0 Kommentare

Familienpolitik ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus der Politik gerückt, etwa in Form des Ausbaus und der Garantie von KITA-Plätzen oder der Einführung des Betreuungsgeldes. Lilly Lent und Andrea Trumann hinterfragen in ihrem Buch „Kritik des Staatsfeminismus“ die eigentliche Intention hinter diesen Gesetzen. Ist der Staat hierbei wirklich ein Verfechter des Feminismus, der Gleichberechtigung der Geschlechter oder liegen hinter diesen Gesetzen und Vorhaben womöglich ganz andere Interessen. Im ersten Teil des […]

Weiterlesen...

Feminismus und westliche Islamophobie

16. Juni 2015 - 12:07 | | Gesellschaft | 1 Kommentare

FRAUENBEWEGUNG IN DER ARABISCHEN WELT: Nach den Attentaten von Paris nahmen Islamophobie, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der westlichen Welt zu. Die Position der Frau wird als Symbol des „Rückschritts und der Barbarei“ der gesamten arabischen und muslimischen Welt verstanden. Der „Kampf der Kulturen“ spiegelt sich auch im Feminismus wider. Arabische Frauen werden oft exotisiert und sind rassistischen Vorurteilen des „Orientalismus“ ausgesetzt. „Höhere westliche Werte“ könnten die „unterwürfigen und passiven Frauen“ angeblich befreien. In dieser falschen […]

Weiterlesen...

Der Feminismus hat sich nicht überholt – Im Gespräch mit Nina Eumann

7. März 2015 - 16:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
Nina Eumann – Quelle: Linke Mülheim

Am kommenden Sonntag steht der internationale Frauentag an, der als Kampftag der Frauen für ihre Rechte von der ehemaligen Marxistin Clara Zetkin und ihren Mitstreiterinnen etabliert wurde. Wir haben mit Nina Eumann, Mitglied im Parteivorstand der Linken und sozialistische Feministin, über Feminismus und Gleichberechtigung heute, sowie den Kampf für eine bessere Zukunft gesprochen. Die Freiheitsliebe: Am kommenden Sonntag steht der internationale Frauentag an, wie ist dieser Tag entstanden? Nina Eumann: Die Amerikanerinnen begingen bereits am […]

Weiterlesen...