Eisenacher Luther-Sichten

24. April 2017 - 12:26 | | Politik | 0 Kommentare

Im Oktober 2013 mutmaßte Hermann-Peter Eberlein im Blättchen angesichts der bischöflichen überkonfessionellen Umarmungen für das reformatorische Jubeljahr 2017 Arges: „Luther wird wieder katholisch und Rom behält den Sieg.“ Schulterzuckend könnte man das mit einer Anmerkung im Feuilleton abhaken, der wortgewaltige Reformator verstummte 1546. Aber mit dem Namen Martin Luthers sind Umwälzungen verbunden, die Europa letztendlich mit Macht und Gewalt und unendlichen Strömen Blut in die Moderne stießen. Es berührt selbst einen bekennenden Atheisten merkwürdig, wenn […]

Weiterlesen...

Die deutsche Linke zwischen Poutou oder Mélenchon?

23. April 2017 - 15:22 | | Politik | 0 Kommentare
100.000 Demonstrieren in Paris für Melenchon – Quelle: https://twitter.com/JLMelenchon

Am heutigen Tag findet in Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahlen statt, der einzige linke Kandidat, der die Chance hat in die Stichwahl zu gelangen ist Melenchon. Allerdings kandidieren außer ihm noch zwei weitere linke Kandidaturen Poutou, von der NPA, und Arthaud von der LO, die deutsche Linke debattiert über die Frage wegen sie unterstützen sollte. Wir hatten in der letzten Wochenende begründet warum Melenchon uns am sinnvollsten erscheint, darauf haben Timo Sommer und Robert […]

Weiterlesen...

Massenproteste und die revolutionäre Linke im Libanon – Im Gespräch mit Farah Kobaissy

23. April 2017 - 11:58 | | Politik | 0 Kommentare
Protest in Beirut

Über den Libanon wird in Deutschland eigentlich nur berichtet, wenn es zum Krieg kommt oder keine Regierungsbildung möglich ist. Abseits der europäischen Medien fanden daher in den letzten Jahren große Demonstrationen gegen Armut, Korruption und Verwahrlosung statt. Wir sprachen mit Farah Kobaissy, Mitglied des Sozialistischen Forums im Libanon, über die Protestbewegung „Ihr stinkt“, die arabische Revolution und Le Pens Besuch in Beirut. Die Freiheitsliebe: In den letzten zwei Jahren gab es große Massendemonstrationen im Libanon […]

Weiterlesen...

Empörung in Richtung Antikapitalismus lenken – Im Gespräch mit Olivier Besancenot

21. April 2017 - 12:46 | | Politik | 1 Kommentare
Olivier Besancenot

Am kommenden Sonntag wird in Frankreich der neue Präsident gewählt, links der Sozialdemokratie gibt es drei Kandidaturen, unter den Melenchon die einzige mit Chancen ist. Wir wollen an dieser Stelle ein Interview mit Olivier Besancenot einem der Sprecher der Nouveau Parti Anticapitaliste veröffentlichen, in dem er sich mit der Situation und der Entwicklung in Frankreich beschäftigt. Am 23. April läuft in Frankreich der erste Wahlgang der Präsidentschaftswahlen. Was ist das Profil der aussichtsreichsten Kandidierenden und […]

Weiterlesen...

Frankreich rebelliert – Im Gespräch mit Raquel Garrido

20. April 2017 - 12:42 | | Politik | 0 Kommentare
Jean Luc Melenchon von der Front de Gauche bei den Demonstrationen

Jean-Luc Mélenchon strebt nicht nur die Herrschaft über eine marginalisierte Linke an. Er hofft auf die Veränderung der gesamten französischen Politik. Jean-Luc Mélenchons Präsidentschaftskampagne ist in den letzten Wochen regelrecht durchgestartet; den dritten Platz hat er erreicht, der zweite kommt laut einiger Umfragen in Reichweite. Zusätzlich zu den Schockwellen, die den Finanzmarkt durchfahren, gibt sein Erfolg den Wahlen in Frankreich eine neue Richtung, da eine linke Alternative im Kampf zwischen Establishment und Rechtsextremismus angeboten wird. […]

Weiterlesen...

