Die Modebranche zerfasert an den Rändern

20. Juli 2020 - 12:30 | | Politik | 0 Kommentare

Die Pandemie treibt die ganze Modeindustrie in eine tiefe Krise und führt zu einer tiefgreifenden Infragestellung nicht nur der unglaublichen dabei entstehenden Verschwendung, sondern auch deren eigentlichen Rolle in der Gesellschaft. Während die Auswirkungen der globalen Pandemie offensichtlich werden, verursachen die Einschränkungen des täglichen Lebens eine existenzielle Krise der Modeindustrie. „Diese ist die größte Krise, mit der die moderne Industrie je konfrontiert wurde“, erklärte Imran Amed, Gründungsredakteur der Webseite BusinessofFashion.com. „Wir werden im weiteren Verlauf […]

Weiterlesen...

Coronakrise: Wer zahlt die Zeche?

15. Juli 2020 - 15:20 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Der Verteilungskampf um die Kosten der Krise wird nicht bis zur nächsten Bundestagswahl warten. Er hat bereits begonnen. Die Stiftung Marktwirtschaft und das Forschungszentrum Generationenverträge der Universität Freiburg stellten kürzlich bei einer Präsentation in Berlin fest, dass die deutsche Verschuldung das Krisenniveau von 2010 erreichen könnte. Sie sprechen von einer dramatischen Ausweitung der Nachhaltigkeitslücke, die vor allem die jungen Generationen belaste. Wieder einmal bemühen die Neoliberalen den Solidaritätsbegriff für ihre Politik der Individualisierung: Nachdem sich […]

Weiterlesen...

Keine einzige Anklage – Polizeigewalt beim G20

12. Juli 2020 - 12:30 | | Politik | 0 Kommentare

Kein einziger Polizist wurde wegen Polizeigewalt beim G20-Gipfel in Hamburg angeklagt. Die Straflosigkeit ist eine Bankrotterklärung des vielbeschworenen Rechtsstaats und ein Freibrief für Täter in Uniform. Unmittelbar nach dem G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli 2017 tauchten dutzende Videos, Fotos und Augenzeugenberichte auf, in denen Fälle von mutmaßlich rechtswidriger Polizeigewalt dokumentiert sind. Die teilweise brutalen Videos lösten eine bundesweite Debatte über Polizeigewalt aus. Drei Jahre später sind die Ermittlungen so gut wie abgeschlossen. Die traurige Bilanz: […]

Weiterlesen...

„Collateral Murder“ und das Massaker von Mỹ Lai

11. Juli 2020 - 12:30 | | Politik | 0 Kommentare

Der Journalist, der das Massaker von Mỹ Lai mitaufdeckte, wurde von der New York Times übernommen. Julian Assange, der die Morde an irakischen Zivilisten mitaufdeckte, sitzt – genau so wie die Whistleblowerin Chelsea Manning – in Haft. Der Vergleich der Reaktionen auf die Beweise zweier Kriegsverbrechen offenbart, wie sehr sich die USA in den letzten 50 Jahren verändert haben. von Joe Lauria aus dem Englischen von Susanne Hofmann für die NachDenkSeiten. Anmerkung Freiheitsliebe-Editor: Es wurde bewusst […]

Weiterlesen...

Die Präsenz des Kolonialismus in Deutschland – Im Gespräch mit Bafta Sarbo und Tahir Della von der ISD

8. Juli 2020 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare
Solidaritätsdemo mit den Opfern von Ferguson in New York City, Foto: The All-Nite Images CC BY-SA 2.0

Bundesweit und auch weltweit waren in den vergangenen Monaten Menschen auf der Straße, um gegen Rassismus, Polizeigewalt und Kolonialismus zu protestieren. Wir haben mit Bafta und Tahir von der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland über Kolonialismus, rassistische Straßennamen und Widerstand gesprochen. Die Freiheitsliebe: Warum setzt ihr euch dafür ein, dass eine Straße in Jena in Gert-Schramm-Ufer umbenannt wird? Tahir Della: Straßennamen haben ja in deutschen Städten die Funktion, Menschen zu ehren, die einen Beitrag geleistet […]

Weiterlesen...

Die Fleischindustrie in der Coronakrise

5. Juli 2020 - 13:45 | | Politik | 0 Kommentare
Based on Dietertimmerman, Flickr, licensed under CC BY 2.0 (edited by Jakob Reimann, JusticeNow!).

