Homophobie muss ernst genommen werden – Im Gespräch mit Norbert Blech (queer.de)

9. Mai 2015 - 14:23 | | Gesellschaft | 9 Kommentare
Norbert Blech

Vor 21 Jahren wurden der §175 StGB abgeschafft, der Homosexualität verbietet. Die Diskriminierung von Homosexuellen, sowohl auf gesellschaftlicher wie auf gesetzlicher Ebene, wurde damit aber nicht beendet. Wir haben mit Norbert Blech, Chefredakteur von queer.de, uber Diskriminung, Fortschritte im Kampf gegen Homophobie und gesellschaftlichen Rollback gesprochen. Die Freiheitsliebe: Vor 21 Jahren wurden der §175 StGB abgeschafft. Wurde damit auch die Diskriminierung von Homosexuellen beendet? Norbert Blech: Nein, abgeschafft wurde damit zunächst nur die strafrechtliche Verfolgung, […]

Weiterlesen...

Reich, Reicher, katholische Kirche

6. Mai 2015 - 11:39 | | Gesellschaft | 2 Kommentare

Eigentlich hat man es immer geahnt, dass die beiden deutschen Großkirchen nicht gerade Arm sind. Doch seit die beiden Kirchen in Deutschland ihre Bilanzen vorlegen müssen, wissen wir es schwarz auf weiß: Insgesamt besitzen beide Kirchen ein Immobilienvermögen von über 200 Milliarden Euro und Finanzrücklagen in Höhe von 150 Milliarden Euro. Die Katholische Kirche „versteckt“ ihr Vermögen zu großen Teilen in Stiftungen. Die beiden Großkirchen arbeiten mit vielen Tricks, um Steuern zu sparen. In Köln […]

Weiterlesen...

Ist Religion nur ein antiquiertes Überbleibsel?

5. Mai 2015 - 15:35 | | Gesellschaft | 5 Kommentare

Das Verhältnis zwischen Politik und Religion ist fast so ambivalent, wie die Auslegung der Religion an sich. Was soll man mit diesem komischen Ding Namens Religion machen? Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam, Judentum, Zoroastrismus und wie sie nicht alle heißen. Viele Europäer glauben, sie ist etwas antiquiertes, was man hinter sich lassen müsste. Schaut man jedoch in die USA, Lateinamerika oder den Nahen Osten, ist Religion so lebendig wie nie zuvor. Nach Talal Assad ist die Trennung […]

Weiterlesen...

Der Aufstand von Baltimore

3. Mai 2015 - 13:31 | | Gesellschaft | 2 Kommentare
Baltimore, USA

Spätestens seit dem Wochen und Monate andauernden Widerstand der afroamerikanischen Bevölkerung auf den Straßen von Ferguson, Missouri lautete die Frage nicht mehr, ob sich der Widerstand ausbreiten würde, sondern nur noch wann und wo er sich zeigen würde. Ferguson lenkte die Aufmerksamkeit auf das epidemische Ausmaß rassistischer Polizeigewalt, die straffrei ausgeübt wird und Bevölkerungsgruppen im ganzen Land betrifft. Die Reaktion der Behörden allerdings, deren Aufgabe es wäre, für die Sicherheit der Menschen zu sorgen – insbesondere […]

Weiterlesen...

Menschen vor Profite: Der Mietenvolksentscheid Berlin

29. April 2015 - 14:54 | | Gesellschaft | 2 Kommentare

In Berlin herrscht Wohnungsnot. Seit dem Jahr 2003 sind die Bestandsmieten durchschnittlich um 29 Prozent gestiegen, bei den Neuvermietungen ist es ein Anstieg von 30 Prozent seit dem Jahr 2009. In manchen Innenstadtbereichen sind die Mieten um bis zu 90 Prozent explodiert in den letzten fünf Jahren. Dies führt dazu, dass kaum noch günstige Wohnungen zu finden sind und viele Menschen aus ihren Kiezen verdrängt werden. Betroffen sind insbesondere Menschen mit geringen Einkommen, Transferleistungsbeziehende, Alleinerziehende […]

Weiterlesen...

