Oberster Gerichtshof erlaubt gleichgeschlechtliche Ehe in den ganzen USA

26. Juni 2015 - 19:53 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Nachdem Grönland und Irland vor wenigen Wochen die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt haben, zieht nun die USA nach und erlaubt die gleichgeschlechtliche Ehe. Die Ursache der Veränderung ist allerdings eine Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA. Das Gericht hatte entschieden, das Schwule und Lesben im Ehe-Recht nicht diskriminiert werden dürfen, damit wird die Ehe nun auch in den 14 Südstaaten erlaubt, in denen sie bisher verboten war. Die Entscheidung viel mit fünf zu vier Stimmen relativ […]

Weiterlesen...

Kundgebungen gegen IS-Angriff auf Kobane

26. Juni 2015 - 11:51 | | Politik | 3 Kommentare

Seit gestern Nacht greift der „Islamische Staat“ wieder die kurdischen Gebiete in Syrien an, vor allem die Grenzgebiete zur Türkei stehen unter Beschuss, aus diesem Grund gibt es in verschiedenen deutschen Städten Proteste gegen den IS-Angriff und in Solidarität mit den KämpferInnen YPG. Die Angriffe scheinen dabei ein Versuch zu sein, die Einnahme der IS-Hochburg Raqqa durch Truppen der YPG und von Burkan al Firat zu verhindern. Vertreter der YPG und von Burkan al Firat, […]

Weiterlesen...

300.000 protestierten in Argentinien gegen Gewalt an Frauen

25. Juni 2015 - 12:43 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
Ni una menos

Am 3. Juni gingen ca 300.000 Menschen in Argentinien auf die Straße um gegen Gewalt an Frauen und für besseren Schutz zu protestieren. Mobilisiert wurde für die Proteste unter dem Slogan Ni Una Menos, auf Deutsch „Nicht eine mehr“, der die Morde an Frauen ins Zentrum rückte. Die riesigen Demonstrationen waren ein Zeichen, dass die Gewalt auch in der Bevölkerung nicht mehr toliert wird. Auslöser für den Aufruf waren neben der alltäglichen Gewalt, drei besonders […]

Weiterlesen...

Griechenland vor der Entscheidung: Welche Option hat Syriza jetzt?

25. Juni 2015 - 09:30 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Für Griechenland beginnt eine »Schicksalswoche«: Im Zuge der Verhandlungen nimmt die Kritik an der Kürzungspolitik der Troika zu. Doch welche Alternativen zur Fortsetzung der Austeritätspolitik gibt es? marx21-Autor Christian Schröppel über die Ursachen der Krise in Griechenland, keynesianische Lösungsansätze und die Aufgaben der Linken. Seit fünf Jahren befindet sich Griechenland in einer tiefen Rezession. Umfassende Kürzungsprogramme und ein neoliberaler Umbau der Arbeitsbeziehungen führten zu hoher Arbeitslosigkeit und weit verbreiteter Armut. Im Januar 2015 wählten die […]

Weiterlesen...

Ungarn schafft sich ab

24. Juni 2015 - 11:59 | | Balkan21 | 11 Kommentare

Die ungarische Regierung, unter der Führung Viktor Orbáns, hat jeden Flüchtlingskonsens der EU aufgekündigt. Geflüchtete sollen nun sofort und schnell abgeschoben werden, das Dublin-Verfahren ausgesetzt und ein 175 Kilometer langer Grenzzaun an der Grenze zu Serbien installiert werden. Ungarn hat genau einen Nachbarstaat, der nicht zur EU gehört: Serbien. Und über diese Grenze soll ein nie aufhörender Strom an Geflüchteten über das arme, kleine Ungarn hereinbrechen. Was für ein Schwachsinn. Ungarn, allen voran die rechtsextreme […]

Weiterlesen...

