Kapitalismus und Freiheit oder warum Konservative das System verteidigen

7. Januar 2018 - 12:11 | | Kultur | 0 Kommentare

Warum gefällt Konservativen der Kapitalismus? Weil er die hierarchische Ordnung dort hält, wo es ihnen gefällt. Das Buch „Conservatives Against Capitalism“ vom „City University of New York“ – Professor Peter Kolozi kann als gut durchdachter Witz verstanden werden. In der gemächlichen Einleitung legt der Autor seine Besetzung dar. All jene, so behauptet er, fallen in die Kategorie „Konservative, die gegen den Kapitalismus sind“. Es kommen die Vordenker und Politiker der nachkriegszeitlichen Südstaaten (Anm.: nach dem […]

Weiterlesen...

Die Proteste im Iran und das falsche Spiel von Trump und Netanjahu

6. Januar 2018 - 16:19 | | Politik | 1 Kommentare

Das Motto für diejenigen, die sich einen demokratischen Iran wünschen, der von der Isolation an seinen rechtmäßigen Platz auf der Weltbühne zurückkehrt, sollte lauten: Hände weg. Lasst die Iraner ihr Land selbst in Ordnung bringen. Die Einmischung von außenstehenden Kräften geschah nie zum Nutzen von Regimekritikern im Innern, die echte Veränderungen anstrebten. – schreibt Richard Silverstein. Während sowohl die iranische Führung als auch die internationale Gemeinschaft durch den plötzlichen Ausbruch der Proteste in Maschhad, Qom […]

Weiterlesen...

Iran: Aufstand der Hungrigen

5. Januar 2018 - 12:00 | | Politik | 1 Kommentare

Seit einer Woche demonstrieren bei Dunkelheit Menschen im Iran auf den Straßen. Der Staat und Eliten sind gespalten und verunsichert, die geopolitischen Gegner in Washington, Tel Aviv und Riad feiern eine Party. Es sind noch nicht die großen Massen, die in der Dunkelheit Parolen rufen. Doch diese Protestbewegung ist eine große Herausforderung für den iranischen Staat: Anders als die grüne Bewegung 2009 sind die spontanen Proteste sehr radikal und fordern das Ende der politischen Herrschaft […]

Weiterlesen...

Chile: Wachablösung durch die Rechte

4. Januar 2018 - 14:18 | | Politik | 0 Kommentare

In Chile hat der frühere konservative Staatschef und Kandidat des rechtskonservativen Wahlbündnis Chile Vamos, Sebastián Piñera, die Präsidentschaftswahl klar gewonnen. Der Kandidat der bisherigen Oppositionskoalition kam auf 54,6%, der Mitte-Links-Kandidat Alejandro Guillier auf 45,4%. In dem gleichzeitig neu gewählten Parlament wird die Mitte-Rechts-Koalition um Piñera aber keine Mehrheit haben. Sie hält 72 der 155 Abgeordnetenmandate und 19 der 44 Senatssitze. Wahlberechtigt waren 14,3 Mio. ChilenInnen. Die Wahlbeteiligung lag mit 49% zwei Prozentpunkte über der des […]

Weiterlesen...

Veganismus: Passt bewusster Umwelt- und Tierschutz in die sozialistische Bewegung?

1. Januar 2018 - 14:36 | | Gesellschaft | 5 Kommentare

Neulich habe ich einen sehr erfrischenden Beitrag gesehen. Es ging um die Fleischproduktion. Wissenschaftler erforschen schon seit einiger Zeit Methoden, Fleisch synthetisch aus Stammzellen von Tieren herstellen zu können. Ich als (fast) konsequenter Fleischverzichter habe mich über diesen Beitrag gefreut und ihn geteilt. Danach wurde ich zurechtgewiesen und durfte den ganzen sozialistischen Zorn auf mich ziehen. Doch wie passt denn nun bewusster Umwelt- und Tierschutz in unsere Bewegung? Müssen wir alle unser klassisches Weltbild überdenken […]

Weiterlesen...

