Bayrische Gesundheitsministerin so Cannabis ist totaaaal gefährlich, in echt!

23. Januar 2015 - 10:34 | | Kultur | 5 Kommentare

Bayern schon wieder: Die bayrische Gesundheitsministerin Melanie Huml erklärte Cannabis wäre gefährlich „insbesondere für junge Leute“. Den Vorstoß des Grünen Politikers Cem Özdemir, die Diskussion über eine Legalisierung auf die tagespolitische Agende zu holen, verstehe sie überhaupt nicht. Cannabis würde bei Langzeit Konsum zu psychischen Störungen führen, Lungenkrebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dies klingt zunächst natürlich nach Problemen, die einer Legalisierung im Weg stehen würden. Interessanterweise gibt es bis heute keinen Toten, der nachweislich aufgrund des Cannabis […]

Weiterlesen...

Comics: Eine Unterschätzte Medienform!

22. Januar 2015 - 18:00 | | Kultur | 3 Kommentare
Cover: Carlsen Verlag

Politik ist langweilig, die Theorie und Geschichte steht in dicken Wälzern oder in endlos langen Artikeln? Wir wollen euch zeigen, dass es auch anders geht! Mit unserer Graphic Novel und Comic Serie. Denn auch die sequentielle Erzählkunst beschäftigt sich mit ernsten Themen und wichtigen Inhalten und nicht nur mit Helden in Strumpfhosen, wie wir bereits in unserer ersten Rezension gezeigt haben. Doch wie liest man solche Geschichten richtig? Hier erhaltet ihr die Grundlagen um Comics, Inka-Inschriften […]

Weiterlesen...

Achse des Guten in der Hand von Pegida-Fans

22. Januar 2015 - 17:51 | | Politik | 9 Kommentare

Die „Achse des Guten“ ist einer der bekanntesten Blogs des rechtskonservativen Spektrums, was vor allem an seinen Autoren wie Henryk M. Broder, Sibylle Berg oder Lutz Rathenow liegt. Der Blog gilt schon lange als bedingungslos solidarisch mit Israel und den USA, worauf auch der Titel des Blogs anspielt, denn die Achse des Guten war das Gegengewicht zu der sogenannten Achse des Bösen aus Syrien und dem Iran. Nun scheint es allerdings eine weitere rechtsverschiebung zu […]

Weiterlesen...

TISA: Einmal privatisiert, immer privatisiert

22. Januar 2015 - 13:32 | | Wirtschaft | 4 Kommentare

Im Schatten von CETA und TTIP wird ein weiteres „Freihandelsabkommen“ verhandelt, das sogenannte TISA Abkommen. Das „Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen“ möchte vor allem die internationale Leiharbeit fördern. Das bedeutet anstatt umherziehenden „Firmen“, könnten wir bald weltweiten legalisierten Menschenhandel bekommen. TISA steht für Trade In Service Agreement, Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen. Der Vertrag wird zwischen der EU und seinen 28 Mitgliedsstaaten sowie 20 weiteren Staaten wie USA, Mexiko, Israel und Taiwan verhandelt. Doch welche […]

Weiterlesen...

„Sozialstaat statt Profitmaximierung“ – Osteuropäische Netzwerke solidarisieren sich mit SYRIZA

21. Januar 2015 - 16:00 | | Balkan21, Politik | 3 Kommentare

Auf der progressiven rumänischen Blogging-Plattform „LeftEast“ ist am Montag ein kollektiver Aufruf zur Solidarisierung mit SYRIZA erschienen, den mittlerweile schon dutzende, linke und progressive Netzwerke aus Ost- und Zentraleuropa unterschrieben haben: darunter Vertreter aus Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Albanien, Polen, Slowenien, Russland, Serbien, Bosnien-Herzegowina und der Ukraine. Damit nehmen wenige Tage vor den Parlamentswahlen in Griechenland die Solidaritätsbekundungen gegenüber der linken SYRIZA-Partei unter gespannten Blicken Westeuropas zu.  In der Solidaritätsbekundung sprechen die Unterzeichner sich gegen weitere […]

Weiterlesen...

