Danke Blockupy und lieber Bundestag, du bist peinlich!

19. März 2015 - 17:04 | | Gesellschaft | 5 Kommentare
Blockupy 2015 – Foto: Daniel Kerekes

Aus Frankfurt kursieren seit gestern nur Bilder von brennenden Autos. Die Medien reproduzieren Vorurteile und wollen Ausschreitungen einer Minderheit der Gesamtheit von fast 30.000 ankreiden. Bilder der bunten Proteste und des hässlichen Polizeistaats, der sich in Frankfurt in voller Montur zeigte, werden ignoriert. Johannes Kahrs (SPD) nannte die Linkspartei heute „einfach nur peinlich“, denn sie laufe ständig mit peinlichen Leuten auf Demos herum. Dazu fällt einem nur ein: Kahrs, du bist peinlich! Wir leben in […]

Weiterlesen...

Liveticker: Blockupy Frankfurt

18. März 2015 - 07:57 | | Politik | 8 Kommentare
Blockupy

Wir berichten heute für euch live aus Frankfurt. Hier finden die europaweit beworbenen Blockupy Proteste statt. Morgens soll es Aktionen am Neubau der EZB geben. Nachmittags findet eine Kundgebung mit internationalen Gästen statt, aber auch deutsche Größen treten auf: So sprechen u.A. der Kabarettist Urban Priol sowie Sahra Wagenknecht von mder Linkspartei. Blockupy sind die gelten antikapitalisten Proteste in Deutschland. Der 18. März wurde von den AktivistiInnen ausgewählt,  da heute die eigentlich EZB Eröffnung stattfinden […]

Weiterlesen...

Mehr als 300 Arbeiterinnen in Autoreifen Fabrik entlassen

17. März 2015 - 10:47 | | Balkan21, Wirtschaft | 0 Kommentare
Foto: Daniel Kerekeš

In Bulgarien wurden diese Woche Montag mehr als 300 ArbeiterInnen der Firma Vidahim aus Vidin entlassen. Vidin gehört zu den ärmsten Regionen Bulgariens. Lediglich 130 ArbeiterInnen verbleiben in der Firma. Ein weiterer Rückschlag für die Menschen im Nordwesten Bulgariens. Die direkt an Rumänien grenzende Region Vidin gehört zu den ärmsten Regionen Bulgariens. Ein Fünftel der BulgarInnen lebt unter der Armutsgrenze, diese liegt im Land bei 120 Euro. Grund für die Entlassung sei die schlechte Auftragslage […]

Weiterlesen...

Montenegro: Marodes Gesundheitssystem und die Korruption

16. März 2015 - 16:01 | | Balkan21 | 1 Kommentare

Vergangenes Jahr infizierten sich im Krankenhaus von Bijelo Polje (Montenegro) mehrere Babys mit potentiell tödlichen Keimen, eines der Neugeborenen starb an der Infektion. Der damals verhaftete und entlassene Direktor des Krankenhauses sowie der Oberarzt der Gynäkologie wurden nun erneut im selben Krankenhaus eingestellt, allem Anschein nach aus politischem Druck. Die Eltern des damals verstorbenen Babys sind in den Hungerstreik getreten. Mit gerade einmal 250 Euro pro Kopf hat Montenegro die niedrigsten Ausgaben im Gesundheitswesen des […]

Weiterlesen...

Portugal: „Eine Regierung , die Deutscher als die Deutsche ist“

12. März 2015 - 19:16 | | Politik, Wirtschaft | 2 Kommentare
Foto: bloco.org

Seit Anfang März ziert ein großes Plakat des Bloco de Esquerda (Linksblock) die portugiesische Hauptstadt Lissabon: „Eine Regierung, die Deutscher als die Deutsche ist“. Gerichtet ist die Botschaft an die konservative Regierung Portugals, die mit aller Härte den Sparkurs der deutschen Regierung, allen voran Wolfgang Schäubles, stützt. Der Linksblock kritisiert die Haltung der portugiesischen Regierung massiv und streitet seit dem Ausbruch der Krise für ein Ende der Austeritätspolitik. Mit denselben Worten vernahm man zuletzt auch […]

Weiterlesen...

