Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mit Reichswehr, Wehrmacht und NATO, deutsche Kriegspolitik 1914 bis heute (Gütersloh)

100 Jahre nach Beginn des 1. Weltkriegs und 75 Jahre nach Beginn des 2. Weltkrieges wird der Boden für einen neuen Krieg bereitet. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, quasi gleichgeschaltet von Springer über Bertelsmann bis zu den „öffentlich-rechtlichen“, hetzen deutsche Medien gegen Russland. Ganz in der Tradition der antirussischen Propaganda des Kaiserreiches und der antisowjetischen Propaganda in Nazi-Deutschland. Auch die Ziele sind seit 100 Jahren die selben.
1914 hieß es: Gründung eines mitteleuropäischen Wirtschaftsverbandes unter äußerlicher Gleichberechtigung seiner Mitglieder, aber tatsächlich unter deutscher Führung. Dazu muss Frankreich geschwächt werden und Russland von der deutschen Grenze abgedrängt und seine Herrschaft über die nichtrussischen „Vasallenvölker“ gebrochen werden.
Deutsches Ziel im 2. Weltkrieg war der „Großmarkt Kontinentaleuropa“. Die Durchsetzung der wirtschaftlichen Hegemonie Deutschlands auf dem Kontinent, der Umbau der Nationalwirtschaften im deutschen Interesse und der Zugang zu kolonialen „Ergänzungsräumen“ in Osteuropa sowie in Übersee.
Darüber sprechen wir mit Dr. Alexander Neu, Mitglied der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, des Verteidigungsausschusses und der parlamentarischen Versammlung der NATO

Details

Datum:
8. Dezember 2014
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Weberei Gütersloh
Bogenstr.1-8,
Gütersloh,NRW33330Deutschland

Veranstalter

Linke Gütersloh