AFD-Chef Lucke kritisiert Islamfeindlichkeit bei Pegida und wechselt dann die Meinung

10. Dezember 2014 - 13:53 | | Politik | 0 Kommentare

Am vergangenen Montag gingen etwa 8.000 Menschen in Dresden auf die Straße, sie folgten dem Aufruf von Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes). Der Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, äußerte sich auf seiner Facebookseite erst kritisich zur Kundgebung und veränderte seine Meinung nach einigen Kommentaren, die seine Meinung kritisieren dann wieder. Gegen 20:30 (Screenshot als Artikelbild) schreibt Lucke auf seiner Seite: „Ich finde die Demonstrationen der Protestbewegung „Pegida“ gut. Sie […]

Weiterlesen...

Moldawien: Linke klagen gegen Wahlfälschung

9. Dezember 2014 - 15:34 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Am 30. November wurde in Moldawien gewählt, Gesamtsieger waren die pro-europäischen Kräfte, die insgesamt eher neoliberal ausgerichtet sind und sich eine Annäherung an die EU wünschen. Viele Wahlbeobachter hatten allerdings schon während der Auszählungen Wahlfälschungen vermutet. Genährt wurde diese Befürchtung durch die niedrige Wahlbeteiligung der Exil Moldawier in Rußland. Mit 700.000 Wahlberechtigten stellen sie ein Drittel der möglichen Wähler, nach offiziellen Angaben beteiligten sich allerdings nur 15.000 an den Wahlen, was noch nicht einmal 3% […]

Weiterlesen...

Gewerkschaften gegen Veränderung des Streikrechts

9. Dezember 2014 - 14:18 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

Arbeitsministerin Andrea Nahles macht momentan Werbung für ihre Veränderung des Streikrechts und verweist dabei auch darauf, dass kleine Gewerkschaften wie die GDL in ihrer Ausübung eingeschränkt werden, während die DGB-Gewerkschaften angeblich davon profitieren würden. Die zweitgrößte DGB-Gewerkschaft verdi und auch die beiden kleineren DGB-Gewerkschaften GEW und NGG lehnen das Gesetz, welches als Gesetz zur Tarifeinheit beworben wird, allerdings ab und sammeln Unterschriften gegen das Projekt. Wir wollen sie dabei unterstützen und bitten euch deswegen das […]

Weiterlesen...

Islamfeinde wollen in Düsseldorf marschieren

7. Dezember 2014 - 16:00 | | Gesellschaft | 2 Kommentare

Nachdem in Dresden fast 6000 Menschen dem Aufruf von Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) folgten, soll es am 8. Dezember eine Kundgebung der „DÜGIDA – Düsseldorf gegen die Islamisierung des Abendlandes“ geben. Angemeldet ist die Kundgebung am Platz des Landtages mit anschließendem „Spaziergang“. Bereits 1000 Personen haben in sozialen Netzwerken ihre Teilnahme bekannt gegeben und auch die Polizei rechnet mit ähnlich vielen Menschen. Angemeldet wurde die Kundgebung von den beiden Düsseldorfer AfD-Mitgliedern […]

Weiterlesen...

Deutschland muss endlich den syrischen Flüchtlingen helfen!

6. Dezember 2014 - 18:01 | | Politik | 1 Kommentare

Seit der Bürgerkrieg in Syrien begonnen hat, sind Millionen Menschen aus dem Land geflohen, ein Großteil in die benachbarte Türkei, den durch Kriege verwüsteten Libanonen und das arme Jordanien. Die meisten europäischen Staaten haben zwar diejenigen aufgerüstet, die gegen Assad kämpfen, sich aber bei der humanitären Hilfe stark zurückgehalten. Nun droht der Winter und den Flüchtlinge in den Lagern mangelt es an allem, es wird Zeit, dass die EU nicht nur in Kriege investiert, sondern […]

Weiterlesen...

Nein zu Soldatenchören in der Kirche

5. Dezember 2014 - 14:00 | | Gesellschaft | 1 Kommentare

Weihnachten soll eine Zeit des Friedens und der Glückseeligkeit sein, so zumindest die Aussagen von evangelischer und katholischer Kirche. Dem widerspricht aber der Auftritt von Militärskorps in verschiedenen Kirchen, meint der Dietrich-Bonhoeffer-Verein und hat sich mit einem offenen Brief an den Rat und die Synode der evangelischen Kirchen gewendet, den wir hier dokumentieren wollen: Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Sorge haben wir erfahren, dass Militärkorps der Bundeswehr etwa 50 Adventskonzerte in verschiedenen Kirchen […]

Weiterlesen...

Liebknechts Begründung für sein „Nein zum Krieg“

2. Dezember 2014 - 01:44 | | Politik | 0 Kommentare

Heute vor 100 Jahren tobte der 1.Weltkrieg, ein Krieg der Millionen Menschen das Leben kosten sollte und vor allem den Interessen der Interessen der Großindustrie in den Großmächten Europas diente. Heute vor 100 Jahren stimmte allerdings auch erstmals ein deutscher Abgeordneter gegen die Kriegskredite und somit gegen den Krieg, es war der Abgeordnete der SPD, Karl Liebknecht. Bei der ersten Abstimmung war er noch dem Fraktionszwang gefolgt, bei der zweiten stimmte er mutig dagegen. Seine […]

Weiterlesen...

Linker Kandidat Vazquez gewinnt Präsidentschaftswahl in Uruguay

1. Dezember 2014 - 18:31 | | Politik | 0 Kommentare

Am vergangenen Sonntag fanden in Uruguay Stichwahlen um die Präsidentschaft statt, aus diesen ist der frühere Staatschef Tabaré Vázquez, Mitglied der linken Frente Ampolio, als Sieger hervorgegangen. Er folgt damit seinem Parteigenossen José Mujica, der gemäß der Verfassung nicht erneut kandidieren durfte. Mujica hatte weltweit für Aufsehen gesorgt mit seiner einfachen und bodenständigen Art der Politik, die sich an den direkten Interessen der Menschen orientiert, so hat er auf 90% seines Gehalts verzichtet und syrische […]

Weiterlesen...

4 Beispiele für prominente homophobe Deutsche

29. November 2014 - 16:00 | | Gesellschaft | 1 Kommentare

Die Mehrheit der Deutschen  ist für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, nach einer Umfrage von RTL sprachen sich 65 % der Befragten dafür aus. Allerdings gibt es 35 %, die der Meinung sind Schwule und Lesben sollten weniger Rechte haben, zu diesen zählen auch verschiedene Prominente aus Politik und Medien. Wir haben 4 prominente Beispiele für homophobe Positionen rausgesucht: Nummer 1: CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt Dobrindt ist einer der bekanntesten Vertreter des konservativen Flügel der […]

Weiterlesen...

Islam als Feindbild und das Schweigen der Linken

27. November 2014 - 13:34 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

Mölln, Bielefeld, Oldenburg, Berlin, die Orte werden in dieser Verbindung wohl den Wenigsten etwas sagen, dabei haben sie alle etwas gemein: die Moscheen dieser Orte wurden innerhalb der letzten Monate von antimuslimischen Rassisten angegriffen. In den Medien war das kein Thema, ebenso wenig wie die Aufmärsche von fast 6000 Islamfeinden in Dresden. Auch in der Linken, wie auch in antifaschistischen Strukturen, wurde durch die Angriffe keine neue Debatte über den Umgang mit antimuslimischen Rassismus ausgelöst. […]

Weiterlesen...