Jakob Reimann & Mathias Tretschog im Gespräch… über alles

6. Juli 2019 - 16:00 | | Politik | 0 Kommentare

Am 25. Juni tagte in Genf die 41. reguläre Sitzung des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Eine Veranstaltung drehte sich um die katastrophalen Auswirkungen der Kriegshandlungen im Jemen auf die Gesundheit der Menschen im Land, zu der ich als Moderator und Vortragender eingeladen wurde. Ein Video mit Impressionen von den verschiedenen Vorträgen sowie das Transkript meines Vortrags findet ihr in den nächsten Tagen hier auf Freiheitsliebe. Mein Freund und Kollege Mathias Tretschog, Kopf der Friedensinitiative Stop […]

Weiterlesen...

Kommunistischer Bürgermeister in der Türkei

6. Juli 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Seit 2019 hat die Türkei einen kommunistischen Bürgermeister in einer Provinzverwaltung. In der kurdisch-alevitischen Stadt Dersim (türkisch: Tunceli) gewann Fatih Mehmet Maçoğlu‎ mit der Türkischen Kommunistischen Partei (TKP) die Kommunalwahlen im März mit 32%, in einem Einzugsgebiet von etwa 85.000 Menschen. Zuvor erlangte er bereits mit seiner Partei 2014 den Sieg in dem Dorf Ovacik der besagten Provinz mit 36%. Doch was sind die Gründe für diesen starken Erfolg und die Beliebtheit des Bürgermeisters sowie […]

Weiterlesen...

Care statt Kohle

Es ist heiß und langsam verbreitet sich die Einsicht: Der Klimawandel ist da. Er ist echt und wir tun nicht genug, um den Prozess aufzuhalten. Verursacht wird die Erderwärmung im Wesentlichen von 100 Konzernen, darunter RWE, und der Lebensweise in westlichen Ländern. Betroffen sind dagegen zu aller erst die ärmeren Teile der Weltbevölkerung – und 70% der weltweiten Armen sind Frauen. Die Folgen davon zeigen sich schon längst: 85% der Personen, die weltweit durch Naturkatastrophen […]

Weiterlesen...

Wie der Kapitalismus eine Gesellschaft formt

4. Juli 2019 - 13:43 | | Politik | 0 Kommentare
Foto by: Jakob Reimann, JusticeNow!, licensed under CC BY-ND 4.0.

Es gilt als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das ökonomisch und militärisch in der Welt den Ton angibt. Jeder soll es angeblich dort zu Reichtum schaffen können, wenn er sich nur genug anstrengt. Die Geschichte vom Tellerwäscher, der es zum Millionär brachte ist nur zu gut bekannt und fest in der Vorstellungswelt der US-Amerikanischen Gesellschaft verankert. Ebenso der Mythos in der Welt „für Ordnung“ zu sorgen oder sorgen zu müssen. Als Weltpolizei sozusagen. Mit einem […]

Weiterlesen...

Sachsens Rechtsruck

2. Juli 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Die pogromartigen Nazi-Aufmärsche in Chemnitz lösten bundesweit Empörung aus. Vincent Streichhahn erklärt, warum das Aufkommen von rechten Bewegungen in Sachsen kein Zufall ist Der Schulterschluss von AfD, Pegida und Hooligan-Szene hat sich in Chemnitz endgültig vollzogen. Am 1. September marschierte unter anderem der neofaschistische Frontmann der AfD, Björn Höcke, in der ersten Reihe mit Pegida-Chef Lutz Bachmann und bekannten Neonazis. Die offiziell gewahrte Distanz der AfD zur Pegida-Bewegung verkommt zur Farce. In Sachsen scheint diese […]

Weiterlesen...

Rechtsterrorismus und Staat – Zum Mordfall Walter Lübcke

1. Juli 2019 - 12:00 | | Politik | 1 Kommentare
Ein paar Neo-Nazis hatten auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit schwarz-weiß-roten Fahnen Stellung bezogen.

Der Tod des CDU-Politikers und nordhessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat zu einer breiten öffentlichen Debatte über rechtsterroristische Netzwerke geführt. Denn es hat sich der Verdacht erhärtet, dass der Politiker durch einen oder mehrere neonazistische Täter ermordet worden sein könnte. Die Polizei nahm aufgrund von DNA-Spuren am Tatort einen Mann fest, der laut antifaschistischen Recherchen[1] lange Jahre in der extrem rechten Szene Nordhessens aktiv gewesen ist. Die Ermittlungen sind nach aktuellem Stand noch im Gange, aber […]

Weiterlesen...

Rackete, Europas Ignoranz und die verlorene Menschlichkeit

30. Juni 2019 - 13:42 | | Politik | 1 Kommentare

Monat für Monat sterben dutzende Menschen, die aus Afrika übers Mittelmeer nach Europa flüchten wollen, bei der Überquerung des Mittelmeers. Während die staatlichen Rettungsschiffe schon lange zurückgezogen wurden, werden Retter kriminalisiert, doch sie riskieren Haft um Leben zu retten. Alleine 2018 starben im Durchschnitt jeden Tag 8 Menschen bei dem Versuch vor Krieg und Verfolgung zu flüchten und einen sicheren Hafen zu erreichen. Mitbekommen hat man davon in den europäischen Medien wenig, denn das Schicksal […]

Weiterlesen...

Blue for Sudan – Kein stilles Sterben!

28. Juni 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare
Proteste im Sudan – Youtube Screenshot!

Seit Wochen begeht die sudanesische Armee Massaker an der Zivilbevölkerung. Obwohl die Militärregierung den Ausnahmezustand ausgerufen hat und die Pressefreiheit unterdrückt, gelangen über die sozialen Medien unvorstellbare Gräueltaten an die Öffentlichkeit. Weltweit versuchen Menschen mit Demonstrationen und blauen Profilbildern Aufmerksamkeit für die Situation der Bevölkerung im Sudan zu schaffen. Auch nachdem es den Aufständischen im Sudan nach monatelangen Kämpfen gelang, einen Coup d’État gegen den ehemaligen Machthaber al-Bashir auszulösen, blieb das Militärregime selbst intakt. Mit […]

Weiterlesen...

Teherans Flucht nach vorn

27. Juni 2019 - 13:02 | | Politik | 2 Kommentare

Wenn das Atomabkommen endgültig scheitert, droht neben einer schrittweisen militärischen Eskalation zwischen den USA und dem Iran überdies ein nuklearer Rüstungswettlauf am Persischen Golf: Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben wiederholt deutlich gemacht, dass sie eigene Nuklearprogramme initiieren könnten. Das sich derzeit noch bietende Zeitfenster kann und muss vor allem die Europäische Union nutzen. von Azadeh Zamirirad Teheran dreht den Spieß um. Genau ein Jahr nach dem Rückzug der USA aus dem Atomabkommen verkündete der […]

Weiterlesen...

Der Vorkrieg beginnt mit einer Täuschung!

27. Juni 2019 - 11:15 | | Politik | 1 Kommentare

Druck auf Merkel und Maas machen, um Irankrieg zu verhindern. „Wann Krieg beginnt, kann man wissen, aber wann beginnt der Vorkrieg?“ Diese Frage treibt in Christa Wolfs  Roman „Kassandra“, der vom Krieg um Troja handelt, die Titelheldin um. Weiter lässt Wolf ihre Kassandra ausführen: „Falls es da Regeln gäbe, müsste man sie weitersagen. In Ton, in Stein eingraben, überliefern. Was stünde da. Da stünde unter anderen Sätzen: Lasst Euch nicht von den Eignen täuschen.“[1] Der […]

Weiterlesen...