HoGeSa meets Kögida: Mit Kundgebung vor dem Kölner Dom

14. Januar 2015 - 17:43 | | Politik | 3 Kommentare

Für heute Abend hatte Kögida, der Kölner Ableger von Pegida, zu einer Demonstration am HBF aufgerufen. Diese wurde zunächst Verboten, doch mit einer Rolle rückwärts wieder erlaubt. Auch der Kölner Dom bleibt dieses Mal beleuchtet. Im Internet mobilisieren derweil die AnhängerInnen von Hooligans gegen Salafisten (Hogesa) für die Kögida Kundgebung. Augenzeugen sprechen von etlichen, augenscheinlichen Hooligans, die bereits auf dem Weg nach Köln sind. Es kommt zusammen was zusammen gehört. So könnte man die Unterstützung […]

Weiterlesen...

Sie sagen Verantwortung und meinen Krieg

14. Januar 2015 - 14:45 | | Politik | 1 Kommentare

Am 1. September 2014, dem Weltfriedenstag und 75 Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs, fand im Bundestag eine Debatte über Waffenlieferungen statt. Am Ende wurde beschlossen, was vorher schon alle wussten: Die Bundeswehr wird Waffen an kurdische Einheiten liefern. Die FAZ nannte die Entscheidung die „letzte Etappe in Richtung Normalität“, in der „Welt“ hieß es, Deutschland übernehme nun Verantwortung. Der Begriff der Verantwortung hat in der Außenpolitik der letzten Jahre eine steile Karriere gemacht. […]

Weiterlesen...

Das Problem heißt Rassismus, nicht Islam

14. Januar 2015 - 13:00 | | Politik | 4 Kommentare

Die Anschläge von Paris sind ein grauenvolles Verbrechen und durch nichts zu rechtfertigen. Doch sie sollten nicht den Blick dafür verstellen, dass Muslime in den allermeisten Fällen Opfer und nicht Täter von Ausgrenzung und rassistischer Gewalt sind – in Frankreich ebenso wie in Deutschland. Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung zu Einstellungen gegenüber dem Islam in Deutschland kommt zu besorgniserregenden Ergebnissen: 57 Prozent der nicht-islamischen Befragten halten den Islam für „sehr bedrohlich“ oder „bedrohlich“. Auf die Frage, […]

Weiterlesen...

Pegida möchte in den Pott – Bürger wollen Widerstand leisten

14. Januar 2015 - 11:36 | | Politik | 4 Kommentare

Nachdem der Düsseldorfer Pegida-Ableger, Dügida, auch am vergangenen Montag wieder keinen Erfolg hatte, möchte Pegida nun im Ruhrpott seine Hetze verbreiten und hat den Duisburger Ableger „Duigida“ gegründet. Kurz nachdem dies bekannt wurde haben sich verschiedene DuisburgerInnen zusammengefunden um eine Antwort darauf zu formulieren und zu zeigen, dass die Hetze nicht gewünscht ist. Unter dem Titel „No duigida“ wird nun für die Proteste gegen mobilisiert. Warum gegen Duigida mobilisiert wird, erklärt „No Duigida“: DUIGIDA, das […]

Weiterlesen...

102.000 bei Protesten gegen Pegida

13. Januar 2015 - 11:24 | | Politik | 6 Kommentare

Am gestrigen Montag hat die islamfeindliche Bewegung Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) mal wieder zu Demonstrationen gegen die angebliche Islamisierung aufgerufen, auch gestern stellten sich ihnen wieder Gegendemonstranten entgegen. Die Zahl der Gegendemonstranten hat sich im Vergleich zur letzten Woche mehr als verdoppelt, so nahmen deutschlandweit 102.000 Menschen an den Anti-Pegida-Aktionen teil. Die meisten Gegendemonstranten gingen in Leipzig auf die Straße, dort beteiligten sich 30.000 Menschen an den Protesten gegen den lokalen […]

Weiterlesen...

