Spanien: Politische Sabotage und Neuwahlen

6. Oktober 2019 - 17:17 | | Politik | 3 Kommentare

Im April sah es noch relativ klar aus: Der sozialdemokratische Ministerpräsident Pedro Sánchez wird weiter regieren. Mit 28,67% schnitt die PSOE klar vor den übrigen Parteien der rechtskonservativen Partido Popular (16,69%), der rechtsneoliberalen Ciudadanos (15,86%), der linken Unidas Podemos (14,32%) und der rechtsextremen VOX (10,26%) ab. Eine Koalition der rechten Kräfte, wie sie bereits seit Dezember 2018 in Andalusien angeführt wird, konnte abgewendet werden. Allerdings wurde jetzt zum 10. November Neuwahlen verkündet. Schuld sei, laut […]

Weiterlesen...

Almans for Hubraum

27. September 2019 - 12:00 | | Politik | 1 Kommentare

Wälder brennen, die Temperaturen steigen und jeden Tag sind neue erschreckende Befunde über den Klimawandel zu hören. 1,4 Millionen Menschen haben alleine in Deutschland am 20.09. bundesweit für konsequenten Klimaschutz gestreikt. Doch nicht alle sind damit so wirklich begeistert. Seit kurzem hat sich eine neue Fridays for Gruppe gegründet, allerdings mit einem gewaltigen Unterschied zu den restlichen Organisationen. Kern ihres Zieles ist es aktiv gegen den Klimaschutz zu wettern. Der Name lautet Fridays for Hubraum. […]

Weiterlesen...

Bruno Kern: Das Märchen vom Wachstum

19. September 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Das neue Buch von Bruno Kern „Das Märchen vom Grünen Wachstum“ erweist sich als gut recherchiert und voll von einem breit gefüllten Fachwissen. Formen eines grünen Kapitalismus lehnt er mit guten sowie anschaulichen Argumenten ab und plädiert stattdessen für eine ökosozialistische Gesellschaft. Jedoch finden sich auch ein paar problematische Schlussfolgerungen, die sich vor allem am Ende des Werkes wiederfinden. Zu Beginn muss gesagt werden, dass der Wissenschaftler durch viel Fachwissen, gute Erklärungen und interessante Vorschläge […]

Weiterlesen...

Die herrschenden Klassen profitieren von der imperialen Lebensweise – Im Gespräch mit Ulrich Brand

4. September 2019 - 13:12 | | Politik | 0 Kommentare

Im Zuge der Debatte um Fridays for Future und die Zerstörung unseres Planeten ist auch die Debatte über die Verantwortung des globalen Nordens verstärkt aufgekommen. Prof. Dr. Ulrich Brand hat mit Markus Wissen das Buch „Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus“ veröffentlicht, in dem er sich mit der Verantwortung des Nordens auseinandersetzt, wir haben mit ihm gesprochen. Die Freiheitsliebe: Was ist die Imperiale Lebensweise? Ulrich Brand: Mit dem Begriff der […]

Weiterlesen...

Elektroautos sind weder klimafreundlich noch eine Alternative – Im Gespräch mit Winfried Wolf

18. August 2019 - 18:43 | | Politik | 2 Kommentare

In Deutschland findet aktuell eine Debatte über Elektroautos als Alternative zu Benzinern statt. wir haben mit Winfried Wolf, Klimaexperte und Autor des Buchs “ Mit dem Elektroauto in die Sackgasse“, gesprochen. Die Freiheitsliebe: In der aktuellen Debatte um den Klimawandel wird auch über mögliche klimafreundliche Mobilität diskutiert. Häufig wird dann von E-Autos gesprochen. Was hälts du davon? Winfried Wolf: Die Debatte über eine klimafreundliche Mobilität ist wichtig. Die Suche nach Alternativen ist notwendig. Elektroautos sind […]

Weiterlesen...

Wer protestiert eigentlich bei Fridays for Future?

2. August 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Seit Monaten gehen weltweit Schülerinnen und Schüler Freitags statt in die Schule auf die Straße. Sie haben es geschafft den medialen Diskurs von der rassistischen Flüchtlingsdebatte auf den Klimawandel zu lenken. Statt allerdings inhaltlich auf die Forderungen der Protestierenden einzugehen, debattiert das politische Establishment darüber, ob es gerechtfertigt sei während der Schule zu streiken. Die Konsequenz? Es bildet sich ein starkes Hinterfragen staatlicher Kompetenzen aus: So gaben Schülerinnen und Schüler in einer Befragung des Instituts […]

Weiterlesen...

Earth Overshoot Day rückt schon wieder näher!

29. Juli 2019 - 12:00 | | Politik | 3 Kommentare

Rettet die Erde, nicht das System: Heute ist der Earth Overshoot Day (dt. Welterschöpfungstag). Es ist der Tag im Jahr, an dem die Erde an die Kapazität ihrer Ressourcen stößt und erschöpft ist. Ab diesem Zeitpunkt werden mehr Ressourcen verwendet als langfristig gesehen verfügbar sind. Im Vergleich zum Jahr zuvor fiel er dieses Jahr 3 Tage vorher.  2015 war es noch der 13. August, im Jahr 2000 sogar noch im Oktober. Doch was will uns […]

Weiterlesen...

Kommunistischer Bürgermeister in der Türkei

6. Juli 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Seit 2019 hat die Türkei einen kommunistischen Bürgermeister in einer Provinzverwaltung. In der kurdisch-alevitischen Stadt Dersim (türkisch: Tunceli) gewann Fatih Mehmet Maçoğlu‎ mit der Türkischen Kommunistischen Partei (TKP) die Kommunalwahlen im März mit 32%, in einem Einzugsgebiet von etwa 85.000 Menschen. Zuvor erlangte er bereits mit seiner Partei 2014 den Sieg in dem Dorf Ovacik der besagten Provinz mit 36%. Doch was sind die Gründe für diesen starken Erfolg und die Beliebtheit des Bürgermeisters sowie […]

Weiterlesen...

Weshalb die Zukunft ohne E-Autos auskommen muss

18. Juni 2019 - 16:00 | | Politik, Wirtschaft | 2 Kommentare

Den großen deutschen Automobilkonzernen und der Großen Koalition zu Folge gibt es keinen Grund zur Sorge bei der Mobilität: Wir steigen alle einfach bequem irgendwann vom herkömmlichen Auto zu einem Elektroauto um und schon scheint das Problem gelöst zu sein. Schließlich stoßen die „ökologischen“ Fahrzeuge keine Abgase aus und werden mit Strom getankt. Ein wahrliches Paradies aus der Misere, wären da nicht zahlreiche soziale und vor allem ökologische Nebenwirkungen. Wieso wir in Zukunft ohne Elektroautos […]

Weiterlesen...

Wie Frauen in Spanien die Gesellschaft verändern!

11. Juni 2019 - 16:00 | | Politik | 0 Kommentare

6 Millionen Frauen streikten in diesem Jahr am 8. März in Spanien und lähmten das gesamte Land. Sie haben damit Geschichte geschrieben und die letztjährige Mobilisierung sogar übertroffen. Diesmal streikten sie 24 Stunden im Bildungs- und Fürsorgebereich und nicht wie im letzten Jahr für 2 Stunden, sowie riefen zu einem Konsumverzicht auf, um auf die unsoziale und zerstörerische Wirtschaftsweise hinzuweisen und sich mit Frauen aus dem Globalen Süden zu solidarisieren. Sogar die großen etablierten Gewerkschaften […]

Weiterlesen...