Priester wird wegen Auftritt bei Duigida Predigtbefugnis entzogen

20. Januar 2015 - 22:51 | | Gesellschaft, Politik | 10 Kommentare

Dem Priester Paul Spätling wurde heute von dem Bistum Münster die Predigtbefugnis entzogen. Das heißt, dass er nun nicht mehr im Namen der Kirche sprechen darf. Das Bistum hat dies heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.    Auf der Duigida-Demo erregte der Priester für Aufsehen, als er den Kölner Domprobst kritisierte, da dieser bei der ersten Pegida-Demonstration in Köln das Licht des bekannten Doms hatte abschalten lassen. Außerdem erinnerte Spätling an den „Kampf der Christen […]

Weiterlesen...

#1 – In 100 Schritten zum Gutmensch

13. Januar 2015 - 12:44 | | Gesellschaft | 7 Kommentare
© Felix Korda

Gutmenschen können ganz schön nervig sein. Anstatt egozentrisch daherzureden oder sich einfach einer Einschätzung zu entziehen,  versuchen sie einen altruitstischen Lebenstil zu leben. Aber was interessiert es denn, wem es in Bangladesch schlecht geht, weil wir hier einen Schal kaufen oder warum ganze Ökosysteme zusammenbrechen und Sozialghettos entstehen, wenn wir billige Shrimps im Aldi kaufen? Solange es uns hier gut geht, ist doch alles in Ordnung. Und seht euch doch mal um, wir haben doch […]

Weiterlesen...

Karikaturisten gegen Pegida

12. Januar 2015 - 22:08 | | Gesellschaft, Politik | 4 Kommentare

Pegida versuchte seit dem Anschlag auf die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“, diesen zu instrumentalisieren und somit mehr Leute auf ihre Demos zu bekommen. Nun wehren sich einige Karikaturisten mit einem offenen Brief. Bei der Instrumentalisierung von Charlie Hebdo seitens der Pegida-Anhänger wird oft vergessen, dass Charlie Hebdo immer eher links ist und immer ALLE kritisiert. Jean-Marie Le Pen sagte, die Zeitschrift habe einen „anarchisch-trotzkistischer Geist“. Das hinderte aber viele Rechte nicht daran, weiter CHarlie Hebdo für sich zu […]

Weiterlesen...

35.000 gegen Pegida

11. Januar 2015 - 00:00 | | Gesellschaft, Politik | 0 Kommentare
Ein Plakat auf der Demo gegen den Pegida-Ableger „Kögida“ in Köln.

Nun ist wohl endlich auch in Dresden Pegida Mengenmäßig in der Unterzahl. Heute demonstrierten 35.000 gegen Pegida, fast doppelt so viele wie bei der letzten Pegida-Demo am Montag. Jedoch sollte man bis Montag warten, bevor man voreilige Schlüsse zieht. Der Charlie-Hebdo-Anschlag könnte dazu führen, dass sich mehr Leute als zuvor Pegida anschließen. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung fühlen sich 40 Prozent der Deutschen durch Muslimen im Land bedroht. Über den Autor Richard Themenschwerpunkt: Demos (aktuell vor allem […]

Weiterlesen...

Islamischer Theologe fordert Kampf gegen Homophobie und Frauenunterdrückung

6. Januar 2015 - 16:00 | | Gesellschaft | 4 Kommentare
Recep Ihsan Eliacik

Medial wird ein Bild des Islams vermittelt, welcher nicht mit Frauenrechten oder dem Kampf gegen Homophobie vereinbar ist, dabei ist das Gegenteil der Fall, meint der türkische Islamtheologe Recep Ihsan Eliacik. Er fordert, dass sich gläubige Muslime am Kampf gegen Frauenunterdrückung beteiligen und sich für die Rechte von Homosexuellen einsetzen. Gegenüber der Wiener Zeitung erklärte er in einem Interview: „Menschen sollten aufgrund ihrer sexuellen Orientierung nicht diskriminiert werden. Man darf die Rechte der Menschen aufgrund […]

Weiterlesen...

