Entdeckt im Netz – 13. Dezember ’15

13. Dezember 2015 - 13:43 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Die zweite Adventswoche bot wieder viele verschiedene Themen, so diskutieren immer mehr östereichische Aktivisten die Frage, wie Refugees konkret geholfen werden kann. Der Train of Hope scheint dabei ein sinnvoller Weg, doch auch deren Aktivisten scheuen sich nicht andere Wege in Betrachte zu ziehen, weswegen sie zusammen mit der Linkswende eine Diskussion organisierten. „Greenpeace deckt Skeptiker auf, die auf Bestellung Zweifel an der Klimaforschung säen“ lautet der Titel eines Beitrags zur Arbeit von Klimawandelsleugnern, denen […]

Weiterlesen...

USA: Donald Trump und der antimuslimische Rassismus

12. Dezember 2015 - 16:17 | | Politik | 0 Kommentare

In den USA mehren sich die Überfälle auf Muslimminnen und Muslime dramatisch. In Palm Springs, Kalifornien, wurde gestern eine Bombe auf eine Moschee geworfen, welche die Front des Hauses in Flammen setzte. Zuvor wurden Musliminninnen, die ein Kopftuch tragen, auf offener Straße mit Schusswaffen und Steinen attackiert. Die Vereinigten Staaten kämpfen nun mit dem Produkt der medialen Hetze, die durch Donald Trump und seine Verbündeten gegen Muslime geschürt wird. Der Pressesprecher der Feuerwehr in Palm […]

Weiterlesen...

Steuerhinterziehung und Neoliberalismus zerstören den Sozialstaat, nicht Flüchtlinge

12. Dezember 2015 - 12:56 | | Gesellschaft | 8 Kommentare

Auf jeder rechten Demo fallen Sprüche, dass die Flüchtlinge das Rentensystem zerstören würden, an den niedrigen Löhnen schuld seien oder die Verantwortung tragen, dass es immer mehr Menschen gibt, die auf der Straße leben. Diese Vorwürfe sind heuchlerisch, denn es ging der Rechten nie um steigende Renten oder höhere Löhne, sondern nur darum ein Feindbild zu schaffen. Tatsächlich stehen niedrige Renten/Löhne und Zerstörung des Sozialstaats aber in keinem Zusammenhang mit ankommenden Flüchtlingen, sondern mit der […]

Weiterlesen...

Putins Vorbild – Die US Außenpolitik

11. Dezember 2015 - 14:32 | | Politik | 10 Kommentare
Für uns gilt: Weder Moskau noch Washington! Foto: Benny Krutschinna — hier: Düsseldorf.

In Moskau findet heute ein Kongress von hohen Militärs und Mitgliedern des Verteidigungsministeriums statt. Auch der Präsident der Russischen Föderation Vladimir Putin ließ es sich nicht nehmen, im gut gefüllten Nationalverteidigungs-Management-Center eine Rede zu halten. Seine Botschaft: Wer Russland angreift, bezahlt einen hohen Blutzoll. Solche Aussagen kennen wir auch von anderen Politikern, allen voran US-Amerikanischen. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Nicht anders kann man Vladimir Putins harsche Worte auf dem Kongress in Moskau erklären. […]

Weiterlesen...

Gegen den Strom – Rap gegen Nationalismus und Rassismus

11. Dezember 2015 - 12:20 | | Kultur | 1 Kommentare
Kaveh – Gegen den Strom

Kaveh ist einer der politisch bewusstesten Musiker in Deutschland. Der Künstlername des Berliner Rappers ist einem Widerstandskämpfer in der persischen Mythologie entlehnt, der den Freiheitskampf gegen Tyrannei und Unterdrückung symbolisiert. Kavehs Musik ist entsprechend politisch, wie auch sein gerade neu erschienenes Album “Gegen den Strom” beweist. Das Album beginnt mit einem Disstrack, einem Schmählied, gegen den deutschtümelnden Rap-Kollegen Harris, für den Rassismus “Nur ein Augenblick” und nicht Alltag ist. Kaveh kritisiert in “Nur ein Augenblick?” […]

Weiterlesen...

