Waffen auf dem Vormarsch

4. November 2017 - 21:57 | | Politik | 0 Kommentare
Wenn Regierungen Krieg spielen. Foto: Jim, licensed under CC BY 2.0, war!02, via flickr.com

Was wäre, wenn es keine gewaltsamen Konflikte und imperialistische Bestrebungen gäbe, sondern ein friedliches Miteinander der Staaten und Nationen? So eine Welt ist angesichts der weltweit wütenden Kriege und Konflikte nicht vorstellbar, auch weil ein Geschäft, das maßgeblich an der globalen Gewalt- und Unterdrückungspirale beteiligt ist und verdient, jedes Jahr wächst. Trotz grassierender Armut, Hungersnöten, Kriegen, sozialer Ungleichheit auch in industrialisierten Ländern, und Klima- und Umweltzerstörung, der Handel mit Waffen und Rüstungsgütern blüht. Nummer eins […]

Weiterlesen...

Next stop: Sozialismus – Ein revolutionärer Weg

3. November 2017 - 13:42 | | Politik | 2 Kommentare
Karl Marx, Philosoph und zeitloser Vordenker des Sozialismus. Foto: Martin Dudenhöffer

Sozialismus? „Voll unmöglich“, „Schöne Idee, klappt aber nicht“ – sowas und viel mehr begegnet einem, wenn man sich als Sozialist outet. Meine Antwort: Sozialismus ist möglich und kann klappen. Der Weg dahin ist steinig. Und nicht alle Wege führen zu einem Sozialismus, der den Namen verdient. „Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte“ (Karl Marx) Am Anfang möchte ich eins betonen: Wer einen durchgeplanten und schlüssigen Weg zum Sozialismus präsentieren könnte, sollte einen Altar bekommen. Ich […]

Weiterlesen...

Proteste sind die Hoffnung im Kampf gegen Umweltzerstörung – Im Gespräch mit Hubertus Zdebel

3. November 2017 - 10:52 | | Politik | 0 Kommentare
Hubertus Zdebel

Heute Nachmittag beginnen im Rheinland die „Ende-Gelände-Proteste“ gegen Braunkohle und für Klimaschutz anlässlich der Klimakonferenz statt. Morgen soll es in Bonn eine große Demonstration von Umweltorganisationen geben, zu der auch die Linke aufruft. Wir haben mit Hubertus Zdebel, Bundestagsabgeordneter der Linken und Teilnehmer der Proteste, hat mit uns über die Klimakonferenz, die kommende Jamaika-Koalition und die Proteste der Umweltbewegung gesprochen. Die Freiheitsliebe: In wenigen Tagen beginnt die Klimakonferenz in Bonn. Worum geht es dabei genau? […]

Weiterlesen...

Feministinnen, dankt der Frauenbewegung – überwindet den Kapitalismus!

2. November 2017 - 12:20 | | Politik | 0 Kommentare

Vor wenigen Wochen erschien bei Zeit-Campus in der Rubrik „Jung&Konservativ“ ein Beitrag von Diana Kinnert, Mitglied der CDU, in dem diese erklärt, dass der Feminismus sein Ziel erreicht habe. Unsere Autorin Daphne Weber, Bundessprecherin von die Linke.SDS, erklärt warum das mit der Realität wenig zu tun hat. Es ist Wahlkampf. Die Parteien (und die Zeugen Jehovas) haben ihre Stände in der Fußgängerzone aufgebaut. Ich stehe am Linken-Stand und erkläre interessierten Menschen das Parteiprogramm, warum ein […]

Weiterlesen...

Meine Entscheidung war Tod oder Freiheit -Im Interview mit Arash Hampay

1. November 2017 - 12:18 | | Politik | 0 Kommentare

Arash Hampay ist Aktivist auf der griechischen Mittelmeerinsel Lesbos. Dort lebt er unfreiwillig seit dem 18. September 2016 in dem Internierungslager “Moria”. Denn seit dem das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei am 20. März 2016 beschlossen wurde, dürfen Menschen, die auf inoffiziellen Wegen von der Türkei auf die griechischen Inseln gekommen sind, nicht mehr weiter auf das Festland. Vielen dieser sogenannten Gestrandeten droht außerdem die Abschiebung zurück in die Türkei, wenn ihr Asylantrag […]

Weiterlesen...

