Die Schlacht um Berlin – Das letzte Kapitel von Faschismus und Krieg

9. Mai 2020 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Als Kriegsdonner und Rauch sich verzogen hatten, gab der strahlend blaue Frühlingshimmel den Blick auf eine untergegangene Stadt frei. „Der Weg durch die Stadt“, schreibt Ursula Spaltowsky in ihr Tagebuch, „treibt einem die Tränen in die Augen“. Dies ist Teil 3 der Reihe Schlacht um Berlin. Teil 1 findet ihr hier, und Teil 2 hier. „Von manchen Straßen gibt es nur noch Schutt, der zum Teil noch raucht. Auch die Parkanlagen sind voller Schutt, und […]

Weiterlesen...

Der Beginn der längst verlorenen Schlacht um Berlin

8. Mai 2020 - 12:00 | | Politik | 1 Kommentare

Red Army over Swastika by Yevgeny Khaldei. By [x], Flickr, licensed under CC BY-NC-ND 2.0.

Dies ist der zweite Teil zur Schlacht um Berlin und zum Sieg des Antifaschismus. Zum Beginn der Schlacht um Berlin, die an den Seelower Höhen als Teil des Äußeren Verteidigungsrings von Berlin begann, waren noch ca. 2,7 von ursprünglich 4,4 Millionen Berlinerinnen und Berlinern in der Stadt, zwei Drittel davon Frauen sowie ansonsten vor allem Jungen unter 16 und Männer über 60 Altersjahren. Diese Bevölkerung setzten die Nazis nun dem Kriegsende aus und während SS, […]

Weiterlesen...

Das Vorspiel der Schlacht um Berlin – Der Luftkrieg

7. Mai 2020 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

By U.S. Air Force, published under public domain.

Der 16. April 1945 war ein kühler Tag. Die Temperaturen überstiegen keine 10 Grad. Der Himmel war zumeist bedeckt. An diesem Tag begann die Schlacht um Berlin. Der Krieg, den Deutschland begonnen und im Osten als Vernichtungskrieg geführt hatte, kehrte als Bumerang an seinen Ursprung zurück. Schon drei Monate zuvor hatten die Zivilistinnen in Ostpreußen hierfür den höchsten Preis aller Deutschen entrichtet.  Die Schlacht um Berlin war verloren, noch ehe sie begann. Mehr noch: Den […]

Weiterlesen...

Philosophie der Praxis

18. Mai 2018 - 07:33 | | Politik | 0 Kommentare

Karl Marx hat der Welt eine Denkbewegung geschenkt, mit der man nicht nur die Welt, in der wir leben, besser verstehen, sondern sie auch selbst gestalten kann. Er ging davon aus, dass sich, um mit Goethes Faust zu sprechen, erkennen lässt, »was die Welt im Innersten zusammenhält«. Er formulierte mithin einen Wahrheitsanspruch. Das war eine Zeitlang nicht sonderlich populär. Erst jetzt, wo Bankenrettungen, heiße Kriege und himmelschreiende Ungleichheit sich ziemlich realistisch anfühlen, gibt es endlich […]

Weiterlesen...