Grüne StudentInnen müssen ihre Zusammenarbeit mit Nationalisten beenden

28. April 2015 - 10:29 | | Gesellschaft | 3 Kommentare
Grigat

Offener Brief an die Studierenden der Universität Wien und Viktoria Spielfrau, Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft(ÖH) – Der Anlass dieses Briefes sind die ÖH-Wahlen im kommenden Mai. Die Gründe, die ihn notwendig machen, sind vielfältig. Die Leute, die ihn sinnvollerweise lesen sollten, sind alle kritischen Studierenden der Uni Wien. Denn an sie richtet sich der Appell: Geht zur Wahl. Wählt links. Also antirassistisch und solidarisch. Ob ihr dabei die Grünen Alternativen StudentInnen – GRAS – wählen […]

Weiterlesen...

»Aghet« – eine Hundert Jahre währende Katastrophe

27. April 2015 - 10:24 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

»Sehen Sie, wenn ich eingangs den Vergleich mit der Taube machte, dann ist es doch auch so, dass eine Taube, so viel Angst sie auch hat, doch nur eines möchte: in die Freiheit entkommen. Und das ist es doch, wofür ich kämpfe, dass wir alle in die Freiheit entkommen. Dass diese Situation eines Tages zu Ende ist.« Hrant Dink, † 19. Januar 2007 Hundert Jahre ist der blutige Völkermord an den Armeniern, Aramäern, Assyrern, Pontos-Griechen […]

Weiterlesen...

Staat, Macht und Gewalt in Südkurdistan

23. April 2015 - 14:15 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

Der Titel des Artikels ist angelegt an das wegweisende Werk des PKK-Vorsitzenden Abdullah Öcalan, “Jenseits von Staat, Macht und Gewalt”, in dem das politische Modell des Demokratischen Konföderalismus ausgeführt wird, welches die kurdische Bewegung u.a. in Rojava zu verwirklichen versucht. Die Kurdische Autonomieregion (Nordirak/Südkurdistan) jedoch, in der wir uns zwei Wochen aufhielten, stellt zwar den ersten kurdischen “Staat” da, ist aber unseres Erachtens geprägt von wirtschaftlicher Abhängigkeit, politischer Korruption und staatlicher Unterdrückung. Der zweite Artikel […]

Weiterlesen...

Pfefferspray gehört Verboten

22. April 2015 - 18:26 | | Gesellschaft | 4 Kommentare

Die Piraten und die Linkspartei in Berlin wollen den Einsatz von Pfefferspray auf Veranstaltungen und Demonstrationen verbieten lassen. Dabei behauptet die Berliner Polizei, dass 2014 Pfefferspray nur in 481 Fällen eingesetzt worden sei. Am 1. Mai, der in Berlin für Krawallen bekannt ist, sogar nur einmal. Wer soll eine solche Statistik glauben? Viele DemonstrantInnen kennen es: Kaum blockiert man eine Nazi-Demonstration oder trägt eine Sonnenbrille und Kapuze, kann es brenzlig werden. Vor allem beim zivilen […]

Weiterlesen...

Internationaler K(r)ampf: deutsche Presse schweigt über Uni-Proteste

20. April 2015 - 15:53 | | Gesellschaft | 10 Kommentare
Proteste der Neuen Universität – Foto: Ewout van den Berg

Weltweit besetzen Studierende und Lehrende die Hochschulen und demonstrieren massiv für eine gerechtere Universität. Mit breiter internationalen Unterstützung werden sogar unabhängige Einrichtungen gegründet. Allerdings kommt fast nichts davon in der Bundesrepublik an: die Presse schweigt. Was ist da los? Internationaler Protest, nationale Ignoranz Seit Wochen spitzen sich die Proteste von Lehrenden und Studierenden zu. Ein geographischer Streifzug macht deutlich, dass es sich hier um ein ernstzunehmendes, internationales Phänomen mit vielfältigen Aktionsarten handelt: In Montreal gingen […]

Weiterlesen...