Die Houthis und das Haus Saud

9. März 2018 - 15:36 | | Politik | 2 Kommentare

Saudi-Arabien beteuert, die Houthi-Rebellen wären eine Marionette Teherans und rechtfertigt damit den erbarmungslosen Krieg im Jemen, da dieser die Expansion des Iran auf die Arabische Halbinsel verhindern würde. Die tatsächlichen Gründe sind jedoch wesentlich banaler: Riad will die Grenzen seiner 1934 annektierten Provinzen schützen und seinen jahrzehntelangen Einfluss auf die jemenitische Regierung wiederherstellen. #2 eines mehrteiligen Jemen-Specials auf Die Freiheitsliebe. Das Elend im Jemen übersteigt jede Vorstellungskraft. Angesichts von 10.000 Toten, 50.000 Verletzten und über 3 […]

Weiterlesen...

Zwischen Cholera und Hungersnot

6. März 2018 - 15:40 | | Politik | 0 Kommentare

Seit März 2015 wird der Jemen von einem brutalen Krieg beherrscht, in dem eine von Saudi-Arabien geführte Koalition einen erbarmungslosen Bombenkrieg gegen die Aufständischen der Houthi-Bewegung führt, dem bereits weit über 10.000 Menschen zum Opfer fielen, über 3 Millionen sind auf der Flucht. Der Krieg wird dominiert von brutalsten Kriegsverbrechen der Saudi-Koalition. Eine „vollständig menschengemachte“ Folge ist die größte Cholera-Epidemie in der Geschichte und die größte Hungersnot seit Jahrzehnten mit potentiell „Millionen von Opfern“. #1 eines […]

Weiterlesen...

Zwei Minuten NATO-Propaganda in der Tagesschau

16. Februar 2018 - 16:50 | | Politik | 1 Kommentare

In ihrem Bericht zum Ausbau von Logistik-Infrastruktur der NATO in Europa machte sich die Tagesschau zum Propagandist des Militärbündnisses. Ohne widersprechende Meinung und mit falschen und irreführenden Zahlen wurde als Nachrichten getarnt zwei Minuten lang tendenziös das NATO-Narrativ kolportiert. Gestern Abend berichtete Jan Hofer in der Tagesschau darüber, dass die NATO ihre „Logistik verbessern“ wolle und dafür eines von zwei neuen NATO-Hauptquartieren in Deutschland bauen werde, was laut NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg der schnelleren Verlegung von […]

Weiterlesen...

Der Westen tötet im Orient 329 Menschen. Jeden Tag. Seit 27 Jahren.

12. Februar 2018 - 13:45 | | Politik | 1 Kommentare
Sana’a Girl, Yemen by Rod Waddington, Flickr, licensed under CC BY-SA 2.0 (edited by Jakob Reimann).

Durch Krieg und genozidale Sanktionen tötete der Westen im Irak, Afghanistan, Libyen, Somalia, Jemen und Pakistan in den letzten 27 Jahren 3.303.287 Menschen – im Schnitt 329 jeden Tag. Das ist der deprimierendste Artikel, den ich je geschrieben habe. Als Naturwissenschaftler ist es meine Aufgabe, Dinge auszurechnen. An der Uni lernte ich, dies auf professionelle Weise zu tun. Doch die Reaktionskinetik enzymatischer Prozesse zu berechnen, ist das Eine – tote Menschen bis in den Himmel […]

Weiterlesen...

Vier weitere Jahre GroKo und wir bekommen einen deutschen Donald Trump

16. Januar 2018 - 15:16 | | Politik | 0 Kommentare

Seit Freitag steht es fest: Deutschland darf sich auf vier weitere Jahre GroKo gefasst machen. Trotz einiger Holprigkeiten im Nachhinein wurden die Sondierungen „erfolgreich“ zu Ende gebracht, und dass die eigentlichen Koalitionsverhandlungen noch scheitern sollten, glaubt wohl auch niemand mehr ernsthaft. Das Problem ist nur: niemand will den erneuten Aufguss dieser von oben diktierten Konstellation des Stillstands wirklich. Eine Mehrheit von 34 Prozent der Deutschen sprach sich vor den Sondierungsverhandlungen für Neuwahlen aus, wie eine […]

Weiterlesen...

