Stellenabbau durch Automatisierung und KI?

23. Januar 2017 - 07:00 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

Im Zuge der vierten industriellen Revolution verändert sich die Wirtschaft enorm. Derzeit beschäftigt die deutsche Automatisierungsbranche gut 250.000 Menschen, die Branche wächst, doch es ist abzusehen, dass sie auch viele Arbeitsplätze kosten wird. Deutschland ist einer der größten Produzenten solcher Technik und befindet sich in den Top 5 der Robotik-Industrie. Diese Länder, Japan, Deutschland und die USA bei Industrie- und Medizinrobotern, Südkorea und China bei privat nutzbaren Robotern, sind führend in der Technik. Der Rest […]

Weiterlesen...

Im Boxring: Strategisch gegen Gewerkschaftsfeindlichkeit und gespaltene Belegschaften kämpfen

21. Januar 2017 - 12:42 | | Wirtschaft | 2 Kommentare

Die Sozialpartnerschaft mag als Leitidee in Teilen der Gewerkschaften lebendig sein, in den Geschäftsführungen vieler deutscher Unternehmen ist sie es nicht mehr. Journalistische Untersuchungen (Rügemer/Wigand 2015) haben ans Tageslicht befördert, was für Belegschaften längst keine Randerscheinung mehr ist, sich möglicherweise sogar „normalisiert“: Versuche, einfachste Mitbestimmungsrechte wahrzunehmen und/oder einen Tarifvertrag auszuhandeln, treffenauf Abstufungen feindseliger Gegenwehr der Arbeitgeber (AG), seien diese nun organisiert oder spontan, eher subtil oder brachial (Dörre u.a. 2016, 123ff.; Behrens/Dribbusch 2014). In diesen […]

Weiterlesen...

Warum wundert ihr euch über acht Superreiche?

16. Januar 2017 - 09:30 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

That‘s capitalism, baby – die acht reichsten Menschen der Welt besitzen so viel, wie die ärmeren 3,5 Milliarden zusammen. Laut der neusten Oxfam-Studie sind es Satte 426 Milliarden Dollar. Doch das ist kein Fehler im System, sondern der gewollte Gang der Dinge. In Deutschland besitzen 36 Milliardäre so viel, wie die ärmeren 40 Millionen des Landes. Oxfam bringt in regelmäßigen Abständen Vermögens- und Reichtumsberichte heraus. „Eine Wirtschaft für die 99 Prozent“, so lautet der Titel […]

Weiterlesen...

Winterkorn oder wenn Stellenabbau belohnt wird

Foto: Jimmy Bulanik

Während VW mindestens 30.000 Beschäftigte nach dem Abgasskandal entlassen wird, bekommt der ehemalige Vorstandsvorsitzender von Volkswagen, Martin Winterkorn, eine Renten von der jeder VW Angestellte nur träumen kann: 3.100 Euro am Tag. Das allerdings ist kein Fehler von VW, sondern eine Folge eines Systems, in dem Manager mehr verdienen, je mehr sie Löhne drücken. Winterkorn war lange Zeit der bestbezahlte Manager eines deutschen Dax-Unternehmens, bis zu 17 Millionen Euro verdiente er pro Jahr. Aufregung darüber […]

Weiterlesen...

Rekordumsatz und überarbeitete Verkäuferinnen

22. Dezember 2016 - 16:15 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Der deutsche Einzelhandel macht dieses Jahr im Weihnachtgeschäft circa 91,1 Milliarden Euro Umsatz, fünf Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Damit konzentriert sich ein Fünftel  des Geschäfts auf nur einen Monat, bei einem Gesamtumsatz von 485 Milliarden Euro. Für die Verkäuferinnen und Verkäufer im Einzelhandel bedeutet dies nicht selten doppeltes Arbeitspensum, doppelter Umsatz, doppelt so viel Stress, aber weder doppelt so viel Verkäuferinnen und Verkäufer noch Lohn. Aber warum kaufen wir so viel ein, als […]

Weiterlesen...