Schuld an Dänemarks Rechtsruck ist die Schwäche der Linken

24. Juni 2015 - 11:49 | | Politik | 4 Kommentare

Am vergangenen Donnerstag wurde in Dänemark gewählt, die rassistische Dänische Volkspartei wurde mit 21,2 Prozent zweitstärkste Partei. Das Ergebnis zeigt die deutliche Gefahr, wenn sozialdemokratische oder linke Parteien neoliberale Kürzungspolitik betreiben und sich nicht der rechten Stimmungsmache entgegenstellen. Die alte Minderheitenregierung aus Sozialdemokraten, Linksliberalen und den Grünen von der sozialistischen Volkspartei ist durch die Wähler für ihren Sozialabbau abgestraft worden. Grade die Linksliberalen und die Grünen, die vor einem Jahr wegen der Privatisierung des größten […]

Weiterlesen...

Lafontaine fordert „Fuck US-Imperialism“

23. Juni 2015 - 18:23 | | Politik | 7 Kommentare
Oskar Lafontaine

Oskar Lafontaine ist kein Mann der leisen Worte, keiner vor dem politischen Gegner kuscht oder sich dem Mainstream unterwirft. Von seinen Anhängern wird er dafür geliebt, von den Gegnern gehasst, beide Seiten dürften sich durch seinen neuen Aufruf bestätigt fühlen. So forderte der ehemalige Vorsitzende der Linken am heutigen Dienstag Widerstand gegen die US-Politik. Anlass für seine Worte ist der Besuch des US-Verteidigungsminister Ashton Carter in Berlin. Lafontaine kritisierte vor allem die militärische Destabilisierungspolitik der […]

Weiterlesen...

Marx ist eine unverzichtbare Grundlage um den Kapitalismus zu verstehen – Im Gespräch mit Ralf Krämer

23. Juni 2015 - 10:24 | | Kultur, Wirtschaft | 3 Kommentare
Kapitalismus verstehen von Ralf Krämer

Der Kapitalismus befindet sich in einer Krise, da sind sich selbst die meisten bürgerlichen Ökonomen einig. Auch in der Bevölkerung gärt der Unmut gegen das kapitalistische Systeme oder einzelne Ausprägung, doch um ihn zu überwinden muss man ihn verstehen. Wir haben mit einem gesprochen, der ihn versteht, Ralf Krämer, Sekretär für Wirtschaft im Verdi-Bundesvorstand und Autor des Werks “ Kapitalismus verstehen. Einführung in die Politische Ökonomie der Gegenwart„. Die Freiheitsliebe: Dieses Jahr ist dein Buch […]

Weiterlesen...

Sozialistische Ideen für ein breites Publikum

23. Juni 2015 - 09:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
Blockupy 2015 – Foto: Daniel Kerekes

In weniger als fünf Jahren hat das sozialistische US-Magazin Jacobin mehr als 10.000 Abonnements abgesetzt. Die Homepage lesen mehr als eine halbe Million Menschen im Monat. Gründer Bhaskar Sunkara erklärt, warum Die Gründung des sozialistischen Magazins Jacobin ist eine ziemliche Erfolgsstory, aber die meisten Menschen in Deutschland kennen es natürlich trotzdem nicht. Wie würdest du ihnen euer Magazin und eure Webseite beschreiben? Jacobin ist eine sozialistische Publikation, um die sich Lesegruppen organisieren. Sie verfolgt zwei Ziele, einmal innerhalb […]

Weiterlesen...

„Es wird nicht ausreichen, lediglich die korrupte Regierung zu beseitigen“ – Im Gespräch mit Adela Gjorgjioska

22. Juni 2015 - 12:35 | | Balkan21 | 11 Kommentare

Eine Welle der Proteste erschüttert Mazedonien seit dem Herbst 2014, welche mit Studierendenprotesten gegen eine Bildungsreform begannen. Diesen Protesten folgten Demonstrationen gegen Steuerreformen, Einschränkung der Pressefreiheit, Gesundheitsreformen und die Neoliberalisierung der Hochschule. Der Protest-Höhepunkt war im Mai 2015, als Beweise auftauchten, dass die mazedonische Regierung direkt in die Vertuschung eines Mordes verwickelt war. Auch Beweise über andere Verstöße gegen die Verfassung und die Grundprinzipien der Demokratie kamen an die Öffentlichkeit. Die Freiheitsliebe: Was passiert in […]

Weiterlesen...