Selbsterfüllende Prophezeiung: Gysi sagte vor 17 Jahren Eurokrise voraus

5. Juli 2015 - 14:23 | | Wirtschaft | 4 Kommentare
Gregor Gysi (Foto: Archiv die Linke)

Gregor Gysi hatte bereits vor 17. Jahren, am 23. April 1998, vor den Folgen der damals bevorstehenden Euro-Einführung gewarnt. Das Krasse: Selbst in den kleinsten Details hat der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag Recht behalten. Wer ein einiges Europa will, braucht vor einer gemeinsamen Währung eine gemeinsame Wirtschafts- und Sozialpolitik. Die PDS warnte damals, dass man einen Kontinent nicht über eine Währung einigen könne. „Wird es ein deutsches Europa oder ein europäisches Deutschland?“, fragte der […]

Weiterlesen...

Hurra die Welt geht unter – Hymne für eine bessere Welt

4. Juli 2015 - 13:22 | | Kultur | 4 Kommentare
Hurra die Welt geht unter!

Die neue KIZ-Single „Hurra die Welt geht unter“ zeigt die Perspektive für eine bessere Welt. Nachdem schon das letzte Lied „Boom, Boom, Boom“ sich klar gegen die Flüchtlingshetze, als auch den Sozialchauvinismus in der deutschen Gesellschaft, positionierte, zeigt das neue Lied von KIZ nun wie eine Welt ohne aussehen könnte. Der Song spielt dabei in einer postapokalyptischen Welt, in der das vorherige System durch Bomben zerstört wurde. Maxim beschreibt die neue Welt als eine ohne […]

Weiterlesen...

200.000 demonstrieren in Athen für Nein zum Spardiktat!

3. Juli 2015 - 22:08 | | Politik | 5 Kommentare

Heute  Abend demonstrierten in Athen 200.000 Menschen für ein Nein beim Referendum und für ein endgültiges Ende der Verelendungspolitik, die durch die Troika gefordert wird, wie griechische Seiten mit Bezug auf griechische Fernsehsender melden. Unter den Demonstranten waren auch der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, unter der Fraktionsvorsitzende Gregor Gysi, der sogar eine auf dem zentralen Syntagma-Platz eine Rede hielt. Die Demonstranten, die nach Umfragen auch für die Mehrheit der griechischen Bevölkerung sprechen, eint die […]

Weiterlesen...

Das doppelte Dilemma von SYRIZA

3. Juli 2015 - 15:47 | | Politik | 0 Kommentare

Griechenland ist in einer katastrophalen Lage. Die von der Troika verordnete Austeritätspolitik der letzten Jahre hat ein bereits zuvor fragiles Land noch weiter beschädigt. Nicht nur herrscht soziale Zerrüttung vor, auch gibt der ökonomische und soziale Status Quo wenig Anlass zur Hoffnung, dass schon bald eine deutliche Besserung für die große Mehrheit der Menschen erzielt werden könnte. Ein Gastbeitrag von Alexander Recht Egal, welche Vorschläge nun kommen, sie haben die aktuellen Gegebenheiten zur Kenntnis zu […]

Weiterlesen...

Griechenland Solidaritäts-Kundgebungen in Deutschland

3. Juli 2015 - 11:34 | | Politik | 0 Kommentare
Griechenland stimmt ab. Gewinnt das „Nein“?

Die mediale Diskussion um das Referendum hat die griechische Regierung verloren, zumindest in Deutschland, wo ein Großteil der Medien Griechenland zum Haupt- oder sogar Alleinschuldigen erklärt hat. Trotzdem oder grade deswegen gibt es auch in Deutschland dieser Tage Kundgebungen zur Solidarität mit der antineoliberalen SYRIZA-Regierung. Grade im Angesicht der Tatsache, dass es die deutsche Regierung ist, die maßgeblich mitschuldig ist am Druck auf Griechenland, gewinnt der Widerstand gegen diese Politik an Gewicht. So hat die […]

Weiterlesen...