Amazon: Weihnachten wird gestreikt

22. Dezember 2016 - 15:30 | | Wirtschaft | 0 Kommentare
Foto: Daniel Kerekes

Amazon, der größte Onlinehändler der Welt, wirbt damit, dass er Kunden hilft ihre Weihnachtsgeschenke zu bekommen und dadurch die Planung des Weihnachtsfestes einfacher zu gestalten. Während Kunden einfachstmöglich Geschenke erhalten, wird es Beschäftigten und Gewerkschaften möglichst schwer gemacht einen branchenüblichen Tarifvertrag abzuschließen. Hauptauseinandersetzung ist die Frage des Tarifvertrags, während Amazon sich am niedrigeren Niveau der Logistikbranche orientiert, fordert Verdi, entsprechend der Branche von Amazon, eine Bezahlung im Rahmen des Tarifvertrags für den Einzel- und Versandhandel. […]

Weiterlesen...

CDU, Merkel und ihr Lüge von Gerechtigkeit und Wohlstand

18. Dezember 2016 - 11:23 | | Wirtschaft | 3 Kommentare
Screenshot des CDU-Posts

„Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut wie im Augenblick“ erklärte Merkel und „die Schere zwischen Arm und Reich schließt sich“ behauptet die CDU. Beide Behauptungen haben mit der Realität wenig gemein und würden wohl eher in die Kategorie Fake-News als unter seriöse politische Berichterstattung. Ein Blick auf beide Behauptungen und warum die CDU-Politik wenig verbessert hat für die Menschen in Deutschland. Die CDU spricht davon, dass sich die Schere zwischen Arm […]

Weiterlesen...

Bashing gegen Arbeitslose

1. Dezember 2016 - 12:42 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

„Die wollen doch alle nicht arbeiten!“, „Die sollen dankbar sein, dass die überhaupt was bekommen!“, „Die wollen nur vom Staat kassieren!“, „Die sollen gar nichts erhalten!“. Diese und weitere Anschuldigungen werden Arbeitssuchenden öfter entgegengehalten. Werfen wir doch mal einen genaueren Blick auf diese Behauptungen und brechen mit den gängigen Mainstream-Klischees: Wer ist denn dieser „Hartzer“? Zunächst: Es gibt nicht den einen „Hartzer“, vielmehr sollten die Leistungsbezieher und -bezieherinnen als eine heterogene Bevölkerungsgruppe angesehen werden, in welcher jede […]

Weiterlesen...

Gut und günstiges Wohnen ist möglich

30. November 2016 - 14:42 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Rasant steigende Mieten in Großstädten, Verfall von Wohnblöcken die sich im Besitz rein profitorientierter Investoren wie Black Rock befinden und eine Gentrifizierung, die selbst den Mittelstand klagen lässt. Derzeit alles Alltag in Deutschland. Zu sagen, der Wohnungsmarkt sah schon einmal besser aus, wäre eine Untertreibung, angesichts der derzeitigen Entwicklungen. In manchen Ecken Deutschlands zahlt man bis zu 20€ Kaltmiete pro Quadratmeter. Dies sind natürlich Extremfälle, zeigen aber, dass es so nicht weiter gehen kann. Kleine […]

Weiterlesen...

Griechenland war erst der Anfang

21. September 2016 - 15:16 | | Politik, Wirtschaft | 0 Kommentare
Alexis Tsipras, Kopf der griechischen Linken. Foto: Jakob Reimann, JusticeNow!, licensed under CC BY-SA 4.0.

Austeritätsexperimente in Griechenland haben den Weg freigemacht für eine radikale Umstrukturierung Europas durch dessen Eliten. von Elias Ioakimoglou & George Souvlis Mittlerweile ist die Geschichte der Kapitulation Syrizas vor den europäischen Gläubigerinstitutionen hinlänglich bekannt. Syriza kam im Januar 2015 mit dem Regierungsauftrag an die Macht, der Aufzwingung der Austerität zu trotzen. Stattdessen knickte Syriza unter dem Druck der Troika ein, akzeptierte die Intensivierung der Sparmaßnahmen und machte damit die Hoffnungen ihrer UnterstützerInnen zunichte. In diesem […]

Weiterlesen...