„Ich hasse die Gleichgültigen“ – Warum wir Antonio Gramsci lesen sollten

27. Juni 2015 - 09:00 | | Kultur, Politik | 9 Kommentare

„Ich glaube, dass leben bedeutet, Partei zu ergreifen. Gleichgültigkeit ist Apathie, ist Parasitismus, ist Feigheit, ist das Gegenteil von Leben. Ich lebe, ich bin parteiisch. Deshalb hasse ich den, der nicht eingreift, ich hasse die Gleichgültigen.“ Antonio Gramsci hat sein Leben aufopferungsvoll dem Kampf für eine bessere Gesellschaft, für eine Welt ohne Krieg, Armut und Unterdrückung verschrieben. Zum Dank dafür, wurde er von den italienischen Faschisten ins Gefängnis geworfen und ist dort verrottet. Doch seine […]

Weiterlesen...

Marx ist eine unverzichtbare Grundlage um den Kapitalismus zu verstehen – Im Gespräch mit Ralf Krämer

23. Juni 2015 - 10:24 | | Kultur, Wirtschaft | 3 Kommentare
Kapitalismus verstehen von Ralf Krämer

Der Kapitalismus befindet sich in einer Krise, da sind sich selbst die meisten bürgerlichen Ökonomen einig. Auch in der Bevölkerung gärt der Unmut gegen das kapitalistische Systeme oder einzelne Ausprägung, doch um ihn zu überwinden muss man ihn verstehen. Wir haben mit einem gesprochen, der ihn versteht, Ralf Krämer, Sekretär für Wirtschaft im Verdi-Bundesvorstand und Autor des Werks “ Kapitalismus verstehen. Einführung in die Politische Ökonomie der Gegenwart„. Die Freiheitsliebe: Dieses Jahr ist dein Buch […]

Weiterlesen...

Rettet die Freiheitsliebe!

Uns ist eine Abmahnung ins Haus geflattert, weil wir kritisch berichtet haben. Wir, die Autoren der Freiheitsliebe, brauchen eure Unterstützung, denn das bürgerliche Rechtssystem will uns die Gurgel zudrücken und eine kritische mediale Stimme verklingen lassen. Die Freiheitsliebe steht als journalistisches Medium konsequent für Antimilitarismus und Antirassismus ein. Ähnlich wie andere linke und alternative Medien glauben wir nicht daran, dass es eine „wertneutrale“ Berichterstattung gibt. Alle Artikel die wir verfassen, haben einen klaren systemkritischen Standpunkt. […]

Weiterlesen...

Der Westen und „der Orient“

15. Juni 2015 - 15:30 | | Kultur | 4 Kommentare
Der arabische Frühling (Cover: Carlsen Verlag)

Die Türkei drängt mit Wasserwerfern syrische Flüchtlinge von seiner eigenen Grenze zurück, während der ägyptische Diktator Abdelfattah al-Sisi hunderte Menschen hinrichten lässt. Im Irak und Syrien toben Bürgerkriege und Libyen ist nach der Intervention der USA und Frankreichs ein Failed State. Gleichzeitig hofiert der Westen weiterhin Saudi-Arabien, während sich dort Diktatoren verstecken und saudische Truppen in benachbarten Staaten gegen die Zivilbevölkerung vorgehen (Bahrain/Jemen). Der Arabische Frühling war ein Aufschrei des Nahen Ostens und Nordafrikas nach einer freien und solidarischen […]

Weiterlesen...

Alles Gute zum Geburtstag, Commandante!

14. Juni 2015 - 13:24 | | Kultur | 4 Kommentare

Heute wäre Che Guevara 87 Jahre alt geworden. Alles liebe zum Geburtstag Commandante. Danke, dass du für eine andere Gesellschaft gekämpft hast, frei von Ausbeutung, Leistungsdruck, Egoismus und Unterwerfung. Der Revolutionär, mit bürgerlichem Namen Ernesto Rafael Guevara de la Serna, ist eine der bekanntesten Figuren der Welt, die sich für eine solidarische, antikapitalistische und würdevolle Gesellschaft einsetzte. Nie wollte er ein Parteibonze werden, sondern sich überall auf der Welt gegen Ungerechtigkeit einsetzen. „Che kämpfte für […]

Weiterlesen...

