Albert Einstein – Warum Sozialismus?

31. August 2017 - 10:13 | | Politik | 1 Kommentare

Albert Einstein ist bekannt für seine Erforschungen der Physik und der Welt, weniger bekannt ist jedoch sein Einsatz für den Sozialismus, obwohl er sich sein Lebens als Sozialist verstand und gegen Faschismus und Krieg engagierte wird von den bürgerlichen Medien gerne verschwiegen. „Why Socialism?“ wurde erstmals 1949 in der ersten Ausgabe der New Yorker Zeitschrift Monthly Review veröffentlicht. Ist es nun ratsam für jemanden, der kein Experte auf dem Gebiet ökonomischer und sozialer Fragen ist, […]

Weiterlesen...

Indien – Land der Extreme wird 70

In diesen Tagen begeht Indien seinen 70. Geburtstag. 70 Jahre nach Ende der britischen Kolonialherrschaft ist das Land die größte Demokratie der Welt, es ist eine aufsteigende Wirtschafts- und Militärmacht, das auf dem Weg ist vom mächtigen regional zu einem global player zu werden. Doch noch immer ist der Subkontinent Schauplatz von dramatischen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Konflikten, die die indische Gesellschaft prägen. Neben tiefgreifender ökonomischer Armut leidet das Land mit der immensen Größe und […]

Weiterlesen...

Ungarn – Zwischen Zerstörung der Wirtschaft und Rechtsruck

29. August 2017 - 13:01 | | Politik | 1 Kommentare

Von vier Millionen Beschäftigten in Ungarn redete Viktor Orbán im Wahlkampf 2014. Das sei eine Rekordzahl. Die Gewerkschaften widersprachen: Da würden 200.000 Menschen mitgezählt, die in sinnlose öffentliche Beschäftigungsprogramme gezwungen wurden, und 400.000 Ungarn, die im Ausland arbeiten. Der Deutsche Mittelstandsbund zählt 2,5 Millionen Beschäftigte in der ungarischen Wirtschaft. Ungarn hatte in der Zeit des Realsozialismus seine Modernisierung und Industrialisierung erfahren. Von den etwa neun Millionen Einwohnern des Landes arbeiteten 1938 etwa 350.000 in der […]

Weiterlesen...

Das Leid der Geflüchteten geht uns alle an!

28. August 2017 - 12:46 | | Politik | 0 Kommentare

Während die EU im Mittelmeer Menschen ertrinken lässt organisiert sichüberall Hilfsbereitschaft. Das ist ein gutes Zeichen finden Jules El-Khatib und Julius Zukowski-Krebs. Es ist 2017, noch immer kämpfen Geflüchtete von überall her um die Anerkennung ihres Leids in der westlichen Welt. In den letzten drei Jahren sind bei dem Versuch, ins vermeintlich sichere Europa zu kommen, mehr als 10.000 Menschen auf dem Mittelmeer gestorben. Dafür ist auch weiterhin kein Ende in Sicht. Die Ursachen sind […]

Weiterlesen...

Plattformökonomie – flexi, ein Schritt vorwärts oder zwei Schritte zurück?

27. August 2017 - 17:31 | | Politik | 0 Kommentare

Plattformökonomie ist einer der Begriffe, unter denen neue Wirtschaftsentwicklungen gefasst werden . Schon in diesem kurzen Satz, der vagen Formulierung, wird deutlich, dass es bei diesem und ähnlichen Begriffen wie Digitalisierung, gig-Ökonomie, Robotisierung um ein Feld handelt, dass einerseits durch viele Facetten mit ganz spezifischen Detailaspekten gekennzeichnet ist, aber andererseits Teil eines komplexen Feldes von Änderungen ist, die das Wirtschaften und die Vergesellschaftung betreffen. Charakteristisch ist ebenfalls, dass in vielen Fällen eine klare Abgrenzung möglich […]

Weiterlesen...

Russland 1917: »Eine Guillotine für 500 Köpfe pro Stunde«

25. August 2017 - 17:55 | | Politik | 0 Kommentare
US-Truppen marschieren in Russland 1918 ein. By De la Necunoscut, Wikimedia Commons, published under public domain.