Massenproteste gegen AfD-Bundesparteitag

19. April 2017 - 12:17 | | Politik | 2 Kommentare
Foto © Aufstehen gegen Rassismus

Köln ist bekannt für seine großen Proteste gegen rechte Parteien, so demonstrierten im Jahr 2008 zehntausende Menschen gegen den „Antiislamisierungskongress“ von Pro Köln, ebenfalls Zehntausende vor zwei Jahren gegen Pegida. Am kommenden Wochenende wollen wieder zehntausende Kölnerinnen und Kölner gegen Rechts demonstrieren. Anlass ist der Bundesparteitag der AfD, der in der Domstadt stattfinden soll. Zu den Protesten rufen neben zwei lokalen antirassistischen Bündnissen, auch bundesweite Akteure und die Kölner Karnevalsgesellschaften auf. Auf dem Bundesparteitag der […]

Weiterlesen...

Türkei: Rassismus ist keine Antwort auf Entdemokratisierung

18. April 2017 - 22:25 | | Politik | 1 Kommentare

Die Türkinnen und Türken haben bei dem Referendum am vergangenen Sonntag die von Erdogan und seiner AKP gewünschte Änderung der Verfassung bestätigt und damit die Entdemokratisierung der Türkei befördert. Insgesamt stimmt etwas mehr als die Hälfte aller Wähler für die Verfassungsänderung, höher war die Zustimmung zum Referendum unter den Türkinnen und Türken im Ausland. Dies nahmen rechte Politikerinnen und Politiker zum Anlass „Türken raus“-Rufe anzustimmen. Das Referendum wird dafür sorgen, dass die Macht, die Erdogan […]

Weiterlesen...

Erdoğans „Pyrrhussieg“

17. April 2017 - 18:45 | | Politik | 3 Kommentare
Die alte Republik ist Geschichte. Foto: Erkan Şibka, CC BY-ND 2.0, Atatürk, via flickr.com

Das Gespenst schwirrte lange umher, es sollte das Ende der parlamentarischen Demokratie der Türkei bringen, einen einzigen Mann mit Allmacht ausstatten, und die Gesellschaft endgültig spalten. Seit Sonntagabend ist es nun Gewissheit: die Türkei wird massiv umgebaut und bekommt ein völlig neues Grundgerüst, das sich nicht am politischen Wettbewerb, einem Pluralismus, oder universellen demokratischen Prinzipien orientiert. Das autokratische System ist nur auf einen zugeschnitten, der Ernst gemacht hat und – mit Verlusten zwar – sein […]

Weiterlesen...

Trumps Mutter aller Bomben – „eine Beleidigung für uns alle“

17. April 2017 - 12:41 | | Politik | 1 Kommentare
Screenshot taken from US DoD, Wikimedia commons, published under public domain.

Der 13. April 2017 wird als der Tag in die Geschichtsbücher eingehen, an dem Kriegsverbrecher Trump die größte nichtnukleare Bombe aller Zeiten auf Menschen abgeworfen hat. Ein afghanischer Arzt findet die passenden Worte: „All die Bomben, die die Amerikaner in Afghanistan und überall auf der Welt abgeworfen haben, führten dazu, dass der Terrorismus zunimmt und nicht abnimmt. Warum also? Warum sollten wir sie abwerfen? Warum sollten wir die „Mutter aller Bomben“ abwerfen? Es ist solch […]

Weiterlesen...

Ostern: Jesus ein Sozialist?

17. April 2017 - 12:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Am Ostermontag soll Jesus, so heißt es im Christentum, wieder auferstanden sein. Doch welche Rolle spielte Jesus, der heute von vielen Konservativen für sich vereinnahmt wird, in der Geschichte, war er gar Sozialist, wie die christliche Befreiungstheologie sagt? Anfang November las Ármin Langer, der Rabbinerstudent am Abraham-Geiger-Kolleg in Berlin war, bei der Neuköllner LINKEN aus seinem Buch „Ein Jude in Neukölln. Mein Weg zum Miteinander der Religionen“. Er beschreibt dort eine Szene aus dem Dezember […]

Weiterlesen...