Stress auf dem Lehrplan

31. Oktober 2019 - 12:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Die Zahl junger Menschen mit psychischen Erkrankungen nimmt zu. Das ist kein Wunder, meint Chris Ott. Ob durch Depressionen oder Panikattacken. Immer mehr junge Menschen leiden unter Stress. Schaut man sich an, wie Leistungsdruck und Anforderungen für Lernende steigen und wie die soziale Herkunft viele Kinder und Jugendliche einschränkt, verwundert dies nicht, es ist aber alarmierend. Bereits im Kindergarten zählt es heute, sich zu beweisen und mit vielen Fähigkeiten zu glänzen. Und das Angebot steigt […]

Weiterlesen...

Seebrücke statt Seehofer

28. Oktober 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Tagtäglich werden Menschen dafür kriminalisiert, dass sie sich in Gefahr begeben und in Seenot geratene Menschen retten. Das ist grundfalsch, meint Leon Brülke Während Güter weltweit über Meere, Flüsse und Ländergrenzen hinweg – ohne Probleme und unter Schutz von Staatsverträgen und Militär – transportiert werden, sterben täglich Menschen im Mittelmeer. Sie flüchten aufgrund von Krieg, politischer Verfolgung oder einfach nur, weil unsere Wirtschaftsweise ihre Lebensgrundlagen zerstört. Laut UNHCR, dem Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen, ertranken 2019 […]

Weiterlesen...

Die Herausforderungen der iranischen Linken

21. Oktober 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Die Linke im Iran ist seit vielen Jahren starken Repressionen ausgesetzt. Doch nicht nur das Regime Irans, sondern auch die US-Regierung unterdrückt progressive Bewegungen. Eine Einordnung von Haleh Sahabi. Außer Israel und Saudi-Arabien werden alle Länder im Nahen und Mittleren Osten aus westlicher Sicht undifferenziert als eins wahrgenommen. Es wird über sie eine fremdbestimmte Wahrheit propagiert und ausschließlich über ihren Kopf hinweg entschieden. So auch über den Iran, wo Proteste von Studierenden, Arbeiterinnen, Arbeiter und […]

Weiterlesen...

Frischer Wind aus der Pflege

20. Oktober 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

In den letzten Jahren haben es Konflikte am Arbeitsplatz wieder vermehrt in die Schlagzeilen geschafft. Zeitweise wurde gar von der „Streikrepublik Deutschland“ gesprochen. Hinter den Kulissen organisierten oft Frauen die Kämpfe – und gewannen nicht selten. Von Katharina Stierl Eigentlich ist es verrückt. Der Großteil meiner Kommilitoninnen und Kommilitonen wird bald einen Job haben oder arbeitet bereits seit Beginn des Studiums. Sie alle werden einen Chef haben – manchmal wohl auch eine Chefin. Sie alle […]

Weiterlesen...

Die Legende vom unpolitischen Fußball

11. Oktober 2019 - 12:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Millionen sind jedes Wochenende zum Abschalten im Stadion – fernab von den Problemen der Welt. Daraus wird aber vorerst nichts. Ein Kommentar von Paul Georgi. „Bakery, Bakery, Bakery“ hallt es Anfang September durchs Volksparkstadion des Hamburger SV. Ein Verein und seine Fans stellen sich hinter den jungen Fußballer, der in den letzten Wochen immer wieder Mittelpunkt von Schlagzeilen war, die mit dem Sport an sich eigentlich gar nichts zu tun haben. Was ist geschehen? Im […]

Weiterlesen...

Kapitalismuskritischer Rap?

9. Oktober 2019 - 12:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Nach Jahrzehnten scheint der Rap endgültig einer Ökonomisierung ausgeliefert zu sein. Das hat auch Auswirkungen auf  gesellschaftskritische Inhalte sagt Yusuf K. Hip-Hop und Rap den ärmeren Bevölkerungsgruppen zuzuschreiben hat Tradition. Doch der Neoliberalismus hat im Deutschrap stark eingeschlagen. Wie Rapper im Geflecht von Bertelsmann (als früherer Zusammenschluss bei Sony BMG) Karriere machen und welche Inhalte zunehmend dominieren, sind spannende Forschungsfelder (Musiktipp: MC Pan – Die Gegendarstellung). Nicht zu verneinen ist die fortschreitende ideologische Ausbreitung des […]

Weiterlesen...

Faschismus für den „kleinen Mann”?

12. Juni 2019 - 12:00 | | Politik | 6 Kommentare

Die AfD versucht zunehmend die soziale Frage von rechts zu beantworten. Noch ein Grund mehr aktiv gegen die AfD zu werden, meinen Marlen Borchardt und Jary Koch. Die AfD ist in allen Landesparlamenten vertreten und in diesem Jahr droht der nächste Schritt: In Sachsen könnte sie stärkste Kraft und Teil der Landesregierung werden und das mit einem zunehmend national-sozialen Kurs. Die AfD hat sich seit ihrer Gründung 2013 stark gewandelt. Von einer Partei mit konservativ-neoliberalem […]

Weiterlesen...

Rechtsruck in Lateinamerika

3. Juni 2019 - 12:00 | | Politik | 2 Kommentare
Based on Agência Brasil Fotografias, Flickr, licensed under CC BY 2.0 (edited by Jakob Reimann, JusticeNow!).

Ein Kontinent zwischen ökonomischer Krise und rechten Regierungsübernahmen. Ein Kommentar von Jakob Graf und Anna Landherr. Lateinamerika galt der weltweiten Linken lange Zeit als Vorreiter und Vorbild. Mit dem Wahlsieg von Mauricio Macri 2015 begann allerdings ein Rechtsruck in der Region. Seitdem gelang es der Rechten nahezu überall die Regierung zu übernehmen. Was bedeuten diese Entwicklungen für die Linke weltweit? Bis heute ist die kubanische Revolution von 1959 mit ihrer bäuerlichen und kämpferischen Guerillastrategie durch […]

Weiterlesen...

Um uns Gehör zu verschaffen, müssen wir viele sein – Im Gespräch mit Marianna Ventouri

24. Mai 2019 - 12:00 | | Politik | 2 Kommentare

Ein Interview mit der griechischen Studentin Marianna Ventouri. Sie ist in Griechenland in der Syriza Jugend aktiv und Unterstützerin des Aufrufs Reclaim Youth Rights in Europe. Critica: Die deutsche Linke kämpft gegen das Leiden der griechischen Bevölkerung als Folge der Austeritätspolitik. Wie schätzt du den Einfluss Deutschlands und seine imperiale Rolle in der EU ein? Marianna Ventouri: Die aktuelle neoliberale Elite in Deutschland besteht auf dem Prinzip der Austerität und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit durch die […]

Weiterlesen...

Der Ritt auf der Bombe

15. Dezember 2018 - 12:00 | | Kultur | 0 Kommentare
Dr. Seltsam (Filmszene)

Der Film „Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte die Bombe zu lieben“ von Stanley Kubrick kam hierzulande 1964 in die Kinos. Grundlage war der Roman „Red Alert“ von Peter George. Bitterböse setzt Kubrick das Thema Atomkrieg vor dem Hintergrund der Kuba-Krise 1962 und des Kalten Krieges in Szene. Der amerikanische General Jack D. Ripper bildet sich ein, er müsse einem sowjetischen Angriff auf die USA zuvorkommen und schickt atomar bewaffnete Flieger zum Angriff los. Das […]

Weiterlesen...