TTIP – Mehr als eine Chemiekeule

21. Januar 2015 - 13:14 | | Wirtschaft | 3 Kommentare

„Europa hat vermutlich das letzte Mal die Chance, weltweite Standards zu setzen. Verpassen wir diese Chance, werden wir uns anpassen müssen“. So prophetisch äußerte sich der Parteivorsitzende der SPD, Sigmar Gabriel, im August 2014 über die „Transatlantic Trade and Investment Partnership“. Damit reihte sich die SPD in den Kreis der BefürworterInnen dieses Freihandelsabkommens ein, die es als Heilsbringer für den transatlantischen Wirtschaftsraum anpreisen. Arbeitsplätze würden geschaffen werden und ein massiver wirtschaftlicher Aufschwung wäre die Folge, […]

Weiterlesen...

Priester wird wegen Auftritt bei Duigida Predigtbefugnis entzogen

20. Januar 2015 - 22:51 | | Gesellschaft, Politik | 10 Kommentare

Dem Priester Paul Spätling wurde heute von dem Bistum Münster die Predigtbefugnis entzogen. Das heißt, dass er nun nicht mehr im Namen der Kirche sprechen darf. Das Bistum hat dies heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.    Auf der Duigida-Demo erregte der Priester für Aufsehen, als er den Kölner Domprobst kritisierte, da dieser bei der ersten Pegida-Demonstration in Köln das Licht des bekannten Doms hatte abschalten lassen. Außerdem erinnerte Spätling an den „Kampf der Christen […]

Weiterlesen...

Pegida bald auch in Wien – Organisator mit Kontakten nach Rechtsaußen

20. Januar 2015 - 15:43 | | Politik | 1 Kommentare

Pegida bleibt wohl nicht länger ein deutsches Phänomen, am 2.02 soll es in Wien eine Demonstration geben. Anders als in Deutschland kann der österreichische Pegida-Ableger allerdings auf Unterstützung einer der stärksten Parteien, nämlich der rechtsaußen Partei FPÖ, hoffen, die anscheinend kein Problem damit hat, dass der Anmelder Arnold S. über gute Kontakte zur gewaltbereiten Rechten verfügt. Arnold S. soll über gute Kontakte zu der Wiener extrem rechten Gruppe der „Unsterblichen“ und dem rechten Aktivisten Mihaly K., verfügen. […]

Weiterlesen...

Lutz Bachmann, Pegida, forderte Erschießung von Claudia Roth

20. Januar 2015 - 13:07 | | Politik | 7 Kommentare
Tweet von Lutz Bachmann

Das Pegida keine Vereinigung ist, die sich für Frieden und Harmonie einsetzt, dürfte inzwischen bekannt sein, wie wenig einzelne Organisatoren mit einer friedlichen toleranten Gesellschaft allerdings zu tun haben, zeigt Pegida-Organisator, Lutz Bachmann. 2013 forderte er auf Twitter „Gehören standrechtlich erschossen diese Öko-Terroristen! … allen voran Claudia Fatima Roth“. Lutz Bachmann zeigt damit deutlich, dass er von Menschenrechten und dem Grundgesetz, welches die Todesstrafe verbietet, nichts hält.   Über den Autor Julius Jamal Ich habe […]

Weiterlesen...

50.000 beteiligten sich an den Protesten gegen Pegida!

19. Januar 2015 - 22:10 | | Politik | 6 Kommentare

Auch am heutigen Tag sind wieder Zehntausende auf die Straßen gegangen um ein Zeichen gegen die Hetze von Pegida zu setzen, die bei der gestrigen Sendung von Günther Jauch nochmal deutlich wurde. Die meisten TeilnehmenerInnen konnte die Gegendemonstration in München mobilisieren, dort stellten sich 11.000 Menschen gegen die 800 „Bagida“-AnhängerInnen. In Bielefeld demonstrierten fast 11.000 für für eine weltoffene Stadt, obwohl dort keine „Pegida“-Demonstration geplant war. Im niedersächsischen Braunschweig verhinderten 5000 Menschen, dass der dortige […]

Weiterlesen...