Die Sehnsucht nach Einheit

2. Juli 2015 - 09:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Es war eine Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs: Nach Kriegsende versuchten die Organisationen der Arbeiterbewegung einen demokratischen Neuanfang in Ost und West. Doch der war nicht gewollt. Von Arno Klönne Als nach dem Untergang des deutschen Faschismus in den vier Besatzungszonen und in Berlin das politische Leben wieder Form annahm, setzte sich binnen weniger Monate ein Parteienschema durch, das zu wesentlichen Teilen an die Verhältnisse in der Weimarer Republik erinnert: Eine kommunistische und eine sozialdemokratische Partei, […]

Weiterlesen...

Griechenland: Es zeugt von Verantwortung dem Volk das letzte Wort zu geben – Im Gespräch mit Inge Höger

2. Juli 2015 - 09:00 | | Politik | 2 Kommentare
Inge Höger

Am vergangenen Wochenende verkündete der griechische Permierminister Tsipras, dass das Land ein Referendum zur Annahme des neusten Troika-Angebots durchführen würde. Zur selben Zeit fand in Athen eine Konferenz zum Euro und einem Austritt aus diesem statt, an der auch die Bundestagsabgeordnete Inge Höger teilgenommen hat. Wir haben mit ihr über das Anti-Euro-Forum, das Referendum und die Folgen eines Neins gesprochen. Die Freiheitsliebe: Du warst am Wochenende bei einer Konferenz in Athen, als grade das Referendum […]

Weiterlesen...

54% der Griechen wollen beim Referendum mit Nein stimmen!

1. Juli 2015 - 15:23 | | Politik | 1 Kommentare
Griechenland stimmt ab. Gewinnt das „Nein“?

Nach einer neuen Umfrage ist die Mehrheit der Griechen für ein Nein beim kommenden Referendum. Nach einer im Auftrag der „Efimerida ton Syntakton“-Zeitung durchgeführten Umfrage wollen 54Prozent mit Nein, 33 Prozent der Wahlberechtigten mit Ja-Stimmen. Das Ergebnis der Umfrage ist damit relativ deutlich, obwohl nahezu alle privaten griechischen und internationalen Medien für ein Ja-trommeln und Schreckensszenarien malen. Die Anhängerschaft der Parteien ist dabei durchaus gespalten, so wollen 80 Prozent der extrem rechten Goldenen Morgenröte, 77 […]

Weiterlesen...

Frauenfußball: Den Platz erobert

1. Juli 2015 - 09:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Frauen und Fußball passen nicht zusammen – so das gängige Vorurteil, das hierzulande am deutlichsten vom DFB vertreten wurde. Nun hofft der Verband auf den dritten Weltmeistertitel seiner »Mädels«. »Unsere Wahnsinns-Mädels«, titelte »Bild« zum Auftakt der Frauenfußball-WM in Kanada. 10:0 hatte die deutsche Nationalmannschaft gegen die Elfenbeinküste gewonnen. Mehr als fünf Millionen verfolgten das Spiel vor dem Fernseher. Ein derart großes Interesse an den Kickerinnen war vor wenigen Jahren noch kaum denkbar. Frauenfußball galt als […]

Weiterlesen...

Die SPÖ muss sich klar gegen jede Regierung mit der FPÖ stellen – Im Gespräch mit Fiona Kaiser (Sozialistische Jugend Österreich)

30. Juni 2015 - 18:19 | | Politik | 0 Kommentare
Fiona Kaiser

Im österreichischen Burgenland gibt es seit wenigen Wochen eine Koalition von der Sozialdemokratie mit der rechtspopulistischen FPÖ. Wir haben mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend, Fiona Kaiser, über den Widerstand gegen diese rechte Regierung, den Bruch sozialdemokratischer Prinzipien und eine linke Alternative gesprochen. Die Freiheitsliebe: Im Burgenland regieren nun FPÖ und SPÖ miteinander, warum stört dich diese Koalition? Fiona Kaiser: Aus mehreren Gründen: Erstens, weil es einen gültigen Beschluss der Bundes SPÖ gibt, dass […]

Weiterlesen...