Unschuldiger Ex-Guantanamo Häftling fordert Widerstand gegen Zustand der Angst

26. November 2015 - 11:45 | | Politik | 0 Kommentare
© JK the Unwise (Wikimedia Commons)

Moazzam Begg wurde während des „Kriegs gegen den Terror“ in Afghanistan gefangen genommen, gefoltert und in Guantanamo inhaftiert. Nun hat er ein leidenschaftliches Statement gegen den Terror veröffentlicht, aber auch gegen die Kriege des Westens, die den Terror befördern und die Kultur der Angst, die durch beides entsteht. „Einmal mehr wird Muslimen die Schuld für Taten zugeschoben, die wir ablehnen. Es ist so, als müssten wir uns ständig von etwas, mit dem wir nicht einverstanden […]

Weiterlesen...

20 Jahre nach Rabin – zwischen Mythos und Romantisierung

25. November 2015 - 11:53 | | Politik | 0 Kommentare
Rabin als Offizier

Ein weniger historisches Händeschütteln Ganze zwei Jahrzehnte ist es nun bereits her, dass die rechte Stimmungsmache gegen Rabin sich dermaßen aufheizte, dass der jüdisch-orthodoxe Amir den damaligen israelischen Ministerpräsidenten schließlich ermordete. Dieser Tag war nicht nur ein schwerer Schlag für israelische SympathisantInnen und Parteifreunde Rabins. Tatsächlich ließ die Achterbahn der Gefühle auch für einen Teil der palästinensischen Gesellschaft, die mit den Oslo-Abkommen das baldige Ende ihrer ungestillten Sehnsucht nach Frieden erwartete, kaum etwas anderes zu, […]

Weiterlesen...

Rechte Gewalt überhäuft Magdeburg

22. November 2015 - 12:47 | | Gesellschaft | 9 Kommentare
Sticker gegen rechte Gewalt!

Seit Beginn der Flüchtlingskrise häufen sich rechte Gewalttaten immer mehr in Deutschland – Flüchtlingsheime werden angezündet, Demonstrationen münden in Angriffen gegen politische Gegner, Politiker werden bedroht und besonders ausländische Mitbürger sind gefährdet Opfer einer rechten Gewalttat zu werden. Bestes Beispiel dafür ist Magdeburg am letzten Wochenende : mehrere Ereignisse erschütterten vom 31.10- 03.11. die Stadt. Am Samstag dem 31.10. wurden internationale Studenten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg von ca. 30 rechten Personen am Hauptbahnhof begleitet von “Ausländer […]

Weiterlesen...

Kalter Krieg reloaded – Frontlinie Syrien

20. November 2015 - 12:36 | | Politik, Wirtschaft | 3 Kommentare

Mit dem Eintritt Russlands in den syrischen Bürgerkrieg stellt Syrien nun – nach der Ukraine – den zweiten großen Schauplatz in einem neuen Kalten Krieg dar. Die machtpolitischen Interessen der alten Feinde USA – Russland werden mit denen regionaler Mächte (Saudi-Arabien – Iran) entlang Islam-konfessioneller Spaltungslinien konzeptuell verknüpft, woraus eine existentiell gefährliche Situation resultiert. Vom südwestlichen Kaspischen Meer aus, nahe der aserbaidschanisch-iranischen Grenze, schicken Anfang Oktober vier russische Marineschiffe insgesamt 26 cruise missile-Raketen auf eine 1.500 km […]

Weiterlesen...

Nach Anschlägen von Paris: Krieg und Terror sind zwei Seiten derselben Medaille

18. November 2015 - 12:13 | | Politik | 3 Kommentare

Der »Krieg gegen den Terror« produziert Terror. Luftbombardements und Schließung der Grenzen sind die falsche Antwort. Wer den Terror stoppen will, der muss den sogenannten Krieg gegen den Terror beenden, der für die Bevölkerung in den Ländern ebenfalls nur Terror bedeutet. Das brutale Vorgehen der Täter von Paris ist menschenverachtend und Ausdruck barbarischer Gewalt. Unser tiefes Mitgefühl gilt den vielen Opfern und ihren Familien und Freunden. Die terroristischen Anschläge, zu denen sich der »Islamische Staat« […]

Weiterlesen...