Karikaturisten gegen Pegida

12. Januar 2015 - 22:08 | | Gesellschaft, Politik | 4 Kommentare

Pegida versuchte seit dem Anschlag auf die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“, diesen zu instrumentalisieren und somit mehr Leute auf ihre Demos zu bekommen. Nun wehren sich einige Karikaturisten mit einem offenen Brief. Bei der Instrumentalisierung von Charlie Hebdo seitens der Pegida-Anhänger wird oft vergessen, dass Charlie Hebdo immer eher links ist und immer ALLE kritisiert. Jean-Marie Le Pen sagte, die Zeitschrift habe einen „anarchisch-trotzkistischer Geist“. Das hinderte aber viele Rechte nicht daran, weiter CHarlie Hebdo für sich zu […]

Weiterlesen...

Liveticker aus Düsseldorf – Dügida

12. Januar 2015 - 17:26 | | Politik | 9 Kommentare

In Düsseldorf bereiten sich die Unterstützer der Protestablegers von Pegida, Dügida, auf ihre Demonstration vor. Die Stadt hat bereits angekündigt um 18 Uhr die Lichter abzuschalten und durch die gesamte Zivilgesellschaft zieht sich Solidarität gegen den Widerstand – Initiiert von der interventionistischen Linken haben Kirchen, Stadt, Sportvereine, Die Linkspartei und viele Andere eine Gegendemonstration organisiert und angekündigt, die Dügida-Demonstranten zu blockieren die diesmal auch von BesucherInnen aus Bonn und Köln unterstützt werden sollen. Wir berichten Live […]

Weiterlesen...

Ukrainischer Ministerpräsident sieht Befreiung vom Nationalsozialismus als negatives Ereignis

12. Januar 2015 - 15:46 | | Politik | 2 Kommentare

Während des 2.Weltkriegs war die Ukraine von Hitlerdeutschland besetzt, erst die Rote Armee befreite das Land, gemeinsam mit ukrainischen Partisanen. Für den ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk war diese Befreiung allerdings nichts positives, weswegen er sie in einem Interview mit der ARD deutlich kritisierte: Atalay: “Sie treffen ja morgen auf Kanzlerin Merkel. Sie erwarten eine Menge von ihr, Merkel aber auch viel von Ihnen. Womit wollen Sie die Kanzlerin überzeugen, damit sie Ihnen und Ihrem Land weiterhilft?” Jazenjuk: “Deutschland und […]

Weiterlesen...

35.000 gegen Pegida

11. Januar 2015 - 00:00 | | Gesellschaft, Politik | 0 Kommentare
Ein Plakat auf der Demo gegen den Pegida-Ableger „Kögida“ in Köln.

Nun ist wohl endlich auch in Dresden Pegida Mengenmäßig in der Unterzahl. Heute demonstrierten 35.000 gegen Pegida, fast doppelt so viele wie bei der letzten Pegida-Demo am Montag. Jedoch sollte man bis Montag warten, bevor man voreilige Schlüsse zieht. Der Charlie-Hebdo-Anschlag könnte dazu führen, dass sich mehr Leute als zuvor Pegida anschließen. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung fühlen sich 40 Prozent der Deutschen durch Muslimen im Land bedroht. Über den Autor Richard Themenschwerpunkt: Demos (aktuell vor allem […]

Weiterlesen...

Schlepper im Mittelmeer und Gentechnik Zuhause? Die Themen der EU-Parlaments Tagung

10. Januar 2015 - 22:19 | | Politik | 0 Kommentare

Vom 12. bis zum 15. Januar findet die Plenartagung des Europäischen Parlamentes statt. Neben einer Schweigeminute für die Opfer von Charlie Hebdo und einem Gedenken an die Befreiung von Auschwitz-Birkenau vor 70. Jahren werden unter anderem Gentechnik und Schlepperaktivitäten im Mittelmeer zentrale Themen der Tagung sein.   Die Geschehnisse um Charlie Hebdo erschüttern auch das EU-Parlament. Aus diesem Grund wird am Anfang der Tagung eine Schweigeminute für die Opfer des Attentates abgehalten. Außerdem gedenkt das Parlament auf der […]

Weiterlesen...