Die Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen in NRW waren noch nicht in Kraft getreten, da wurden sie im Landkreis Coesfeld schon verschoben. Der Schlachthof von Westfleisch, einem der größten Fleischproduzenten bundesweit, wurde wegen des Verdachts auf Corona geschlossen, die 1.200 Mitarbeiter sollten getestet werden. Stand 20. Mai fanden sich 283 positive Ergebnisse. Die Landesregierung hat die Testung aller (17.000 bis 20.000) Beschäftigten der Fleischindustrie in NRW angeordnet. von Renate Brucker In Coesfeld ist der Betrieb nach Einführung […]

Weiterlesen...

Linke Forderungen im Kampf gegen antimuslimischen Rassismus

2. Juli 2020 - 12:00 | | Politik | 2 Kommentare
Alle Muslime werden unter Generalverdacht gestellt – Quelle: Karsten

Kurz nach dem terroristischen Anschlag in Hanau gab Innenminister Seehofer die Einrichtung eines „Expertenkreises zu Muslimfeindlichkeit“ bekannt . Nicht wenige sahen in dieser Bekanntgabe einen wichtigen Schritt, endlich politische Antworten auf einen sich seit Jahrzehnten immer sichtbarer werdenden antimuslimischen Rassismus zu formulieren. Abgesehen davon, dass eine tatsächliche Zusammenkunft dieses Kreises noch aussteht, sollten wir uns vorsehen, allzu große Hoffnungen auf staatliches Handeln gegen antimuslimischen Rassismus zu setzen. Vielmehr ist es im dringend notwendigen Kampf gegen […]

Weiterlesen...

Malcolm X: Antirassistische Ikone!

1. Juli 2020 - 16:49 | | Politik | 0 Kommentare
Malcolm X am Queens Court http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/Malcolm_X_NYWTS_4.jpg Autor: Davepape CC BY-SA 3.0-Lizenz

Malcolm X ist eine der großen Ikonen der Black Power-Bewegung. Er spornte eine ganze Generation an, sich dem Rassismus „mit allen erforderlichen Mitteln“ zu widersetzen. Dem institutionellen Rassismus und der Segregation begegnete er mit Taktiken, die sich parallel zum Kampf um Bürgerrechte entwickelten. In einer Rede im Januar 1965, einen Monat vor seiner Ermordung, prophezeite Malcolm X soziale Erhebungen und eine globale Revolution in naher Zukunft: „Ein Zusammenstoß zwischen den Unterdrückten und jenen, die die Unterdrückung zu […]

Weiterlesen...

Carola Rackete: Die Überlebenden sind die Helden

30. Juni 2020 - 14:12 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

Vor einem Jahr steuerte Kapitänin Carola Rackete das Rettungsschiff Sea-Watch 3 unautorisiert in den Hafen von Lampedusa. Mehr als zwei Wochen zuvor hatte dessen Crew 53 Menschen aus Seenot gerettet. Der damalige italienische Innenminister Matteo Salvini verweigerte dem Schiff die Einfahrt in den Hafen. Während der mehr als zweiwöchigen Pattsituation verschlechterte sich die Situation an Bord, während ganz Europa zuschaute, ohne eine Lösung anzubieten. Infolge der Einfahrt in den Hafen Lampedusas am 29. Juni 2019, […]

Weiterlesen...

Das System Tönnies – Ausbeutung, Rassismus, kapitalistisches Massenschlachten 

24. Juni 2020 - 16:05 | | Politik | 0 Kommentare

Der Patriarch Clemens Tönnies ist Chef des zweitgrößten Schweine-Schlacht-Konzerns in Europa. Er pflegt ein menschenfeindliches und rassistisches Weltbild. In seinen Fleischfabriken arbeiten die Menschen vor allem aus Rumänien und Bulgarien zu Billiglöhnen und unter menschenunwürdigen Bedingungen. Einen Betriebsrat gibt es nicht. Die Unterbringung der Arbeiterinnen und Arbeiter in überfüllten Wohnungen zu Wuchermieten ist katastrophal – meint Bernd Drücke. Ende März 2020 mussten zwei junge Männer je 250 Euro Strafe zahlen, weil sie (mit Abstand) zu […]

Weiterlesen...