Goldrausch in Südosteuropa?

10. Dezember 2015 - 20:33 | | Balkan21, Wirtschaft | 0 Kommentare

In dem kleinen südosteuropäischen Land Serbien wurden bisher unbekannte Gold und Kupfer entdeckt. Steht der Region Čukaru peki nun ein Goldrausch bevor? Vor allem amerikanische und kanadische Unternehmen könnten profitieren. Man stelle sich vor, ein Land sitzt auf riesigen Gold- und Kupfervorräten und wüsste davon nichts. Dieses Szenario könnte nun für das zentral liegende Balkanland Serbien eintreffen. Zwei Nordamerikanische Firmen haben, nach ersten Informationen, eines der größten unentdeckten Gold- und Kupfervorkommen der Welt gefunden. Die […]

Weiterlesen...

Die Türkei am Scheideweg: Quo vadis, türkische Demokratie?

10. Dezember 2015 - 12:10 | | Politik | 0 Kommentare
Proteste nach Terroranschlag

Die Türkei galt lange als Musterstaat zwischen Orient und Okzident. Ein Land, das in Bezug auf ihre Gesellschaft traditionell islamisch geprägt und gleichzeitig seinen modernen, also säkularen und demokratischen Staatscharakter betont hatte. Die Türkei, die wir heute kennen als Brücke zwischen Europa und dem Nahen Osten mit seinem Aushängeschild Istanbul am Schnittpunkt dieser beiden „Welten“, war nicht immer so, wie sie heute erscheint. Nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches ergriff ein gewisser Mustafa Kemal („Atatürk“) […]

Weiterlesen...

Die Anstalt in Bestform zum Jahresende

9. Dezember 2015 - 12:25 | | FL TV | 5 Kommentare

Gestern Abend war es mal wieder soweit, eine neue Folge der wohl besten deutschen Kabarettsendung „die Anstalt“ wurde ausgestrahlt. Passend zur Jahreszeit gab es eine Weihnachtsansprache von Angela Merkel, die von Horst Seehofer gestört wurde. Ansonsten beschäftigte sich die Anstalt mit der Debatte um Terror und die Aufgabe von Bürgerrechten infolge der Verschärfung. Auch der Krieg in Syrien, die Debatte um Flüchtlinge und der Rassismus in Deutschland wurden thematisiert. Die Anstalt bot gestern Abend wieder […]

Weiterlesen...

Freihandelsabkommen TTIP: Eine Bande verfeindeter Brüder

9. Dezember 2015 - 10:07 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP dient der Gewinnsteigerung von Konzernen beiderseits des Atlantiks auf Kosten der Menschen weltweit. Journalist und Aktivist Jules El-Khatib erläutert die Ziele und Auswirkungen des Abkommens und zeigt auf, was Widerstand dagegen erreichen kann Yaak Pabst: Das momentan von der EU und den USA verhandelte Freihandelsabkommen TTIP stößt auf viel Ablehnung. Im Mittelpunkt der Kritik steht dabei meist die Aufweichung des Verbraucherschutzes. Sind »Chlor-Hühnchen« und Genfood tatsächlich der Kern des Problems? Jules […]

Weiterlesen...

Der Niedergang der Linken in Deutschland

8. Dezember 2015 - 12:55 | | Politik | 10 Kommentare

Bis in die späten 1960er gab es eine über 100 Jahre andauernde Phase, in der deutsche Kommunist*innen zu den globalen Vorreitern in der Produktion emanzipatorischen Gedankenguts zählten, bahnbrechende Ideen formulierten, sich unter Lebensgefahr für Freiheit und Gerechtigkeit einsetzten und dabei einen bedeutenden gesellschaftlichen Einfluss ausübten. Diese Tradition reicht von Karl Marx, Rosa Luxemburg und Clara Zetkin bis zur Frankfurter Schule, Bertolt Brecht und Rudi Dutschke. Doch in den letzten 45 Jahren hat dieser Einfluss immer […]

Weiterlesen...