Facebooknutzer wegen Solidarität mit Kurdistan gesperrt

12. November 2015 - 18:36 | | Politik | 1 Kommentare

Immer wieder gibt es Empörung das Facebook-Bilder auf denen Brüste abgebildet sind löscht, während rechte und gewaltbefürwortende Posts bleiben dürfen. Die Regeln von Facebook scheinen aber nicht für alle gleich zu sein, so wurde eine Veranstaltung der Linksjugend [’solid] Ruhr gelöscht und alle Admins ihrer Facebookseite für 24 Stunden gesperrt, weil sie eine Veranstaltung mit dem Titel „PKK-Verbot aufheben – Solidarität mit Rojava und Kobane“ erstellt hatten. Die Veranstaltung, so die Linksjugend, sollte sich vor […]

Weiterlesen...

Auf dem Höhepunkt des Kampfes abgebrochen – und so fast nichts erreicht: Ergebnis und Auswertung des Streiks bei Post und DHL

12. November 2015 - 12:14 | | Gesellschaft | 2 Kommentare

Der diesjährige Arbeitskampf bei der Deutschen Post und DHL war eine der schärfsten Auseinandersetzungen seit Jahren. Die KollegInnen haben gut einen Monat im Streik gestanden und sahen sich einem Arbeitgeber gegenüber, der sich aller nur denkbaren Mittel der Einschüchterung und des Streikbruchs bediente. Man setzte LeiharbeiterInnen aus Polen ein, man warb StreikbrecherInnen über die Jobcenter, rekrutierte kurzfristig Studierende und brach mal ebenso das Sonntagszustellungsverbot, wobei willige StreikbrecherInnen mal eben so 100 € bar auf die […]

Weiterlesen...

Weg zu einer anderen Welt – Der Sozialismus von unten

11. November 2015 - 14:50 | | Politik | 5 Kommentare
Quelle – Fotograf: Frank Weber (CC BY 2.0)

Alternativen zur heutigen Gesellschaftsordnung, sind viel diskutiert und dennoch häufig nicht wirklich zielführend, da sie nicht auf die gemeinsame Stärke sondern individuelle Aktion, Konsumkritik oder ähnliches setzen. Eine wirkliche Alternative für eine andere Gesellschaft bietet der Sozialismus von unten, der Demokratie und Gerechtigkeit vereint. Dies ist die Fortsetzung des Artikels „Eine andere Welt ist möglich – Wie wärs mit Sozialismus“ Marx selbst verbrachte seine Zeit nicht damit, genaue Pläne für das Zusammenleben der Menschen in einer […]

Weiterlesen...

Novemberrevolution 1918: Eine andere Welt war möglich

9. November 2015 - 18:39 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

Eine Massenbewegung stürzte im November 1918 den Kaiser und beendete den Ersten Weltkrieg. Doch eine umfassende Demokratisierung der deutschen Gesellschaft blieb aus – mit fatalen Folgen. Von Marcel Bois und Florian Wilde Ende Oktober 1918: Die Matrosen der in Kiel und Wilhelmshaven liegenden Hochseeflotte verweigern ihren Offizieren den Gehorsam. Sie nehmen ihren Vorgesetzen die Waffen und Rangabzeichen ab und übernehmen in den Küstenstädten selbst die Befehlsgewalt. Am nächsten Tag treten die Werftarbeiter in den Streik […]

Weiterlesen...

Der Front National in Frankreich – Ein Extremismus der Mitte

9. November 2015 - 11:49 | | Politik | 4 Kommentare
Foto: Blandine Le Cainflickr.comCC BY 2.0 some rights reserved.

Verfolgt man die aktuelle politische Debatte in Frankreich kann einem Angst und Bange werden. Sämtliche Themen, die der Front National schon seit Jahren in die öffentliche Debatte einbringen möchte, scheinen mit einem Schlag vom gesamten politischen Spektrum vertreten zu werden. Rassistische Angstkampagnen gegen Zuwanderung sind an der Tagessordnung. Außerdem werden bornierter Nationalismus, aber auch neoliberale Wirtschaftspolitiken, sowohl von Regierungsseite als auch der bürgerlichen Opposition lautstark vertreten. Dagegen wirken die Versuche aus dem linksliberalen Spektrum der […]

Weiterlesen...