Die NATO. Eine Tragödie in drei Akten.

10. Januar 2018 - 16:15 | | Politik | 0 Kommentare

Im vergangenen Jahr beschäftigte sich Die Freiheitsliebe intensiv mit der North Atlantic Treaty Organization, der NATO – dem mächtigsten Militärbündnis der Menschheitsgeschichte, dem seit vergangenem Sommer 29 Staaten angehören. Das Ergebnis dieser umfangreichen Recherchen ist ein NATO-Special in drei Akten, welche hier kurz vorgestellt werden und durch einen Klick auf die Titelbilder aufgerufen werden können.       1. Akt: Der Imperialismus der NATO Aggressive Expansion und Identitätskrise eines Angriffsbündnisses Teil 1 der Reihe beschäftigt sich mit der […]

Weiterlesen...

Die Zukunft der NATO. Das Ende der NATO.

28. Dezember 2017 - 15:41 | | Politik | 1 Kommentare

Die NATO ist ein aufgeblähtes Vehikel des 20. Jahrhunderts, dessen wesentlicher Effekt die Aufrüstung des europäischen Kontinents und die weitere Militarisierung der Welt ist. Um einen explosiven Rüstungswettlauf mit einem von China (und Russland) geführten Staatenbündnis zu verhindern – der potentiell im Dritten Weltkrieg enden könnte – muss die Auflösung der NATO jetzt auf die Agenda gesetzt werden. Dies ist der letzte Teil eines dreiteiligen NATO-Specials auf Die Freiheitsliebe. Teil 1: Der Imperialismus der NATO Teil […]

Weiterlesen...

Die arabische Welt über die USA: Wir mögen euch Amerikaner, wir hassen eure Politik

2. Dezember 2017 - 13:35 | | Politik | 0 Kommentare

Die arabische Welt pflegt deutlich positive Einstellungen gegenüber der amerikanischen Bevölkerung und klar ablehnende gegenüber amerikanischer Außenpolitik. Der Aufstieg von Donald Trump könnte die positiven Effekte der „Soft Power“ der USA in der arabischen Welt nun rückabwickeln und jahrzehntelange Arbeit durch Pöbelhaftigkeit, Rassismus und Militarismus untergraben. Eine neue Meinungsumfrage in acht arabischen Ländern zeigt, dass 65 Prozent der Befragten „sehr positive“ oder „eher positive“ Einstellungen gegenüber der amerikanischen Bevölkerung hätten. Gleichzeitig gaben 61 Prozent derselben […]

Weiterlesen...

Der IS verliert die letzte Hochburg seines „Kalifats“

12. November 2017 - 16:44 | | Politik | 0 Kommentare
By The U.S. Army, Flickr, licensed under CC BY 2.0.

Mit der Rückeroberung von Albu Kamal in Syrien an der irakischen Grenze hat der IS seine letzte Hochburg verloren. Das „Kalifat“ als territoriales Gebilde ist Geschichte. Doch ist der IS keineswegs geschlagen, er wird sich auf seine Guerilla-Taktiken zurückbesinnen und sich andernorts neu formieren. „In Zusammenarbeit mit Verbündeten und Helfern haben unsere Streitkräfte die Stadt Albu Kamal in der Provinz Deir Ezzor befreit,“ verkündete das syrische Militär am Donnerstag in einer Stellungnahme der staatlichen Nachrichtenagentur […]

Weiterlesen...

Terroranschlag oder Tragödie? Für Trump eine Frage der Hautfarbe.

6. November 2017 - 15:13 | | Politik | 1 Kommentare

Die Art und Weise, wie Donald Trump auf brutale Gewaltverbrechen reagiert, offenbart seinen tiefsitzenden Rassismus. Denn es gibt nur einen Grund, warum sich Trump nicht für den Mörder von Las Vegas interessiert, dafür umso mehr für den Mörder von New York: der zweite trägt einen langen, dunklen Bart. Am Dienstag raste der 29-jährige Sayfullo Saipov mit einem Pick-up durch eine Promenade in Lower Manhattan, New York, tötete dabei acht Menschen und verletzte elf weitere teils […]

Weiterlesen...