SPD-Fraktionsvorsitzender fordert Volksentscheide

28. Dezember 2014 - 13:29 | | Gesellschaft, Politik | 5 Kommentare

Grüne und Linke fordern schon lange im Verbund mit Organisationen wie „Mehr Demokratie“ die Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene, nun hat sich auch der SPD-Fraktionsvorsitzende, Thomas Oppermann, gegenüber dem Spiegel dafür ausgesprochen. Ursprünglich wollten die Sozialdemokraten gemeinsam mit der CSU die Forderung schon in den Koalitionsvertrag einbringen, scheiterten aber an der CDU, nun soll es einen neuen Anlauf zur Einführung geben. Oppermann scheint gegenüber dem Spiegel nicht zu seine eigene Position wiederzugeben, sondern die seiner […]

Weiterlesen...

Zu beiden Seiten der Mauer – Israelis und Palästinenser für Frieden

26. Dezember 2014 - 17:39 | | Gesellschaft, Kultur | 0 Kommentare

Bücher über den Nahostkonflikt gibt es wie Sand in der Negev-Wüste, einige davon sind lesenswert, ein großer Teil ist es nicht, eines der wenigen Bücher, das Interessierte definitiv zur Hand nehmen sollten ist „Zu beiden Seiten der Mauer“, da es die gemeinsamen Perspektiven und Unterschiede von israelischen und palästinensischen Wissenschaftlern aufzeigt. Herausgegeben wird das im Laika-Verlag erschienene Buch von dem israelischen Professor Ilan Pappe und dem palästinensischen Demokratieforscher Jamil Hilal, die weiteren Beitrag in dem […]

Weiterlesen...

Verwendung von Cannabis als Medizin – Vorschläge und Positionen der Linken

25. Dezember 2014 - 15:19 | | Gesellschaft | 6 Kommentare

Vielen Menschen könnte Cannabis als Medizin helfen, ihre Schmerzen oder die Begleiterscheinungen ihrer Krankheit zu lindern, insbesondere dort, wo sämtliche anderen Medikamente versagen oder große Nebenwirkungen haben. Doch leider können bis heute nur wenige Menschen in Deutschland von Cannabis als Medizin profitieren, obwohl das Recht auf Behandlung mit Cannabis bei einer Reihe von Erkrankungen in schweren Fällen besteht. Die Hauptprobleme, warum Cannabis als Medizin für viele Patientinnen und Patient nicht zugänglich ist, sind folgende: 1. […]

Weiterlesen...

Progressive Queerpolitik muss antirassistisch sein – Im Gespräch mit Salih Alexander Wolter

22. Dezember 2014 - 12:24 | | Gesellschaft, Politik | 2 Kommentare

In Frankreich hat die rassistische Front National den schwulen Julien Odoul als Minister für eine zukünftige Regierung vorgestellt. Dieses öffentliche Bekenntnis zeigt die gewachsene Zusammenarbeit von bürgerlichen Homosexuellengruppen mit der rechten Partei. Wir haben mit Salih Alexander Wolter, Co-Autor des Werks „Queer und (Anti-)Kapitalismus„, über die Annäherung und antirassistische Gegenstrategien gesprochen. Die Freiheitsliebe: In Frankreich wurde Julien Odoul, Ex-Coverboy des großen Pariser Schwulenmagazins „Têtu“, als zukünftiger Minister einer möglichen Front-National-Regierung vorgestellt, welche Auswirkungen hat diese […]

Weiterlesen...

Entweder Demokrat oder Rassist – Im Gespräch mit Dresden Nazifrei über Pegida

19. Dezember 2014 - 18:00 | | Gesellschaft | 10 Kommentare

Die Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung Europas) hat in den letzten Wochen Deutschland erschüttert mit ihrem „Erfolg“ bei der Stimmungsmache gegen MigrantInnen im Allgemeinen und Muslime im speziellen. Wir haben mit Silvo Lang, Sprecher des Bündnisses „Dresden Nazifrei“ über Strategien gegen Pegida und rechte Hetze gesprochen. Die Freiheitsliebe: Hi, stellt euch doch kurz vor. Silvio Lang, Sprecher des Bündnisses „Dresden Nazifrei“: Hallo, wir sind das Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ oder, wie die […]

Weiterlesen...