Argo – Film über die Verbrechen der USA und des Iran

13. Juni 2015 - 12:17 | | Kultur | 3 Kommentare

Die meisten US Filme sind gespickt voller Vorurteile, so wird der Muslim fast automatisch zum Terroristen, der nicht-weiße US-Amerikaner schnell zum Gangster und der Russe zum Sowjetmörder. Dass das auch anders geht zeigt der Film „Argo“ über die Revolution im Iran und die Besetzung der US-Botschaft. Eine Besprechung des Films von Hans Krause. »1950 wählten die Bürger Irans Mohammad Mossadegh, einen weltlichen Demokraten zum Premierminister. Er verstaatlichte britische und amerikanische Ölgesellschaften und gab dem iranischen […]

Weiterlesen...

Bolivars Erben – Linksregierungen in Lateinamerika

31. Mai 2015 - 17:38 | | Kultur | 0 Kommentare
Bolivars Erben

Allendes Chile war der Versuch einen Sozialismus über Wahlen einzuführen, ein Versuch der bekanntlich durch einen rechten Putsch verhindert wurde und der Einführung des Neoliberalismus in Lateinamerika den Weg ebnete. Heute regieren in Lateinamerika verschiedene Regierung, die sich selbst als sozialistisch bezeichnen. Dieter Boris hat mit seinem Werk „Bolivars Erben – Linksregierungen in Lateinamerika“ den Versuch gemacht die Entwicklung der lateinamerikanischen Linken unter die Lupe zu nehmen. Boris, emeritierte Marburger Soziologie-Professor, zeichnet die verschiedenen Wege […]

Weiterlesen...

DIE Russin steht vor der Tür – Pfiffe gegen die Russische Eurovision Sängerin

26. Mai 2015 - 17:02 | | Kultur | 4 Kommentare
Polina Gagarina auf dem Eurovision Song Contest 2015 (Foto: Thomas Hanses, EUROVISION/EBU)

Alle schreien sie nach Toleranz, wenn es die eigenen Vorstellungen, Lebensweisen oder Ideale sind oder einem in den Kram passt. Doch wenn’s um andere Menschen geht, sind Vorurteile und Borniertheit schnell wieder da und aus der Mottenkiste gekramt. Der diesjährige Eurovision Song Contest konnte vor Harmonie-Toleranzsucht nicht mehr triefen: Buidling Bridges hier, alles Tutti-Frutti da. Das galt zumindest solange, bis Peter Urban und das Publikum aus der russischen Sängerin Polina Gagarina die beste Freundin und […]

Weiterlesen...

Megafon – neue systemkritische Talkshow

22. Mai 2015 - 11:10 | | Kultur | 0 Kommentare

Kaveh und B-Lash-Bln-187 haben eine neue Internet-Talkshow Namens Megafon ins Leben gerufen. Die 1. Sendung zum Thema „Islamischer Staat“ und Rojava (Kurdistan) ist nun Online. Zu Gast waren Prof. Dr. Mohssen Massarrat, der Journalist Dr. Nikolaus Brauns und der Historiker Michael Knapp. Kennst du das Gefühl, wenn du den Fernseher einschaltest und am liebsten eine Talkshow über aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehnisse gucken würdest, aber alles, was dir entgegen flimmert die oberflächlichen Mainstream-Sendungen von […]

Weiterlesen...

Boom, Boom, Boom – KIZ gegen Nationalismus und rechte Hetze

12. Mai 2015 - 23:31 | | Kultur | 2 Kommentare
Cover der neuen KIZ Single

K.I.Z ist eine der bekanntesten Deutschrap-Crews und gehören zur Minderheit der deutschen Musiklandschaft, die sich auch politisch äußern. Ihr neuer Song „Boom, Boom, Boom“ hat es in sich und kritisiert sowohl die Hetze gegen Flüchtlinge, als auch den Sozialchauvinismus in der deutschen Gesellschaft. So rappt Nico zu Beginn des Songs: „Ihr seid sauer auf die Sozialschmarotzer, statt auf den Chef, der sich mit eurem Geld seiner Tochter noch ein Lamborgini kauft.“ Auch Maxim positioniert klare […]

Weiterlesen...