Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Marxismus und Religion

„Religion ist Opium des Volkes“ – kaum ein Satz von Karl Marx ist so bekannt und missverstanden zugleich. Er diente und dient als Rechtfertigung zur Unterdrückung religiöser Menschen in „sozialistischen“ Ländern und spielt auch in der deutschen Linken im Hinblick auf antimuslimische Hetze eine große Rolle. Bei Themen wie muslimischen Religionsunterricht, dem Kopftuch oder der Beschneidungsdebatte wird deutlich, dass auch viele Linke einer falschen Religionskritik aufsitzen, welche es unmöglich macht, die Rassisten von Pegida, AfD und Co. nachhaltig zu schlagen und Muslime, die größte diskriminierte Gruppe in Deutschland, für den Kampf gegen Rassismus und schließlich den Kapitalismus zu gewinnen.
Darum möchten wir bei dieser Veranstaltung herausarbeiten, wie Marx´ Religionskritik eigentlich wirklich aussieht und was dies für unseren Kampf gegen Unterdrückung bedeutet.

Details

Datum:
29. März
Zeit:
18:30 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Heinz Renner Haus
Severinstraße 1
Essen,45127
Webseite:
www.linksjugend-solid-nrw.de

Veranstalter

Linksjugend [’solid] Ruhr
Webseite:
https://blog.linksjugend-ruhr.de/