Die AfD entwickelt sich immer weiter nach Rechts – Im Gespräch mit Sebastian Friedrich

27. Januar 2015 - 15:11 | | Politik | 5 Kommentare

Am kommenden Wochenende findet in Bremen der Parteitag der Alternative für Deutschland statt, der maßgeblich über die Zukunft dieser Partei mitentscheiden wird. Wir haben mit dem Publizisten Sebastian Friedrich, dessen Buch „Der Aufstieg der AfD. Neokonservative Mobilmachung in Deutschland“ grade erschienen ist, über die Entwicklung der AfD gesprochen. Die Freiheitsliebe: Am kommenden Wochenende findet der Parteitag der AfD statt, was erwartest du davon? Sebastian Friedrich: Sehr wahrscheinlich wird der Parteitag dem Kompromissvorschlag der Parteispitze folgen […]

Weiterlesen...

Befreiung von Auschwitz vor 70 Jahren

27. Januar 2015 - 13:00 | | Gesellschaft, Politik | 1 Kommentare

Heute vor 70 Jahren wurde Auschwitz-Birkenau befreit. Eine Chance zu gedenken. Aber auch eine Chance um nachzudenken, dass auch heutzutage Antisemitismus hochaktuell, wenn nicht sogar so aktuell wie seit langem nicht mehr, ist.   Jeder trauern um die Opfer von Auschwitz-Birkenau, von Dachau, von Treblinka. Doch wenn es um Juden geht, haben immer noch viel zu viele Personen in Deutschland und in aller Welt Ressentiments. Bewusst will ich nicht genau festlegen, was für Äußerungen und Ressentiments […]

Weiterlesen...

SYRIZA will mit unabhängigen Griechen regieren

26. Januar 2015 - 12:41 | | Politik | 2 Kommentare

Die linke SYRIZA hat gestern mit 149 von 300 Sitzen die Neuwahlen in Griechenland gewohnen, weswegen sie einen Koalitionspartner braucht, dieser dürfte wahrscheinlich die konservative Anti-Troika-Partie „Unabhängige Griechen“ sein. Das zumindest behauptet der Chef der Unabhängigen Griechen, Panos Kammenos, nach einem Gespräch mit Syriza-Chef Alexis Tsipras heute Morgen in Athen mit. „Von diesem Moment an gibt es eine Regierung“, sagte Kammenos. Bis auf eine Politik, die sich gegen das Spardiktat richtet, haben beide Parteien allerdings […]

Weiterlesen...

Dead Cheap Fashion – Wenn Europäer die Textilproduktion sehen

24. Januar 2015 - 16:49 | | Politik | 1 Kommentare

In Norwegens-Modewelt sind sie wie Götter: Sie urteilen darüber, was In und was Out ist: Anniken, Frida und Ludvig sind drei angesagte Fashion-BloggerInnen. Alleine Anniken hat auf Instagram mehr als 80.000 FollowerInnen und 10.000 Seitenaufrufe täglich. Doch über die Herkunft ihrer Klamotten machen sie sich keine Gedanken. In Kambodscha stellen Zehntausende Näherinnen unter unmenschlichen Bedingungen in Sweatshops* für wenige Euro am Tag Kleidung her. Viele Europäer wissen es, doch wenigen ist es bewusst. Die norwegische Tageszeitung […]

Weiterlesen...

Fotos von Duigida- spät, aber hochaktuell

23. Januar 2015 - 22:44 | | Gesellschaft, Politik | 3 Kommentare
Auch auf Taschen wurde die politische Meinung kundgetan.

In Dresden fiel Pegida aus, in Leipzig kann nur ein massives Polizeiaufgebot die beiden Lager halbwegs voneinander fern halten. Wie war es eigentlich in Duisburg? Drei Demos. Eine in der Nähe der Volksbank in der Innenstadt, einer vor dem Theater und eine direkt am Hauptbahnhof. Drei Demos sollten zeigen, dass Rassismus, versteckt hinter „Islamismuskritik“ und PI-News Transparenten, nicht nach Duisburg gehören. Zu sehen war bei der Duigida-Demo davon jedoch wenig. Nur eine kurze Zeit waren die Dugida- […]

Weiterlesen...