Israels Abschiebepolitik – Fremdenhass als Mittel der Politik

31. Dezember 2017 - 12:45 | | Politik | 1 Kommentare
Geflüchtetenprotest. Tel Aviv, Juni 2017. Foto:Activestills

Zehntausende Geflüchtete aus Eritrea und dem Sudan sind in den vergangenen Jahren nach Israel gelangt. Der Staat bezeichnet sie offiziell als Eindringlinge. Während ein 245 Kilometer langer Zaun zu Ägypten einen weiteren Zuzug komplett verhindert, konnte eine Politik der willkürlichen Internierung und des Schikanierens, gepaart mit kampagnenartigem und alltäglichem Rassismus mehr als 20.000 Asylsuchende dazu bewegen, Israel zu verlassen. Nun will die Regierung alle im Land verbliebenen nicht jüdischen Flüchtlinge abschieben. Heute leben zirka 38.000 […]

Weiterlesen...

Die kommende Bedrohung: Rassistische Zuschreibungen gegenüber Berliner Jugendlichen

29. Dezember 2017 - 12:18 | | Politik | 0 Kommentare
Foto: Pixabay

Im Juli dieses Jahres bewarb das American Jewish Committee (AJC) öffentlichkeitswirksam eine Publikation zu »Salafismus und Antisemitismus an Berliner Schulen«. Auf Grundlage von 27 – ausschließlich mit Lehrenden – geführten Interviews wird darin der Anspruch formuliert, Einstellungsmuster muslimischer Jugendlicher in Berlin zu dokumentieren. Zwar sei die Studie „keine repräsentative, systematische, statistisch ausgewertete Untersuchung“, jedoch könne sie „Einblicke in das wachsende Problem“ geben und ginge dabei „weit über das bisher Dokumentierte hinaus“. (Der Artikel erschien in […]

Weiterlesen...

Europa: Die Gefahr von rechts

27. Dezember 2017 - 12:37 | | Politik | 0 Kommentare
Rechtes Wachstum in Europa – Bild: http://socialistreview.org

Rechtsextreme konnten in ganz Europa eine Serie von großen Wahlgewinnen verbuchen. Charlie Kimber berichtet ausführlich über die Verknüpfung zwischen ihrem Aufstieg und der Verteilung von Bigotterie en grosse durch das Establishment . Eine Reihe von Wahlergebnissen in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien machte Fortschritte von rechten wie auch manchmal faschistischen Kräften erkenntlich. Die politische Linke hat Fortschritte gemacht, den Aufsteig Jeremy Corbyns miteingenommen. Aber es braucht eine Warnungen vor der Gefahr von rechts. In Polen […]

Weiterlesen...

Statt Weihnachtsstress und Konsumrausch: Kann kritischer Konsum die Welt verändern?

23. Dezember 2017 - 16:43 | | Politik | 1 Kommentare

Weihnachten – das Fest der Liebe, oder das Fest des Konsumrausches? Unter Linken und Umweltaktivisten genießen die Feiertage einen zweifelhaften Ruf, stehen sie doch für Konsumstress, Akkordarbeit im Einzelhandel, riesige Müllberge und sinnlose Ressourcenverschwendung. Pünktlich zum Weihnachtsfest fordern regelmäßig nicht nur die Kirchen, sondern auch Konsum- und Kapitalismuskritiker Besinnung und Maß. In seinem Gastbeitrag nimmt sich der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE), Umweltpolitiker seiner Fraktion, die Festtage zum Anlass, um grundsätzlich nach dem Verhältnis von […]

Weiterlesen...

Was steht bei der Wahl in Katalonien auf dem Spiel?

21. Dezember 2017 - 12:38 | | Politik | 0 Kommentare
Foto: Pixabay

Am 21. Dezember finden die Wahlen für das katalanische Parlament statt. Der Wahlgang wurde vom spanischen Präsidenten Mariano Rajoy nach Kataloniens einseitiger Unabhängigkeitserklärung von Spanien vor zwei Monaten ausgerufen. Trotz der Angriffe am 01. Oktober von spanischen Polizisten gaben 90 Prozent der Menschen ihre Stimme für eine katalanische Unabhängigkeit ab. Nach Artikel 155 der spanischen Konstitution hat Rajoy die gewählte katalanische Regierung aufgelöst und eine Verhaftungswelle ausgelöst. Der katalanische Präsident Carles Puigdemont floh aus dem […]

Weiterlesen...