Showdown am 38. Breitengrad?

22. Mai 2017 - 11:14 | | Politik | 0 Kommentare

Rex Tillerson, der ansonsten weitgehend unsichtbare Hausherr im State Department, äußerte kürzlich im UN-Sicherheitsrat: „Die Gefahr einer nordkoreanischen nuklearen Attacke auf Seoul oder Tokio ist durchaus real. Es ist nur die Frage der Zeit, wann Nordkorea auch die USA angreifen würde.“ Und: „Die Strategie der strategischen Geduld ist vorbei.“ Derweil nannte sein Chef den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un „einen klugen Kerl“. Und: „Wenn es angebracht wäre, mich mit ihm zu treffen, würde ich das […]

Weiterlesen...

St. Martin auf dem Prüfstand

21. Mai 2017 - 12:16 | | Politik | 2 Kommentare

Der Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, inszeniert sich als verständnisvoller Kämpfer für soziale Gerechtigkeit. Das ist wenig glaubwürdig angesichts seiner politischen Geschichte – erst Recht, so lange er sich nicht mit Reichen und großen Konzernen anlegen will, meint Constantin Braun Seit der ehemalige Präsident des Europaparlamentes, Martin Schulz, zum Kanzlerkandidaten der SPD auserkoren wurde, ist Bewegung in die politische Debatte gekommen. Die SPD legte in den Umfragen zu. Schulz schloss in Sachen Beliebtheit mit Bundeskanzlerin […]

Weiterlesen...

Neoliberales Denken und Handeln – Warum Menschen sowas mitmachen?

20. Mai 2017 - 12:32 | | Politik | 0 Kommentare

Der Neoliberalismus macht auch vor dem Banalen und scheinbar Nebensächlichen, dem „Kleinen“ und scheinbar Unpolitischen nicht halt. Der nachfolgende Text fragt nach den Formen, die der Neoliberalismus im Denken und Handeln der Menschen angenommen hat. Dabei stehen lebensweltliche und alltägliche Aspekte im Mittelpunkt. Der Text ist dem jüngst erschienenen Buch „Warum Menschen sowas mitmachen – Achtzehn Sichtweisen auf das Leben im Neoliberalismus“ entnommen. Im Zeitalter des Privatfernsehens gibt es kaum etwas, das zu bizarr wäre, […]

Weiterlesen...

Flüchtling wird nach Abschiebung in „sicheres Herkunftsland“ ermordet

18. Mai 2017 - 19:05 | | Politik | 3 Kommentare
Farhad Rasuli

Seit wenigen Monaten wird Afghanistan in Deutschland als Staat mit sicheren Regionen gelistet, um Geflüchtete auch in das Bürgerkriegsland abschieben zu können. Die Abschiebungen aus Deutschland, die durch SPD, Union und Grüne möglich gemacht wurden, kosteten nun einem Flüchtling sein Leben. Farhad Rasuli, am 14. Februar von Deutschland nach Kabul abgeschoben, verlor letzte Woche sein Leben bei einem Angriff der Taliban auf seine Familie. Dass Afghanistan nicht sicher ist, bestätigen sogar die Bundesregierung, zumindest, wenn es […]

Weiterlesen...

Angela die Barmherzige

18. Mai 2017 - 12:12 | | Politik | 0 Kommentare

Linksliberale Medien küren Angela Merkel zur Schutzpatronin der Geflüchteten. Dabei ist ihre Politik die Wurzel des Problems, meint Christian Ott. Es gibt wohl kaum eine Spitzenpolitikerin, bei der die öffentlichen Meinungen so stark auseinandergehen wie bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Zwar wurde und wird ihr Umgang mit Geflüchteten von der AfD, aber auch vom rechten CDU-Flügel scharf kritisiert und für rechte Propaganda genutzt, dafür erntet sie links von der CDU immer wieder Lob. Auch viele Menschen, […]

Weiterlesen...

Die Anstalt: Der moderne Arbeiter

17. Mai 2017 - 11:23 | | FL TV | 0 Kommentare
Arbeiterklasse

Die Anstalt dürfte die wohl kritischste Sendung im deutschen Fernsehen sein. Immer wieder thematisiert sie aktuelle politische Probleme und hat damit die Rolle als Opposition zum neoliberalen Mainstream eingenommen. In der neusten Folge beschäftigt sich die Sendung mit der Arbeiterklasse, ihre Verdränung an den Rand und die Frage, warum Teile der Arbeiterklasse inzwischen rechte Parteien wählen. Die Sendung selbst nimmt dabei nicht nur die Entwicklung unter der Arbeiterschaft in den Blick, sondern hinterfragt auch welche […]

Weiterlesen...

Die Gretchenfrage: Linke und die Religion

16. Mai 2017 - 10:31 | | FL TV | 2 Kommentare
Religionsfreiheit

In der deutschen Linken dürfte kaum ein Thema so sehr für kontroversen Sorgen, wie die Frage nach dem Verhältnis zu Religion und religiösen Menschen. Marx wird dabei eine religionsfeindliche Haltung nachgesagt, häufig mit Verweis auf das Zitat „Religion ist das Opium des Volkes“, womit auch einige Linke heutzutage ihre antireligiöse Haltung zu legitimieren versuchen. Wer Marx folgt erkennt allerdings das Linke die Religionsfreiheit verteidigen sollten. Carsten Schmitt und Yasmin Souhil erläutern in einem spannenden Vortrag […]

Weiterlesen...

Schafft die Fernsehtalkshows ab

15. Mai 2017 - 12:02 | | Kultur | 1 Kommentare

Polit-Talkshows prägen unser Bild von Politik. Aber Politik ist weder Theater noch Expertenstreit. Schafft sie ab, um unsere politische Kultur zu retten, fordert Alexander Hummel Sonntagabend, 21:45 – in der ARD läuft Anne Will. Gerade lief Tatort. Der Blutdruck ist dank der wöchentlichen Portion Mord und Totschlag noch leicht erhöht. Wer jetzt noch nicht müde genug ist ins Bett zu gehen, aber schon so müde, nur noch auf der Couch sitzen bleiben wollen, schaut sich […]

Weiterlesen...

Blockaden sind demokratisch

14. Mai 2017 - 15:28 | | Politik | 0 Kommentare

Nach dem AfD-Parteitag in Köln hieß es unter anderem, dass Blockaden die Äußerung politischer Meinungen verhindern würden. Das ist falsch, denn eine Blockade kämpft gegen antidemokratische Ideologien und wird somit zum demokratischen Akt. Wenn Rechtsextreme oder die AfD zu Demos oder Parteitagen zusammenkommen, gibt es fast immer Aktionen dagegen. Das Aktionsspektrum reicht dabei von Gegendemonstrationen bis zu Blockaden. Aber während Gegendemos von der Öffentlichkeit positiv aufgenommen werden, ist das bei Blockaden ganz anders. Teilnehmer*innen von […]

Weiterlesen...

Wie die USA Terrorismus schaffen

13. Mai 2017 - 13:02 | | Politik | 1 Kommentare

Die USA prahlen gerne mit ihrem Engagement für die Demokratie. Aber ihre Interventionen haben Tod und Despotismus für den Nahen Osten ergeben. Die erste Ausgabe von „Catalyst: A Journal of Theory and Strategy“ ist soeben erschienen. Im Februar schrieb der auf den Mittleren Osten spezialisierte Historiker Juan Cole darüber, wie es den USA gelingen könnte, den IS zu besiegen. Die Antwort, so argumentierte er, sei eine Allianz mit dem Iran und seinem Miliz-Netzwerk. Cole hat […]

Weiterlesen...