Kein Taxi für rechte Burschenschaftler

23. Januar 2015 - 17:07 | | Politik | 1 Kommentare

Der seit 1952 stattfindende Wiener Akademikerball  gilt schon länger als Treffpunkt für rechte Burschenschaftler, auch 2015 soll er wieder stattfinden. Nur könnte dieses mal der Weg zur Wiener Hofburg, wo der „Ball“ stattfindet, deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, denn die Taxifahrer der Stadt wollen ein Zeichen gegen das Treffen setzen und haben erklärt, dass sie keine Leute mehr zur Hofburg bringen wollen. Auf Facebook haben sie die Iniative „50.000 Gründe, warum wir nicht zum […]

Weiterlesen...

Achse des Guten in der Hand von Pegida-Fans

22. Januar 2015 - 17:51 | | Politik | 9 Kommentare

Die „Achse des Guten“ ist einer der bekanntesten Blogs des rechtskonservativen Spektrums, was vor allem an seinen Autoren wie Henryk M. Broder, Sibylle Berg oder Lutz Rathenow liegt. Der Blog gilt schon lange als bedingungslos solidarisch mit Israel und den USA, worauf auch der Titel des Blogs anspielt, denn die Achse des Guten war das Gegengewicht zu der sogenannten Achse des Bösen aus Syrien und dem Iran. Nun scheint es allerdings eine weitere rechtsverschiebung zu […]

Weiterlesen...

„Sozialstaat statt Profitmaximierung“ – Osteuropäische Netzwerke solidarisieren sich mit SYRIZA

21. Januar 2015 - 16:00 | | Balkan21, Politik | 3 Kommentare

Auf der progressiven rumänischen Blogging-Plattform „LeftEast“ ist am Montag ein kollektiver Aufruf zur Solidarisierung mit SYRIZA erschienen, den mittlerweile schon dutzende, linke und progressive Netzwerke aus Ost- und Zentraleuropa unterschrieben haben: darunter Vertreter aus Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Albanien, Polen, Slowenien, Russland, Serbien, Bosnien-Herzegowina und der Ukraine. Damit nehmen wenige Tage vor den Parlamentswahlen in Griechenland die Solidaritätsbekundungen gegenüber der linken SYRIZA-Partei unter gespannten Blicken Westeuropas zu.  In der Solidaritätsbekundung sprechen die Unterzeichner sich gegen weitere […]

Weiterlesen...

Priester wird wegen Auftritt bei Duigida Predigtbefugnis entzogen

20. Januar 2015 - 22:51 | | Gesellschaft, Politik | 10 Kommentare

Dem Priester Paul Spätling wurde heute von dem Bistum Münster die Predigtbefugnis entzogen. Das heißt, dass er nun nicht mehr im Namen der Kirche sprechen darf. Das Bistum hat dies heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.    Auf der Duigida-Demo erregte der Priester für Aufsehen, als er den Kölner Domprobst kritisierte, da dieser bei der ersten Pegida-Demonstration in Köln das Licht des bekannten Doms hatte abschalten lassen. Außerdem erinnerte Spätling an den „Kampf der Christen […]

Weiterlesen...

Pegida bald auch in Wien – Organisator mit Kontakten nach Rechtsaußen

20. Januar 2015 - 15:43 | | Politik | 1 Kommentare

Pegida bleibt wohl nicht länger ein deutsches Phänomen, am 2.02 soll es in Wien eine Demonstration geben. Anders als in Deutschland kann der österreichische Pegida-Ableger allerdings auf Unterstützung einer der stärksten Parteien, nämlich der rechtsaußen Partei FPÖ, hoffen, die anscheinend kein Problem damit hat, dass der Anmelder Arnold S. über gute Kontakte zur gewaltbereiten Rechten verfügt. Arnold S. soll über gute Kontakte zu der Wiener extrem rechten Gruppe der „Unsterblichen“ und dem rechten Aktivisten Mihaly K., verfügen. […]

Weiterlesen...