Katalonien: Die Linke und die Sezession

31. Oktober 2017 - 11:28 | | Politik | 2 Kommentare
Die Estelada Groga Kataloniens, Bild: Daniel Kerekeš.

Der Prozess der katalanischen Sezession wird von drei sozialen Gruppen angeführt: den katalanisch sprechenden Bediensteten der Autonomiebehörden, den (kleinen) Unternehmern, die in der Krise Verluste hinnehmen mussten oder dem europäischen Wettbewerb nicht standhalten konnten, z.B. die Familie des (ehemaligen Ministerpräsidenten) Artur Mas, und den traditionalistischen ländlichen Mittelschichten, die früher die Carlisten unterstützten und erheblich von der Subventionspolitik des langjährigen Ministerpräsidenten Pujol profitierten. Der Artikel erschien ursprünglich in der neuen November-Ausgabe von „Sozialismus“, einer monatlich erscheinenden […]

Weiterlesen...

Diskussion: Ist die EU reformierbar oder nicht?

30. Oktober 2017 - 15:14 | | FL TV | 0 Kommentare

Die EU hat spätestens mit der Griechenlandkrise den Mythos zerstört, dass sie eine humane Struktur sei, deren Ziel das Wohl der Menschen sei. In der deutschen Linken wird daher seit langem über die Frage diskutiert, ob die EU und ihre Verträge reformiert werden können oder ein Bruch mit dieser EU sinnvoller ist. Martin Schirdewan, Europaabgeordneter der Linken, und Inge Höger, Bundessprecherin der Antikapitalistischen Linken, haben über die Frage diskutiert. Wir haben die Diskussion hier dokumentiert: […]

Weiterlesen...

Trotzki und das Individuum in der Geschichte

29. Oktober 2017 - 11:23 | | Politik | 0 Kommentare
Trotzki

Die Rolle des Individuums in der Geschichte richtig darzustellen, ist eine ernsthafte Herausforderung für jede materialistische Geschichtstheorie. Heutzutage, da so vieles von dem, was als Gesellschaftstheorie gilt – einschließlich der Postmodernisten, der Feministen und der analytischen Marxisten -, auf den unreduzierbaren Charakter der individuellen Erfahrung pocht, ist es mehr denn je wichtig, daß Marxisten dieses Problem korrekt angehen. Der erste Teil dieses Beitrags erschien unter dem Titel „Trotzki und die Dialektik der Geschichte“ am vergangenen […]

Weiterlesen...

Das US Empire hat Soldaten in 172 Ländern dieser Welt stationiert

28. Oktober 2017 - 16:01 | | Politik | 1 Kommentare
Fast auf der ganzen Welt stationiert die USA Soldaten, Bild: Jakob Reimann.

Die USA haben in 172 von 194 Ländern dieser Welt 240.000 Soldaten stationiert – ein ausuferndes globales Netzwerk als permanente Drohgebärde. Dieses dominante Militär und die offenkundige Bereitschaft, es gegen jeden Widersacher einzusetzen, ist mittelfristig der letzte Stützpfeiler, der das taumelnde US Empire trägt. Am 4. Oktober starben im westafrikanischen Niger vier US Special Forces bei Kämpfen während einer Routineaufklärungsmission nahe der Grenze zu Mali. Während sich Hobbyseelsorger Donald Trump mit den einfühlsamen Worten „Er […]

Weiterlesen...

Hat mit Gauland alles angefangen?

28. Oktober 2017 - 11:19 | | Politik | 0 Kommentare

Mit 94 Abgeordneten – von null auf 94 – ist die durch Alexander Gauland personifizierte Bewegung in den Bundestag eingezogen. Vizekanzler a. D. Sigmar Gabriel hatte vorab diese düstere Vision: Echte Nazis am Rednerpult! Sein Zusatz: Für die Wahl von Nazis gibt es keine Entschuldigung. Doch was tun, wenn es im Werden und Wirken der Bundesrepublik noch „echtere“ Nazis auch im Bundestag gab, sowohl bei Gewählten als auch auf der Regierungsbank? Gäbe es die häufig bemühte […]

Weiterlesen...