Schweden stoppt Waffendeals mit Saudi Arabien

11. März 2015 - 18:05 | | Politik | 0 Kommentare
Screenshot: Margot Wallström on Twitter

Schweden hat vor zukünftig keine Waffen mehr an Saudi Arabien zu liefern und die militärische Zusammenarbeit zu beenden. Stattdessen bieten die Skandinavier eine engere Zusammenarbeit im Bereich Genderforschung und Medizin an. Saudi-Arabien hat als erste Reaktion bereits den Botschafter aus Schweden abgezogen. Alle fünf Jahre verlängert der schwedische Staat ein Memorandum mit Saudi-Arabien, das den Waffenverkauf mit dem Königreich regelt. Dieses Mal mehren sich die Anzeichen, dass Schweden dieses Memorandum nicht verlängern wird, obwohl Saudi-Arabien […]

Weiterlesen...

Es muss mehr Druck auf Israel ausgeübt werden – Im Gespräch mit Rolf Verleger

9. März 2015 - 15:02 | | Politik | 7 Kommentare
Foto: Rolf Verleger

Am 17. März stehen Wahlen in Israel an. Während der israelische Präsident Netanjahu in den USA auf Wahlkampftour ist und dabei Angst und Schrecken vor dem Iran schürt, werden in Europa die Stimmen lauter, antisemitische Tendenzen würde erneut zunehmen. Wir sprachen mit dem Psychologen und ehemaligen Mitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland, Rolf Verleger, über die Aussagen von Josef Schuster (Vorsitzenden des Zentralrats der Juden), den israelischen Wahlkampf, den Auswirkungen des Israel-Palästina Konflikts auf Europa und über die Politik Israels gegenüber […]

Weiterlesen...

Gaucks „Kriegsrhetorik“

7. März 2015 - 11:11 | | Politik | 3 Kommentare

Von Zeit zu Zeit statten Ausschüsse des Bundestages dem Bundespräsidenten einen Besuch ab. Um zu „ermutigen“, „mal zu gucken“ oder einfach auf’n Kaffee. Nun war der Verteidigungsausschuss bei Joachim Gauck, dieser hielt eine kurze Rede über deutsche Verantwortung, seinem Lieblingsthema. Was er damit genau meint? Militärische Interventionen, ist sich der Bundestagsabgeordnete Alexander Neu sicher. Gauck ist bereits häufiger durch seine Rhetorik in der Kritik gewesen: Sei es auf der Sicherheitskonferenz in München oder zu anderen Anlässen, jedes Mal erinnert der […]

Weiterlesen...

Sahra Wagenknecht tritt nicht als Fraktionsvorsitzende an

6. März 2015 - 13:40 | | Politik | 3 Kommentare

Ein Paukenschlag: Im Herbst wollte die Linksfraktion im Bundestag eine neue Doppelspitze für die Fraktionsführung wählen. Sahra Wagenknecht hat nun in einem offenen Brief an die Mitglieder ihrer Fraktion erklärt, sie werde für dieses Amt nicht zur Verfügung stehen, obwohl sie als aussichtsreichste Kandidatin galt. Für sie war der Umgang miteinander innerhalb der Griechenland Debatte vergangenen Woche unerträglich. Nun steht die Linke im Bundestag vor einem großen Dilemma: Wer soll den Job machen? Sahra Wagenknecht kritisiert […]

Weiterlesen...

Klassenkämpferin Luxemburg

6. März 2015 - 12:19 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Gegen Krieg, Armut und Frauenunterdrückung kämpfte sie bis zu ihrem Tod im Jahr 1919, als sie von deutschen Nationalisten in Berlin umgebracht wurde: Rosa Luxemburg. Am 5. März vor 144 Jahren wurde sie in Zamosc, Polen, geboren. Heute noch gilt sie als Vorbild für viele Antikriegsaktivisten, die sich an ihren Schriften orientieren. Als Sozialistin kämpfte Rosa Luxemburg an vielen Fronten, doch vor allem war sie eine der leidenschaftlichsten Kriegsgegnerinnen in Deutschland zu Zeiten des 1. […]

Weiterlesen...