Mit solchen haarsträubenden Lügen reagierten die herrschenden Klassen weltweit auf die Russische Revolution. Aus Angst, sie könnten als nächste gestürzt werden, organisierten sie eine Welle der Gegenpropaganda und marschierten mit 14 Armeen in die junge sozialistische Republik ein. Die Russische Revolution hatte die Mächtigen dieser Welt in Angst und Schrecken versetzt. Nicht ohne Grund. Denn die gleichen Bedingungen, die zur Revolution in Russland geführt hatten, herrschten auch anderswo. Überall ließen sich Kämpfe von Arbeiterinnen und […]

Weiterlesen...

Wer eine gerechte Welt will muss gegen Klimawandel kämpfen – im Gespräch mit Insa Vries

24. August 2017 - 12:17 | | Politik | 1 Kommentare

Vom 24. bis zum 29. August wollen Aktivisten und Klimabewegte gegen den Braunkohleabbau im Rheinland demonstrieren. Marx21 Insa Vries, der Pressesprecherin vom Bündnis Ende Gelände, wir spiegeln das lesenswerte Interview. marx21: Letztes Jahr habt ihr den Braunkohletagebau in der Lausitz lahmgelegt. Worum geht es bei Ende Gelände und wer macht da mit? Insa Vries: Ende Gelände ist ein Bündnis für den sofortigen Kohleausstieg und es machen viele Einzelpersonen mit. Die Gründung baut auf den Klima-Camps, […]

Weiterlesen...

Der Untergang des Benjamin Netanjahu?

23. August 2017 - 16:30 | | Politik | 0 Kommentare

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu steht im Verdacht, in drei verschiedene Fälle von Korruption und Bestechung verwickelt zu sein – einer darunter im Zusammenhang mit einem Milliarden-Rüstungsdeal mit dem deutschen U-Boot-Bauer ThyssenKrupp. Um seinen Untergang abzuwenden, mobilisiert Netanjahu verzweifelt weit rechtsaußen und treibt Israel damit gefährlich nahe an einen Erdoğan-ähnlichen Totalitarismus. by Meron Rapoport from Middle East Eye Wenn Benjamin Netanjahu mit seiner jüngsten Rede vor etwa 3.000 begeisterten Likud-Anhängern erreichen wollte, die Strafverfolgung gegen ihn […]

Weiterlesen...

Marxismus und Umweltpolitik – Eine Synthese

23. August 2017 - 10:13 | | Politik | 0 Kommentare

Die ökologische Frage gilt unter Linken keineswegs als sogenannter Nebenwiderspruch zur sozialen Frage. Dies zeigt sich aktuell an den antikapitalistisch orientierten Klimaprotesten (18. bis 29. August), die im Rheinischen Revier unter dem Motto „Ende Gelände“ stattfinden. Während die neoliberalen Parteien UNIONSPDFDPGRÜNE gemeinsam mit den Konzernen einen „grünen“ Kapitalismus durchsetzen wollen, stellen weite Teile der Klimabewegung einen grundsätzlichen Widerspruch zwischen Klimaschutz und kapitalistischer Produktionsweise fest. Mit den Schriften von Karl Marx liegt die noch immer maßgebliche […]

Weiterlesen...

Die Terrorbedrohung – ein Umdenken muss her!

Terrorismus – ein wirksames politisches Mittel. Foto: Jagz Mario, licensed under CC BY-SA 2.0, Terrorism definition, via flickr.com.

Zum wiederholten Mal geriet eine europäische Stadt ins Visier des radikal islamistischen Terrorismus, diesmal war es Barcelona. Mit der katalanischen Hauptstadt wurde die Touristenhochburg Europas getroffen, die Opfer des barbarischen Aktes waren Menschen aus aller Welt, die den Sommer in der Mittelmeermetropole genießen wollten. Gerade Spanien hat Erfahrung mit Gewalt, sei es durch den Staat, Separatisten oder Jihadisten. Gewalt als politisches Instrument ist nichts Neues, die Bedrohung Terrorismus ist heutzutage allgegenwärtig. Es bedarf aber neuer Ansätze, […]

Weiterlesen...